Logo Stiftung für Hochschulzulassung Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo studienwahl.de
Ein Kompass liegt auf der Wiese

Offizieller Studienführer für Deutschland

Anzeige
  • Ostfalia
  • Ostfalia - Campus Salzgitter
  • Ostfalia - Campus Suderburg
  • Ostfalia - Campus Wolfenbüttel
  • Ostfalia - Campus Wolfsburg

OSTFALIA

Hochschule für angewandte Wissenschaften

 

Die Ostfalia: Interdisziplinär. Praxisorientiert. Nah.

Die Ostfalia ist eine Hochschule für Technik, Sozial- und Gesundheitswesen, Wirtschaft, Recht - und noch viel mehr! Uns zeichnet nicht nur die Vielfalt unserer Fachdisziplinen aus, sondern auch die Vielfalt der Menschen, die zu uns gehören. Getreu dem Motto: Die Mischung macht´s!. Unser Leitbild inspiriert Hochschulangehörige aus Lehre, Forschung und Verwaltung gleichermaßen, die Werte und Prinzipien der Ostfalia anzuwenden. Und  es soll für Studierende ein Umfeld schaffen, das Eigeninitiative, vertrauensvolle Zusammenarbeit und Verantwortungsbereitschaft fördert.

Netzwerke knüpfen, Türen öffnen

Die Hochschule ist mit insgesamt zwölf Fakultätenin den Städten Salzgitter, Suderburg, Wolfenbüttel und Wolfsburg zu Hause. Zum breit gefächerten Studienangebot gehören über 70 Studiengänge, darunter zahlreiche Fern- und Weiterbildungsstudiengänge.

Besonders erwähnenswert sind die dualen Studiengänge, beziehungsweise die „Studiengänge im Praxisverbund“, bei denen gleich zwei berufsqualifizierende Abschlüsse – ein Hochschulabschluss und der Abschluss einer betrieblichen Berufsausbildung bei einem Partnerunternehmen der Ostfalia – in kurzer Zeit erworben werden können.

Derzeit sind rund 13.000 junge Frauen und Männer an der Ostfalia immatrikuliert. Mehr als 75 Prozent der Absolventinnen und Absolventen haben spätestens drei Monate nach ihrem Hochschulabschluss einen Job gefunden, der ihrer Ausbildung entspricht. Viele von ihnen haben bereits vor ihrem formalen Studienabschluss einen Arbeitsvertrag in der Tasche.

Die Ostfalia hat über 100 internationale Hochschulkooperationen, die sich über alle Kontinente erstrecken. Diese ermöglichen nicht nur den Austausch von Dozentinnen und Dozenten, sondern bieten insbesondere den Studierenden die Möglichkeit, internationale Erfahrungen zu sammeln. Sie können ein Semester im Ausland studieren, ein Praxissemester absolvieren, Sprachkenntnisse verbessern, ausländische Studienabschlüsse erwerben und andere Kulturen kennen lernen.

Neue Wege gehen, Grenzen überschreiten

Für die Hochschule heißt Praxisbezug in der Forschung und Entwicklung, konkrete Handlungsprobleme und aktuelle Fragestellungen aus der betrieblichen und gesellschaftlichen Praxis aufzugreifen und hierzu wissenschaftlich fundierte, umsetzbare Lösungen zu erarbeiten. Voraussetzung hierfür ist fachliches Know-how, das in den Instituten der Hochschule gebündelt zur Anwendung kommt.

Während die Ostfalia mit technischer Ausstattung und Fachwissen den Handlungsspielraum von Unternehmen erweitert, profitiert sie sowohl in der Lehre als auch bei weiteren Forschungsvorhaben vom direkten Bezug zur Praxis. Der Wissens- und Technologietransfer unterstützt und fördert den Informations- und Erfahrungsaustausch mit Unternehmen und initiierte und realisierte bereits viele gemeinsame erfolgreiche Projekte mit der Wirtschaft.
Durch den Einsatz innovativer Lehrstrategien und Bildungstechnologien, z. B. im Blended Learning Format, ermöglicht die Ostfalia qualitativ hochwertige berufsbegleitende, wettbewerbsfähige, wissenschafts- und forschungsnahe Studienangebote. So kann auf Veränderungsprozesse auf dem Arbeitsmarkt und auf persönliche Situationen der Lernenden individuell und unmittelbar eingegangen werden.

Wissen schaffen, Begeisterung wecken

Studieninteressierte können die Ostfalia auf vielerlei Arten entdecken. Die Zentrale Studienberatung berät individuell persönlich, am Telefon oder per E-Mail. Wer sich lieber direkt von Studierenden beraten lassen möchte, schreibt einfach eine Mail an die studentische Studienberatung: studentische-studienberatung@ostfalia.de.

