Logo Stiftung für Hochschulzulassung Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo studienwahl.de
Ein Kompass liegt auf der Wiese

Offizieller Studienführer für Deutschland

Anzeige
  • Jacobs University
  • Jacobs University
  • Jacobs University
  • Jacobs University
  • Jacobs University

Jacobs University – welcome to your future

 

Die Jacobs University in Bremen ist eine private, unabhängige Hochschule mit höchsten Ansprüchen an Forschung und Lehre. Als eine der internationalsten Universitäten Deutschlands zeichnet sie sich durch eine wahrhaft interkulturelle Gemeinschaft aus. Junge Menschen aller Kontinente werden hier zu Weltbürgern mit Führungsqualitäten ausgebildet. Studierende, Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter arbeiten gemeinsam daran, Wissen zu erwerben und zu vermitteln. 

Die Hochschule im Fokus 

Die 2001 gegründete Universität spricht begabte und aufgeschlossene Studierende aus der ganzen Welt an. Derzeit leben und studieren über 1.300 junge Menschen aus mehr als 100 Nationen auf unserem Campus. Die Lehr- und Forschungssprache ist Englisch.

Die Jacobs University ist eine forschungsorientierte, staatlich anerkannte Universität mit einem breiten Angebot an Undergraduate- und Graduate-Studienprogrammen aus Natur-, Sozial-, Technik- und Wirtschaftswissenschaften. Dank der kleinen Klassen fungieren die Professoren der Jacobs University als individuelle, persönliche Mentoren und akademische Berater für die Studierenden.

Im Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), dem umfassendsten und detailliertesten der deutschsprachigen Hochschullandschaft, erreicht die Jacobs University seit der ersten Teilnahme im Jahr 2005 kontinuierlich Spitzenbewertungen.

Lehre und Forschung  

Das Lehrangebot basiert auf Programmen, die sich an den Schwerpunktbereichen der Jacobs University orientieren:

MOBILITÄT – VON MENSCHEN, WAREN UND INFORMATIONEN

GESUNDHEIT – SCHWERPUNKT AUF BIOAKTIVEN SUBSTANZEN

DIVERSITÄT – IN MODERNEN GESELLSCHAFTEN

Globale Fragen werden an der Jacobs University nicht aus dem Blickwinkel einer einzigen Fachrichtung betrachtet, sondern stets transdisziplinär: Forschende und Studierende aus unterschiedlichen Gebieten arbeiten gemeinsam an Antworten und Lösungen. Schon in ihrem ersten Studienjahr sind die Studierenden aktiv an der Forschung beteiligt.

Die Jacobs University bietet außerdem Pre-Degree-Programme, in denen Studierende ihre wissenschaftlichen Lernfähigkeiten stärken und verschiedene Studienfächer ergründen können, bevor sie ein Studium beginnen. Das Foundation-Year-Programm ermöglicht Orientierung in den Bereichen Ingenieurwissenschaften, Informatik, Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften. Studierende, die sich für Medizin begeistern, erlangen im Rahmen des Medical-Preparatory-Jahres (MedPrep) Grundlagenwissen aus Medizin und Naturwissenschaften, sammeln in Labor- und Medizinpraktika praktische Erfahrungen und verbessern so ihre Aussichten auf ein Studium an einer medizinischen Hochschule.

In vielen Bereichen sind auch individuelle PhD-Forschungsprogramme möglich.

Die Jacobs University hat Studienaustauschprogramme mit insgesamt 26 internationalen Partnern, unter anderem mit der Rice University, Washington State University, Carnegie Mellon University, Thammasat University und dem Lafayette College; außerdem nimmt sie am EU-Austauschprogramm „ERASMUS“ teil.

Das Leben auf dem Campus

Der grüne und baumbestandene 34-Hektar-Campus der Jacobs University beherbergt eine interkulturelle Gemeinschaft, die in Europa beispiellos ist. Ein Student Activities Center, verschiedene Sporteinrichtungen, ein Musikstudio, ein von Studierenden betriebenes Café, Veranstaltungsorte für Konzerte und unser Interfaith House bieten den Studierenden ein umfassendes und interessantes Freizeitangebot.

