Studienwahl Logo

Newsletter 02. Oktober 2009

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Anzeige:
Bild: Coole Trends

Anzeige:
Bild: Galeria Kaufhof

Ausbildungsintegrierende Studiengänge sind im Kommen.
Sie verbinden die wissenschaftliche Ausbildung im Studium mit der praktischen Ausbildung in einem Unternehmen.
In studienwahl.de sind bereits 325 solcher Studienangebote gelistet – und es werden mehr, wie unsere Rubrik "Neue Studiengänge" belegt.

Der Herbst ist auch im Kommen, das lässt sich beim Blick aus dem Fenster unschwer erkennen. Viele unserer Leser/innen starten in diesen Tagen in das Hochschulleben. Dabei wünschen wir ihnen viel Glück und eine interessante und erfolgreiche Studienzeit.

Für alle Leser/innen, die sich noch für ein Studium entscheiden müssen, gibt es auch in diesem Newsletter wieder viele Infos rund um Studium und Projekte sowie Veranstaltungstipps.

Viel Spaß beim Lesen wünschen

die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl"

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Studien-Infotag der DEKRA Hochschule Berlin

Foto: DEKRAUnter dem Motto "Nach dem Abi in die Medien...!" lädt die DEKRA Hochschule Berlin Studieninteressierte am 15. Oktober zu einer Infoveranstaltung speziell zum Studienbeginn im kommenden Wintersemester ein. Anmelden kann man sich per Telefon oder E-Mail. Studienbewerber/innen können an diesem Tag bereits einen Studieneignungstest ablegen. Bewerbungsschluss für das diesjährige Wintersemester ist der 31. Oktober.

Schnuppertage für Schülerinnen der Klassen 11 bis 13

Vom 19. bis 22. Oktober bietet die Technische Universität Chemnitz eine Technikschnupperwoche für Schülerinnen an. Das Berufsorientierungsangebot soll dazu beitragen, mehr Sicherheit bei der Berufs- und Studienentscheidung zu bekommen.

Die Universität Tübingen veranstaltet vom 26. bis 28. Oktober für Schülerinnen ein Schnupperstudium in den Natur- und Informationswissenschaften. Die Teilnehmerinnen erhalten Informationen zu den Studiengängen sowie zum Studium allgemein und können an Vorlesungen und Laborführungen teilnehmen.

Anmeldeschluss ist jeweils der 5. Oktober.

TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de

Neue Studiengänge

Steel Technology and Metal Forming

Zum kommenden Wintersemester startet an der Universität Duisburg-Essen der zulassungsfreie ausbildungsintegrierende Studiengang "Steel Technology and Metal Forming". Neben einem ingenieurwissenschaftlichen Bachelorabschluss erwerben die Studierenden den Abschluss als Facharbeiter/in – Industriemechanik. Die Einschreibefrist endet am 31. Oktober.

Duales Studium "Pflege"

Bild:Seniorin mit Pflegefachkraft - ©iStockphoto.com/fstop123Die Katholische Stiftungsfachhochschule München bietet zum kommenden Wintersemester erstmalig den Bachelorstudiengang "Pflege" an.
Das ausbildungsintegrierende Studium verknüpft ein akademisches Studium mit der beruflichen Ausbildung in einem Pflegeberuf (z.B. als Altenpfleger/in oder Gesundheits- und Krankenpfleger/in) und führt somit in 4,5 Jahren zu zwei Abschlüssen im Gesundheitsbereich.

Logistik-, Industrie- und Handelsmanagement in Neuss

Am 28. September starteten die ersten Studierenden an der in diesem Jahr neu gegründeten Hochschule Neuss in den ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengängen "Logistics and Supply Chain Management" sowie "International Industry and Trade Management". Die Hochschule hat sich auf die Bereiche Logistik-, Industrie- und Handelsmanagement spezialisiert, denn Neuss ist einer der bedeutendsten Handels- und Logistikstandorte Deutschlands. Zunächst verbringen die Studierenden eine dreimonatige Praxisphase im Ausbildungsunternehmen. Anfang Januar 2010 startet offiziell der Hochschulbetrieb in Neuss. Studieninteressierte können sich noch bis Mitte Dezember bewerben.

 

TIPP: Infos über Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

"Was gibt´s zu glotzen? Mein Chef ist Finanzminister."

Unter diesem Motto startete das Finanzministerium Baden-Württemberg eine Werbekampagne für die Ausbildung in der Finanzverwaltung des Landes. Auf www.was-gibts-zu-glotzen.de können sich Schüler/innen mit Abitur, Fachhochschulreife oder gleichwertigem Bildungsstand über entsprechende Ausbildungsangebote z.B. als Finanzwirt/in oder Bachelor of Laws in der Steuerverwaltung informieren und online bewerben.

Anzeige:

Bild: Deutsche Bundesbank

Deutsche Bundesbank: Jetzt noch schnell für den gehobenen Bankdienst bewerben!