Ab einer Gruppe von acht Personen führt Sie unsere Studienberatung auch  persönlich durch bis zu drei Fakultäten eines Campus‘. Dort können Sie dann ausgewählte Vorlesungen und Labore besuchen und Ihre persönlichen Fragen stellen.
Oder warum nicht einfach mal den Schulunterricht in unsere Labore verlegen? Unser Schülerlabor macht‘s möglich. Lehrkräfte der Ostfalia übernehmen und gestalten dabei die Unterrichtsstunden. Gern kommen wir aber auch mit einem Vortrag zum Thema Ihrer Wahl an Ihre Schule – zum Beispiel mit dem Energiemobil der Fakultät Versorgungstechnik. Ein studentisches Team hat hierzu eine 90-minütige Unterrichtseinheit entwickelt und bezieht die Klasse bei ihren Energieexperimenten und Überlegungen aktiv mit ein.
Die Hochschulinformationstage „Studium unter der Lupe“ laden an allen vier Standorten zum Hochschulluft schnuppern ein. Darüber hinaus können Jungen und Mädchen einmal im Jahr am Zukunftstag, Studienfächer und Berufe kennenlernen, in denen Männer bzw. Frauen bisher weniger stark vertreten sind. Beim Mädchen-Computerworkshop können Mädchen zwischen 11-14 Jahren in ihren Sommerferien lernen, wie man eine Webseite gestaltet. Diese und viele weitere Angebote, wie „Student for one day“, das Niedersachsen-Technikum, der Ostfalia-Wissenschaftstruck, diverse Messeauftritte oder das Frühstudium, bieten Schülerinnen und Schülern die Chance, die Ostfalia kennenzulernen.

Erste Informationen u. a. zur Studienfinanzierung und Stipendien erhalten Studieninteressierte in den Studierenden-Servicebüros, die an jedem Standort vertreten sind.

Vielfalt leben, Chancen bieten

Die Ostfalia unterstützt eine lebendige Campuskultur und bietet viele Anregungen für ein spannendes Hochschulleben.
Dazu gehört selbstverständlich auch eine aktive studentische Selbstverwaltung, die sich für die Belange der Studierenden einsetzt, wie der Allgemeine Studierendenausschuss, das Studierendenparlament und die Fachschaften.

Zahlreiche studentische Projekte und Initiativen laden dazu ein, erworbene Kenntnisse außerhalb des Hörsaals zu vertiefen oder einfach, um sich zu treffen und die Zeit gemeinsam mit Kommilitoninnen und Kommilitonen zu verbringen.  Je nach Interessensgebiet und Standort können Studierende einen Waldgarten gestalten, humanoide Roboter und selbstfahrende Fahrzeuge bauen, beim Hochschulradio mitwirken, ein Musikfestival organisieren, bei sog. Debate Nights mitdiskutieren, an der Formula Student teilnehmen, mit Graffiti-Kunst die Hip-Hop-Kultur fördern und vieles mehr. Auch im vielseitigen Angebot des Hochschulsports ist für jede/n was dabei.

Um Studierenden mit Kind die Vereinbarkeit von Studium und Familie zu erleichtern, bietet die Ostfalia verschiedene Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Wickel- und Stillplätze und Unterstützung in der Studienorganisation an. Das Gleichstellungsbüro berät und informiert rund um das Thema „Familiengerechte Hochschule“ sowie „Gender  und Diversity im Hochschulalltag“. Studieninteressierte mit körperlichem Handicap können vor Studienbeginn in Begleitung der Studienberatung und/oder einer Vertretung des Gebäudemanagements die Räumlichkeiten vor Ort besichtigen. In Zusammenarbeit mit der  Gebäudeverwaltung können dabei auch individuelle Lösungen erarbeitet werden. Bei Bedarf unterstützt die Ostfalia auch bei der Beantragung sonstiger Hilfen (z.B. Gebärdendolmetscher/in, technische Hilfsmittel).

Potentiale fördern, Format gewinnen

An allen Fakultäten der Ostfalia stehen sogenannte Lerncoaches zur Verfügung, die Studierende dabei unterstützen, Aufgaben, Situationen und Herausforderungen, denen sie in ihrem Studium begegnen, selbstverantwortlich und erfolgreich zu bewältigen. Sie erhalten Hilfe bei studienbedingten und persönlichen Anliegen, wie zum Beispiel fehlenden Lernstrukturen, Aufschiebe-Tendenzen, Prüfungsangst oder Krisensituationen. Denn: erfolgreich zu studieren bedeutet nicht nur die reine Aneignung von Fachwissen. Es setzt ebenso persönliche und soziale Kompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit, Konfliktlösung, Selbstvertrauen, Motivation und Verantwortungsbewusstsein voraus. Auch Methodenkenntnisse wie Zeitmanagement, Organisationsvermögen, Problemlösestrategien und Transferfähigkeit sind gefragt. Die Beratung ist grundsätzlich freiwillig und die Gespräche sind vertraulich.
Studierende und Alumni, die ein eigenes Unternehmen gründen wollen, erhalten im Entrepreneurship Center qualifizierte Beratung, kostenfreie Büroräume und ein individuelles Coaching. Ziel ist es, Studierenden eine Unternehmensgründung als lohnende und erfüllende Karriereoption zu vermitteln und eine lebendige Gründungskultur in der Region zu schaffen. 

 

Fotos: M. Papendieck

-----------------------------------------------------------------------------------------


Bewerbungshotline: Tel. 05331-939-77770

Zentrale Studienberatung

Postanschrift:
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
Zentrale Studienberatung
Salzdahlumer Str. 46/48
38302 Wolfenbüttel

Besucheradresse:
Am Exer 45, 38302 Wolfenbüttel
Telefon: +49 (0) 5331/939-15200
E-Mail: studienberatung@ostfalia.de

 

Drucken Versenden
Nach obenNach oben