Die neueste Erweiterung des Campus ist das Sports and Convention Center (SCC), in dem die jährliche Abschlussfeier stattfindet. Im SCC befinden sich ein Fitnesscenter für Studierende, Lehrkörper und Mitarbeiter sowie Einrichtungen für Hallenfußball, Basketball, Hockey, Cricket, Badminton, Volleyball und Handball. 

Internationale Talente

Huilin (20) – International Logistics Management and Engineering (B. Sc.), Schwerpunktbereich Mobility

Es sind drei Dinge, die ich an der Jacobs University besonders schätze. Wir sind eine kleine Uni. In meinem Jahrgang sind wir rund 20 Leute; jeder kennt jeden, jeder ist willkommen, egal, welchen kulturellen Hintergrund er hat. Zum Zweiten sind es die vielen Veranstaltungen auf dem Campus. Es gibt so viele Möglichkeiten! Gemeinsam mit einer Freundin habe ich ein chinesisches Neujahrsfest organisiert. Und dann ist da die Diversität. Als ich vor über einem Jahr nach Bremen kam, war ich nervös und schüchtern. Ich machte mir Sorgen, ob ich Freunde finden würde. Und jetzt? Ich habe so viele Freunde aus allen möglichen Ländern, das hätte ich mir in China nie vorstellen können. Es sind so viele unterschiedliche Kulturen auf dem Campus versammelt, die respektvoll miteinander umgehen und neugierig aufeinander sind. Jacobs ist ein wirklich guter Platz zum Studieren. Die Universität eröffnet einem viele Chancen. Ich kehre im zweiten Halbjahr zurück nach China, aber nur für kurze Zeit: für ein Praktikum in einer neuen Fabrik der Daimler AG in Beijing. Das hat sich durch ein gemeinsames Projekt mit dem Automobilhersteller hier in Bremen ergeben. Dafür bin ich der Jacobs University dankbar.


Ali (22) – Integrated Social Sciences (B. A.), Schwerpunktbereich Diversity

Einer meiner Lehrer hat mich auf die Jacobs University aufmerksam gemacht. Ich habe den Flyer gelesen und war sofort überzeugt. Meinen Studiengang gibt es in dieser Form nirgends in Deutschland, besonders der interdisziplinäre Ansatz hat mich beeindruckt. Denn nur wenn ein Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird, lässt es sich auch erfassen. Mein Großvater ist in den 70er-Jahren als Gastarbeiter aus der Türkei nach Deutschland gekommen. Ich bin der Erste in unserer Familie, der studiert. Die Vodafone-Stiftung finanziert mein Studium, das macht mich sehr glücklich.

Die Jacobs University fördert uns, aber sie fordert auch viel. Wer nicht gewillt ist, zu lernen und sich zu engagieren, der ist hier am falschen Platz. Die Klassen sind sehr klein, der Kontakt zu den Professoren ist eng. Wenn man Fragen hat, kann man sie direkt mit ihnen besprechen. Das ist toll und sehr ungewöhnlich für eine deutsche Universität. Viele von uns sind zudem sehr früh, schon ab dem zweiten Semester, an Forschungsvorhaben der Professoren beteiligt. Einen Eindruck davon zu bekommen, wie Forschung funktioniert, ist eine sehr gute Erfahrung. Und natürlich ist es etwas Besonderes, mit Menschen aus den verschiedensten Ländern zusammen studieren und leben zu können. Mitzubekommen, wie sie denken, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Kulturen zu erfahren, empfinde ich als Privileg. Ich werde jetzt meinen Master machen. Mein Traum ist es, als Policy Analyst bei einer internationalen Organisation zu arbeiten. Etwa bei den Vereinten Nationen oder der OECD. Mein Studium hier hilft mir, diesen Traum zu verwirklichen. Dessen bin ich mir sicher.

Kontakt:

Unser Admission Team beantwortet alle Fragen rund um Studienprogramm und Zulassungsvoraussetzungen.

E-Mail: admission@jacobs-university.de

Facebook: “Jacobs Admission

Telefon: +49 421 200 4200

    

Drucken Versenden
Nach obenNach oben