Warum können sinkende Preise für eine Volkswirtschaft zum Problem werden? Wie konnte es zur Finanzkrise kommen? – Fragen, denen Du im Studiengang "Betriebswirtschaft – Fachrichtung Notenbankwesen" nachgehen kannst.

"Studium lohnt!" mit neuer Website

Das brandenburgische Hochschulprojekt "Studium lohnt!" hat sein Online-Angebot www.studium-lohnt.de überarbeitet. Dort können Schüler/innen, die vor der Studienentscheidung stehen, unter anderem Erfahrungsberichte von Studierenden aus unterschiedlichen Studiengängen und Hochschulen des Landes nachlesen und sich Videos, z.B. zu den Themen "Erfolgreich studieren" oder "Was heißt studieren?", ansehen. Außerdem schildern Absolventen und Absolventinnen ihre Erfahrungen beim Berufseinstieg.

BERUFE-Universum 2.0

Bild: BERUFE-UniversumAnfang der Woche startete die Version 2.0 des Selbsterkundungsprogramms BERUFE-Universum auf www.planet-beruf.de. Damit finden Schüler/innen leichter eine Antwort auf die Frage, welcher Beruf zu ihren Stärken und Interessen passt. Die aktualisierte Version zeigt als Suchergebnis ausschließlich die mit dem angestrebten Schulabschluss direkt erreichbaren Berufe an. Das Programm enthält ebenfalls alle neuen Ausbildungsberufe des Jahres 2009.
Parallel dazu wurde der Flyer "Ausbildungsplatz finden" (Ausgabe 2009/2010) veröffentlicht, der in den Berufs-Informations-Zentren (BiZ) ausliegt oder als PDF-Dokument heruntergeladen werden kann. Er hilft bei der Suche nach freien Ausbildungsplätzen und beim Bewerben.

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

Wissen per Podcast

Auf der Website der Bergischen Universität Wuppertal stehen so genannte "Wissensfloater" zum kostenlosen Download bereit. Dabei handelt es sich um ca. 5-minütige Lehrfilme im Video-Format oder als audio-visuelle Bildschirmpräsentation. Schüler/innen und Studierende erhalten damit einfach und schnell einen sachgerechten Einblick in technisches Know-how, die Entstehung technischer Produkte sowie die naturwissenschaftliche Basis hierfür. Aktuell gibt es ca. 40 Filme zu Bereichen wie Naturwissenschaften und Werkstofftechnik, Maschinenbau und Elektrotechnik sowie spezielle Wissensfloater für Schüler/innen der Sekundarstufe II und Technik-Interessierte. Themen sind z.B. "Brennstoffzelle und Antrieb", "Innovationsmanagement" oder "Rapid Prototyping".
Unser Tipp: Reinschauen unter www.wissensfloater.uni-wuppertal.de.

Schülerlabor für Geisteswissenschaften

Die Ruhr-Universität Bochum hat ein Schülerlabor für Geisteswissenschaften eingerichtet. Zehn Fakultäten der Hochschule – darunter Theologie, Philologie, Jura und Sportwissenschaft – bieten ab dem kommenden Wintersemester Projekte für Schulklassen an. Diese können auf dem Campus geisteswissenschaftliche Themen und Untersuchungsgegenstände kennenlernen sowie spannende Entdeckungen und neue Lernerfahrungen machen. Darüber hinaus sind Kooperationen mit umliegenden Museen und Archiven sowie mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Akademien geplant.

Schülertag Mikrosystemtechnik in Berlin

Am 12. Oktober können sich Schüler/innen im Alter von 14 bis 18 Jahren während des Schülertags Mikrosystemtechnik in Berlin rund um das Thema Mikrosystemtechnik informieren. Neben Vorträgen, Filmen und Ausstellungen über zentrale Anwendungsfelder in der Medizin- oder Automobilbranche besteht die Möglichkeit, sich mit Auszubildenden, Studierenden und Experten über Berufsperspektiven auszutauschen. Eine Ausbildungsbörse informiert über freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze. Daneben gibt es Hilfen zur richtigen Bewerbung.


"kulturweit" – Freiwilligendienst 2010

Bild: Logo "kulturweit"Wer sich für die Teilnahme an einem internationalen Freiwilligendienst im Bereich Kultur- und Bildungspolitik interessiert, kann sich für einen Start im September 2010 noch bis zum 02. November online bei kulturweit bewerben. Die Freiwilligen engagieren sich sechs oder zwölf Monate lang für den kulturellen Austausch und die internationale Verständigung zwischen Deutschland und den Einsatzländern in Afrika, Asien, Lateinamerika sowie Mittel- und Südosteuropa. "kulturweit" ist der Freiwilligendienst des Auswärtigen Amts in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission e.V.

nach oben Pfeil

Impressum

Logo HRSG

ISSN 1860-1847

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:
BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH , Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Sitz der Gesellschaft:
Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel

Ansprechpartner in der Redaktion:
Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180,
Martin Bauer, Tel. (0911) 9676-215,
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Kerstin Sill/ Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-20 / Fax 07131-88851-11
Email Symbol k.sill@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de
(Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 15. Oktober 2009.

nach oben Pfeil