Studienwahl Logo

Newsletter 04. September 2009

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Während manche Hochschulen noch die eingegangenen Bewerbungen sichten, geben andere schon die noch freien Studienplätze bekannt. Bundesweit und "offiziell" sind diese auf der neuen Studienplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz und der Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen, die seit 01. September online ist, zu finden. Mehr dazu in der Rubrik "Studium, Ausbildung und Beruf".

Ansonsten tut sich auch noch einiges in der deutschen Hochschullandschaft: So wurde die Fachhochschule Wiesbaden zum 01. September umbenannt in "Hochschule RheinMain - University of Applied Sciences". Die Fachhochschule Braunschweig/ Wolfenbüttel ist ebenfalls seit Monatsanfang unter dem neuen Namen "Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften" zu finden.

Viel Spaß beim Lesen wünschen

die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl"

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Schülertag "Elektro- und Informationstechnik" in Duisburg

Bereits nächste Woche, nämlich am 10. September, lädt die Universität Duisburg Essen auf ihrem Campus Duisburg Oberstufenschüler/innen zu einem kostenlosen Schülertag "Elektrotechnik und Informationstechnik" (EIT) ein. Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften stellt in Vorträgen, Experimenten und Laborbesichtigungen vor, was die Elektrotechnik alles zu bieten hat. Es geht um Themen wie Nano-Elektronik, Photovoltaik, Medizintechnik usw.
Wichtig: Die Anmeldung via Internet ist nur noch bis zum 06. September möglich.

Info-Tag an Frankfurt School

Die Frankfurt School of Finance & Management (FS) lädt am 24.Oktober zu einem Info-Tag ein. Von 10 bis 16 Uhr können sich Besucher über das Studienangebot informieren, Schnuppervorlesungen besuchen oder Kontakt zu Firmen aufnehmen, die FS-Studierende parallel zum Studium ausbilden oder beschäftigen. Darüber hinaus können Infos zur Studienfinanzierung sowie zu internationalen Partnerhochschulen eingeholt werden.

Beratung zum Lehrerberuf in Nordrhein-Westfalen

Vom 14. bis 26. September 2009 bieten die Studienseminare für Lehrämter an Schulen zusammen mit Partnern wie der Arbeitsagentur Nordrhein-Westfalen (NRW) für interessierte Schüler/innen der Jahrgangsstufen 12 und 13 Veranstaltungen zum Lehrerberuf in Nordrhein-Westfalen an. Auf diesen Veranstaltungen sollen Oberstufenschüler/innen für den Lehrerberuf gewonnen werden. Sie sollen u.a. über den mittel- und langfristigen schulform- und fächerspezifischen Lehrkräftebedarf informiert werden. Zudem sollen ihnen weiter Aspekte wie z.B. die Frage nach der Eignung für den Lehrerberuf nähergebracht werden.
Nähere Infos gibt es beim Schulministerium NRW.

Anzeige:

Bild: Studenten im EBC Bielefeld

Euro-Business-College Bielefeld bietet Schnupperstudium im Oktober!

Das neue Semester startet am 01.10.09. Es sind noch Studienplätze frei. "Schnupperstudenten" können für nur 95 € im Oktober an den Vorlesungen teilnehmen und die Studienangebote "International Business Management"
und "International Tourism & Event Management" unverbindlich testen. Nahtloser Studieneinstieg ist möglich.

Infos: www.ebc-bielefeld.de

TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de

Neue Studiengänge

Studium rund um Materialien

Bild: Molekülmodell - ©iStockphoto.com/lenmZum Wintersemester 2009/2010 startet an der Universität Göttingen der neue interdisziplinäre Bachelorstudiengang "Materialwissenschaft". Der Studiengang vermittelt insbesondere die naturwissenschaftlichen Grundlagen, die für die Materialwissenschaften notwendig sind.
Die Studierenden besuchen in sechs Semestern Veranstaltungen der Fakultäten Chemie, Physik sowie Geowissenschaften und Geografie.
Bewerbungen sind bis zum 09. Oktober direkt an die Hochschule zu richten.

 

TIPP: Infos über Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

Theologie Online Self Assessment in Freiburg

Um zu erfahren, ob das Studium der Katholischen Theologie zu einem passt, können Studieninteressenten seit kurzem an der Universität Freiburg an einem etwa 60- bis 90-minütigen Online Self Assessment (kurz: OSA) teilnehmen.
In Selbsttests können sie prüfen, wie gut das Profil der Freiburger Theologie zu ihren Erwartungen an das Studium und ihren akademischen und beruflichen Interessen passen. Inhalte des Studiums werden in kurzen Beispielaufgaben vermittelt. Interviews mit Theologiestudenten geben einen Einblick in das Studienumfeld und beantworten typische Fragen von Studieninteressenten.

Internetbörse für freie Studienplätze

Bild: Logo der Studienplatzbörse des HSKDas Angebot an Studiengängen, die im Vergabeverfahren nicht besetzt wurden und nun per Losverfahren vergeben werden, ist seit 01. September in der bundesweiten "offiziellen" Studienplatzbörse ersichtlich, die unter www.freie-studienplaetze.de sowie www.hochschulkompass.de/studienplatzboerse.html zu erreichen ist. Das Portal wird gemeinsam von ZVS und Hochschulrektorenkonferenz (HRK) betrieben. Studieninteressierte können sich die noch freien Angebote anzeigen lassen. Die Börse wird solange online sein, bis die Hochschulen keine freien Studienplätze mehr anbieten.

Portal zum Thema Frühpädagogik

Wer sich für ein Studium der Frühpädagogik interessiert, findet auf dem neuen Internet-Portal "Frühpädagogik studieren" vielfältige Information zu allen Bachelor- und Masterstudiengängen in diesem Bereich und eine Suchfunktion, mit der ein passender Studiengang zu finden ist. Daneben bietet das Portal einen kostenfreien Stellenmarkt, Veranstaltungshinweise, Literaturtipps sowie Nachrichten rund ums Thema Frühpädagogik.
Betrieben wird das Webangebot vom Institut für Bildungs- und Sozialpolitik der FH Koblenz.

nach oben Pfeil

Studieren und Arbeiten im Ausland

Auslandsstudium mit Kind

Bild: Student mit Kind lerntStudieren mit Kind – das ist gar nicht so leicht (wir berichteten im Thema des Monats "Studieren und Kinderkriegen - geht das?"). Noch schwieriger wird es, wenn man ein Praktikum, ein Semester oder das ganze Studium im Ausland absolvieren will. Um Wege aufzuzeigen, trotz oder gerade mit Kind(ern) eine Auslandsphase in das Studium zu integrieren, bietet das Team der Koordinierungsstelle der Hochschule Wismar nun eine Website an.
"Campus-Eltern" können hier Infos und Erfahrungsberichte studierender Eltern zum Thema Auslandsstudium mit Kind abrufen (und selbst welche einstellen). Daneben werden Themen wie Förderprogramme, Kosten, Versicherungen sowie Kinderbetreuung im Gastland angeboten.

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

IT sucht ID – Workshop für IT-Berufe

Bild: Plakatmotiv zu IT sucht IDLizzyNet und Think.Ing suchen Computer- und technikinteressierte Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren für einen Workshop, um dem Image der IT-Berufe einen Glanz zu verleihen, der auch Mädchen anspricht. Der Workshop, der vom 09. bis 11. Oktober in Aachen stattfindet, gibt einen Blick hinter die Kulissen der "IT-Berufe" und bietet die Möglichkeit, interessante Kontakte zu knüpfen.
Die Teilnahme sowie Übernachtung und Verpflegung sind kostenlos, die Reisekosten werden ebenfalls erstattet. Bewerbungsschluss ist der 15. September.

FSJ und FÖJ beliebt wie nie zuvor

Rund 37.500 junge Menschen starteten zum 01. September in ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im In- und Ausland. Die Teilnehmer/innen leisten ihren Dienst dabei im sozialen Bereich oder in den Bereichen Kultur bzw. Sport. Wer ein FÖJ machen möchte, kann sich unter anderem zwischen Naturschutzmaßnahmen, Landschaftspflege oder Umweltbildung entscheiden.
Interessanter Nebeneffekt: Von diesen Diensten profitiert nicht nur die Gesellschaft, auch die Teilnehmer/innen selbst erwerben Schlüsselkompetenzen, die (nicht nur) für das Berufsleben wichtig sind.
Weitere Infos bietet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Gegen Stolperfallen im Internet

Das Internet bietet grenzenlose Möglichkeiten, aber lockt auch Betrüger und "schwarze Schafe" an. Um sich umfassend über Sicherheit und Rechte im Internet zu informieren, gibt es zwei neue Internetportale: "Verbraucher-sicher-online.de", ein Projekt der TU Berlin, stellt Infos zur Verfügung, um sich sicher im Netz zu bewegen, Daten zu sichern und den Computer sauber zu halten. "surfer-haben-rechte.de" wird vom Bundesverband der Verbraucherzentralen betrieben und liefert Infos zu Rechtsthemen wie etwa Urheber- und Vertragsrecht oder Datenschutz und zeigt auf, was sie im Online-Alltag bedeuten.

nach oben Pfeil

Impressum

Logo HRSG

ISSN 1860-1847

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:
BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH , Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Sitz der Gesellschaft:
Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel

Ansprechpartner in der Redaktion:
Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180,
Martin Bauer, Tel. (0911) 9676-215,
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Derya Uygun / Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-21 / Fax 07131-88851-11
Email Symbol d.uygun@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de
(Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 18. September 2009.

nach oben Pfeil