Logo Stiftung für Hochschulzulassung Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo studienwahl.de
Ein Kompass liegt auf der Wiese

Offizieller Studienführer für Deutschland

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Der Bundesfreiwilligendienst steht seit 2011 Frauen und Männern jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht offen. Geleistet werden kann er in gemeinwohlorientierten Einrichtungen, insbesondere in der Kinder- und Jugendhilfe, einschließlich Einrichtungen für außerschulische Jugendbildung und für Jugendarbeit, in Einrichtungen der Wohlfahrts-, Gesundheits- und Altenpflege, der Behindertenhilfe, der Kultur- und Denkmalpflege, der Integration, der Flüchtlingshilfe, des Zivil- und Katastrophenschutzes, in Sportvereinen sowie in Einrichtungen, die im Umwelt- und Naturschutz tätig sind.

Der Bundesfreiwilligendienst dauert in der Regel zwölf, mindestens jedoch sechs und höchstens 18 Monate. Im zeitlichen Umfang ist er mit einer Vollzeitbeschäftigung vergleichbar. Sofern die Freiwilligen älter als 27 Jahre sind, ist auch Teilzeit von mehr als 20 Wochenstunden möglich.

Generell ist der Bundesfreiwilligendienst ein freiwilliges Engagement und damit ein unentgeltlicher Dienst. Das Taschengeld und die übrigen Leistungen (z.B. Geld- oder Sachleistungen für Unterkunft und Verpflegung) werden demnach nicht vorgegeben, sondern mit der jeweiligen Einsatzstelle vereinbart. Für das Taschengeld gilt eine Höchstgrenze von 381 Euro monatlich (Stand: 2017).

 

 


Hinweis

Die Freiwilligen im BFD werden gesetzlich sozial- und unfallversichert. Bei Vorliegen der allgemeinen gesetzlichen Voraussetzungen besteht Anspruch auf Kindergeld und Kinderfreibeträge.

Die Freiwilligen werden pädagogisch begleitet. Neben einer individuellen Betreuung in den Einsatzstellen sind bei zwölfmonatiger Dauer des Dienstes u.a. 25 Seminartage vorgeschrieben, in denen soziale, kulturelle, interkulturelle und ökologische Kompetenzen vermittelt werden und das Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwohl gestärkt wird. Im BFD sind fünf Seminartage zur politischen Bildung vorgeschrieben.

Am Ende des Dienstes haben die Freiwilligen Anspruch auf ein Zeugnis mit den erworbenen berufsqualifizierenden Merkmalen.


Weitere Informationen

Bundesfreiwilligendienst
www.bundesfreiwilligendienst.de

BAFzA
Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben
www.bafza.de

BMFSFJ
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
www.bmfsfj.de

Drucken Versenden
Nach obenNach oben
Signet Finder
Geprüft von den Ländern der Bundesrepublik Deutschland
Bedienungshinweis
17734
Studiengänge
443
Hochschulen
Erweiterte Suche Deutschlandkarte Bedienungshinweis
Suchergebnisfenster schließen
Treffervorschau
Studiengängez.B.:
Buchinhalte:
Aktuelle Beiträge: