Studienwahl Logo

Newsletter 29. Oktober 2009

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Anzeige:
Bild: Coole Trends/ Ausbildung bei H&M

Anzeige:
Bild: Galeria Kaufhof/Ausbildung

Seit gestern ist die neue Bundesregierung im Amt. Sie hat angekündigt, aus Deutschland eine Bildungsrepublik machen zu wollen. Dazu sollen laut Koalitionsvertrag bis 2013 die Ausgaben des Bundes für Bildung und Forschung um insgesamt 12 Mrd. Euro erhöht werden. Ziel ist unter anderem eine Steigerung der Studienanfängerquote. Zudem sollen zukünftig zehn statt bisher zwei Prozent der Studierenden ein Stipendium erhalten, bei dem bis zu 300 Euro pro Monat nicht beim BAföG angerechnet werden.

Wir sind gespannt, was die nächsten vier Jahre für Studierende bringen und werden darüber weiter in diesem Newsletter berichten.

Viel Spaß beim Lesen wünschen

die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl".

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

einBLICK ins Studium in Berlin

Unter dem Motto "einBLICK ins Studium" lädt die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin Schüler/innen am 4. November zu einem Informationstag auf ihrem Campus ein. Neben Präsentationen zur Lehre und Forschung an der HTW werden Demonstrationsversuche in den Informatiklaboren angeboten. Die Studienberatung, der Career Service, das International Office und andere Einrichtungen stellen vielseitige Informationen zur Verfügung.

"Studieren in Tübingen"

Am 5. November erhalten Studieninteressierte im Rahmen eines Informationstages der Universität Tübingen Informationen zum Studienangebot, den verschiedenen Abschlüssen und den Kombinationsmöglichkeiten innerhalb der Studiengänge sowie den Bewerbungsverfahren.

Am 3. Dezember findet dann unter dem Motto "Der Studiengang, der zu mir passt" ein Abend zur Studienorientierung statt.

Tag der Wirtschaft in Krefeld

Die Agentur für Arbeit Krefeld veranstaltet am 14. November im Berufs-Informations-Zentrum einen Tag der Wirtschaft. Unter dem Motto "MANAGE your FUTURE – Studieren für die Zukunft" können sich Studieninteressierte über die wirtschaftswissenschaftlichen Studienmöglichkeiten an den Hochschulen der Region informieren.

TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Neue Studiengänge

Medizintechnik in Weiden

Bild:MRI Scanner - ©iStockphoto.com/Sander KampZum Sommersemester 2010 startet am Standort Weiden der Hochschule Amberg-Weiden der Bachelorstudiengang Medizintechnik.
Neben medizinischem Fachwissen erwerben die Studierenden praxisbezogene Kenntnisse aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften, um medizintechnische Geräte, Komponenten und Systeme entwickeln, erproben, fertigen und anwenden zu können.
Die Anmeldung zum Studium erfolgt online.

"Frühkindliche inklusive Bildung" im Fernstudium

Erzieher/innen sowie Abiturienten und Abiturientinnen, die bereits einer Teilzeit-Berufstätigkeit in einem Bereich frühkindlicher Bildung nachgehen, können sich zum Wintersemester 2010/2011 erneut in den jetzt gestarteten Fernstudiengang Frühkindliche inklusive Bildung einschreiben. Das Bachelor-Studium besteht aus Online-Selbststudienphasen im Wechsel mit Präsenzveranstaltungen an der Hochschule Fulda.

 

TIPP: Infos über Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

Vorlesungen für "Couch Potatoes"

Bild:Die Uni auf iTunes U  © Uni Erlangen-NürnbergMitschnitte ausgewählter Vorträge und Vorlesungen an der Universität Erlangen-Nürnberg können seit kurzem auch ganz bequem zuhause vom Sofa aus besucht werden. Mehr als 100 kostenlose Videos und Audiodateien, darunter Filme aus der und über die Hochschule, können vom Portal iTunes U kostenfrei heruntergeladen und am heimischen Computer oder unterwegs auf dem MP3-Player angesehen bzw. angehört werden. Auch Schüler/innen können sich damit ohne großen Aufwand wissenschaftliche Grundlagen aneignen oder aktuelle Forschungsergebnisse erschließen. Die Dateien gibt es auch (barrierefrei) auf dem Video-Portal der Uni unter www.video.uni-erlangen.de.

Geeignet zum Sägen und Fräsen?

Alle handwerklich Geschickten, die sich für eine Ausbildung im Tischler- oder Schreinerhandwerk interessieren, laden die Innungsverbände vom 16. bis 21. November zu einer Woche des Eignungstests ein. In einem schriftlichen Test werden die eher theoretischen Fähigkeiten in den Bereichen Rechnen, räumliches Vorstellungsvermögen, technisches Grundverständnis, Rechtschreibung, Allgemeinwissen usw. überprüft. Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, das Auskunft über die Eignung zu diesen bei Jugendlichen beliebten Handwerksberufen gibt. Das Zertifikat kann auch als Referenz für eine spätere Bewerbung dienen.

Fit fürs Lehramt? – Online-Selbsttest

Bild: Screenshot Selbsttest Lehramtsstudium in Baden-WürttembergWer sich überlegt, ein Lehramtsstudium zu beginnen, kann nun einen Online-Selbsttest durchführen, um seine Neigung und die passende Einstellung zum Lehrerberuf herauszufinden und zu überprüfen, ob das Berufsziel das Richtige ist. Auch wenn der Test wissenschaftlich abgesichert ist und relativ zuverlässige Aussagen liefert, sollte man dennoch mit den Ergebnissen eine Studienberatungsstelle aufsuchen. Der Test des Wissenschaftsministeriums Baden-Württemberg ist vorerst noch freiwillig, wird aber ab dem Wintersemester 2010/2011 für das Lehramt an Gymnasien in Baden-Württemberg eine der Zulassungsvoraussetzungen sein.

nach oben Pfeil

Studieren und Arbeiten im Ausland

Wege ins Ausland

Studienjahr im Ausland, Work & Travel, Auslandspraktikum, Sprachaufenthalt … – Wege ins Ausland gibt es viele. Der kostenlose Workshop Wege ins Ausland von EF Sprachreisen zeigt auf, welche Möglichkeiten es gibt, ins Ausland zu gehen und welche Art von Aufenthalt die jeweils passende ist. Die Teilnehmer erfahren unter anderem, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, wie sie sich richtig bewerben und welche Kosten entstehen können.
Die Workshop-Termine finden sich auf der Website des Anbieters.

Studieren bei Känguru und Kiwi

Bild: Poster zu Australisch-Neuseeländischen HochschulmessenStudierende und Studieninteressierte, die ein Studium an einer australischen oder neuseeländischen Hochschule in Erwägung ziehen, können sich vom 16. bis 21. November auf verschiedenen kostenlosen Australisch-Neuseeländischen Hochschulmessen des Instituts Ranke-Heinemann über Studiengänge und -bedingungen, Zugangsvoraussetzungen und Bewerbungsabläufe sowie Abschluss- und Finanzierungsmöglichkeiten in Down Under informieren. Neben Infoständen werden Vorträge und Workshops angeboten.

Infos zu den Messeterminen und die Möglichkeit zur unverbindlichen Anmeldung findet man hier.

Anzeige:

Bild: Sprachschüler/innen © EF Education First

Universitäts-Vorbereitungsjahr im englischsprachigen Ausland

Das University Foundation Year bereitet Schulabgänger auf ein Studium im In- und Ausland vor. Anspruchsvolle Inhalte (academic research, essay writing, intercultural communication, public speaking, presentations, etc.), ein englischer Lehrplan, internationale Kommilitonen und Auslandserfahrung sind ein Plus für jedes Studium und später im CV. Bis 30.11.09 erhalten Interessenten € 1000,- Rabatt.

Weitere Infos unter: EF University Foundation Year
Online-Broschüre bestellen!

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

Jugend testet 2010

Bild: Poster zur Aktion "Jugend testet" © Stiftung WarentestOb Online-Communities, Nagellack, Giro-Konto oder Fußballschuhe – bei Jugend testet der Stiftung Warentest können Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren – alleine, mit Freunden oder mit der ganzen Klasse – alles untersuchen, was sie interessiert. Wichtig ist nur, dass das Testobjekt in eine der beiden Kategorien "Produkttest" oder "Dienstleistungstest" passt. Die Teilnehmer wählen ihr Thema selbst aus und führen den Test eigenständig durch. Ihren Testbericht schicken sie dann bis zum 28. Februar 2010 ein. Unter allen Einsendungen werden Geldpreise im Gesamtwert von 9.000 Euro sowie Reisen nach Berlin verlost. Anmeldeschluss ist der 30. November.

Naturphänomene simpel erklärt

Wie entsteht ein Polarlicht? Warum bekommen wir Falten? Wie findet eine Brieftaube ihren Heimweg? Diese Geheimnisse des Alltags, aber auch wissenschaftliche Phänomene, naturwissenschaftliche und technische Fragen erklärt das neue Jugendportal Simply Science einfach, verständlich und anschaulich. Außerdem finden sich auf der "Website für Naturwissenschaft und Technik" Jobportraits, ein Job-Check, Hilfen und Tipps zu den naturwissenschaftlichen Schulfächern und ein Lexikon zu wissenschaftlichen Fachbegriffen.

Aller Anfang ist schwer – Probleme beim Studienbeginn

Bild: Frau auf Bücherstapel © Fotolia.com Gerade die ersten Tage und Wochen sind für Studienanfänger/innen nicht leicht: Man muss sich auf dem Campus zurechtfinden, das Semester planen, Behördengänge erledigen, einen Nebenjob finden usw. Daher sollte man schon frühzeitig mit der Vorbereitung beginnen. Die Website Studienbeginn der Stiftung Warentest bietet Tipps und Infos, wie man gut und günstig in das Studium einsteigen kann. Für alle Dinge, um die man sich sonst noch kümmern muss, steht eine Checkliste zur Verfügung.

Das Portal LizzyNet bietet ebenfalls Tipps und Tricks zum Studienanfang. Infos, wie man die eigenen vier Wände findet, Listen mit den "Do's" und "Don'ts" zum Studienstart und im Studium und andere Hilfen erleichtern den Einstieg ins Studentenleben.

nach oben Pfeil

Impressum und Kontakt

Logo HRSG

ISSN 1860-1847

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:
BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH , Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Sitz der Gesellschaft:
Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel

Ansprechpartner in der Redaktion:
Martin Bauer, Tel. (0911) 9676-215,
Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180,
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Kerstin Sill/ Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-20 / Fax 07131-88851-11
Email Symbol k.sill@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de
(Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 12. November 2009.

nach oben Pfeil