Studienwahl Logo

Newsletter 10. Dezember 2009

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Anzeige:
Bild: Online-Banner der FH Worms

Die Studierbarkeit der Bachelor- und Masterstudiengänge soll verbessert und die Prüfungslast verringert werden. Der Akkreditierungsrat, das zentrale Beschlussgremium der Stiftung zur Akkreditierung von Studiengängen in Deutschland, hat die Regeln für die Akkreditierung von Studiengängen überarbeitet und diese beiden Aspekte in das Zentrum für die künftige Gestaltung von Studiengängen gestellt. Die Proteste der Studierenden in den letzten Wochen zeigen damit wohl erste Wirkung, auch wenn die Überprüfung des Regelwerks schon seit längerem vorgesehen war. Heute berät zudem die Kultusministerkonferenz über Korrekturen bei der Umsetzung der Studienreform.

Über die Ergebnisse und die konkreten Auswirkungen auf das Studium und für Studierende werden wir in einem der nächsten Newsletter berichten.

Viel Spaß beim Lesen und ein schönes Weihnachtsfest wünschen

die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl".

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Infoveranstaltungen zu Studiengängen in Köln

Die Rheinische Fachhochschule Köln lädt im Dezember zu mehreren Informationsveranstaltungen ein, um ihre Bachelor-Studiengänge vorzustellen. Die Termine im Einzelnen: Wirtschaftspsychologie (11.12.), Betriebswirtschaftslehre (15.12.), Medizin-Ökonomie (17.12.), Mediendesign (18.12.).

Schnupperstudientag in Weihenstephan

Von A wie Auslandssemester bis Z wie Zulassung – Am 14. Januar 2010 veranstaltet die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf für Studieninteressierte einen Studieninformationstag der Studiengänge Landschaftsarchitektur, Landschaftsbau und –Management. Die Anmeldung kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Frauen in die Technik! – Schnupperstudium in Aachen

Bild: Bratungstage an der RWTH Aachen © RWTH AachenDie RWTH Aachen bietet studieninteressierten Schülerinnen am 26. und 27. Januar 2010 die Möglichkeit, im Rahmen von Workshops in verschiedene Bereiche der Ingenieur- und Naturwissenschaften hinein zu "schnuppern". Eine Anmeldung über ein Onlineformular ist zwingend notwendig.

Außerdem finden im Januar verschiedene Beratungstage mit Vorträgen, Probevorlesungen und Institutsbesuchen für Schüler/innen statt: Tag der Ingenieurwissenschaften (26.01.), Tag der Naturwissenschaften, Informatik, Mathematik, Geowissenschaften und Medizin (27.01.), Tag der Geistes-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften (28.01.)


TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Neue Studiengänge

Energie- und Gebäudetechnologie in Rosenheim

Bild: Solarzellen an modernem Gebäude ©iStockphoto.com/david hillsDie Hochschule Rosenheim bietet voraussichtlich zum WS 2010/11 den neuen Bachelor-Studiengang Energie- und Gebäudetechnologie an. Die Studierenden erwerben zunächst breit angelegte, ingenieurwissenschaftliche Grundlagenkenntnisse.

Darauf aufbauend vermittelt der 7-semestrige Studiengang Know-how in den Schwerpunkten Energiebereitstellung, Energietransport und Energieanwendung im Gebäude. Energie- und Gebäudetechnologie wird auch als duales Studium mit vertiefter Praxis angeboten.

Elektrotechnik im Praxisverbund in Braunschweig

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig und die Ostfalia Hochschule bieten gemeinsam eine 9-semestrige Ausbildung in der Elektrotechnik an. Diese neue Ausbildung kombiniert das Studium der Elektrotechnik in der Fachrichtung Informationstechnik mit dem 3,5-jährigen IHK-Ausbildungsberuf Elektroniker/in für Geräte und Systeme.


TIPP: Infos über Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

Fürs Stipendium bewerben

Bisher vergab die Studienstiftung des deutschen Volkes Stipendien nur anhand von Vorschlägen. Ab Februar 2010 jedoch können sich Studierende zu Beginn des Studiums auch selbst bewerben. Die Bewerber/innen absolvieren dabei einen Studierfähigkeitstest. Die Testbesten werden von der Stiftung zu einem Auswahlseminar eingeladen.

Fürs Reisen arbeiten

Bild: Schriftzug "Urlaub" im Sand © RainerSturm/www.pixelio.deWer sich für eine Ausbildung im Tourismusbereich interessiert, findet dazu auf www.touristik-azubi.de interessante Informationen. Neben Infos zur Ausbildung als Reiseverkehrskaufmann bzw. -kauffrau bietet die Website zahlreiche Bewerbungstipps, eine Stellenbörse sowie allerlei Wissenswertes zur Touristikbranche. Podcasts geben einen Einblick in die Tätigkeit bei Reisebüros und bei Reiseveranstaltern.

IT-Nachwuchs hat gute Chancen im Mittelstand

Gute Berufsaussichten für IT-Fachkräfte bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in Deutschland! Dies bescheinigt die IT-Fachkräftestudie, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) in Auftrag gegeben wurde. Zwei Drittel aller KMU gehen davon aus, dass ihr Fachkräftebedarf auch in den nächsten beiden Jahren wächst. Die dafür am stärksten nachgefragten Qualifikationsprofile werden mit jeweils knapp 30 Prozent auch künftig IKT-nahe Bachelor- und Master-Abschlüsse sein.

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

Bist du der "Typ 2020"?

Bild: Logo Wettbewerb "typ2020" © Neue Wege für JungsWie stellst du dir dein Leben im Jahr 2020 vor? Welchen Job hast du? Mit wem lebst du? Was ist dir wichtig? Jungs und junge Männer bis 18 Jahren können jetzt beim Medienwettbewerb Typ 2020 – Was morgen zählt! des Projekts Neue Wege für Jungs mitmachen und ihre Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen geben.

Die Beiträge können bis 28. Februar 2010 als Song, Video- oder Handy-Clip, Comic, Website, Plakat, Collage, Computerspiel oder Fotostory eingereicht werden. Als Belohnung winken zahlreiche Preise.

Wer oder was zwingt uns zur Perfektion? – Essay-Wettbewerb

Brainfood, Gehirndoping, Neuro-Enhancement: Sind das die Schlagwörter einer Gesellschaft, die anscheinend nur noch perfekt "funktionierende" Menschen im zunehmenden Leistungs- und Wettbewerbsdruck zulässt? Die Leuphana Universität Lüneburg schreibt zu diesem Thema einen Essay-Wettbewerb aus. Insbesondere Studienanfänger/innen sowie Abiturienten und Abiturientinnen sind aufgerufen, ihre Gedanken dazu in Form eines maximal 1.000 Wörter umfassenden Aufsatzes niederzuschreiben und mit etwas Glück einen der Preise zu gewinnen. Der Essay kann noch bis zum 15. Februar 2010 über ein Online-Formular eingereicht werden.

Werde Nachwuchsgründer!

Bild: Teilnehmer © Deutscher Gründerpreis für Schüler Wirtschaft ist trocken und langweilig? Nicht für den, der beim Deutschen Gründerpreis für Schüler mitmacht. Teams von drei bis sechs Mitgliedern entwickeln in vier Monaten ein Geschäftskonzept und gründen ein (fiktives) Unternehmen. Während des Planspiels lösen die Teilnehmer/innen – Schüler/innen ab 16 Jahren – insgesamt neun Aufgaben, z.B. Erstellen einer Marktanalyse oder Konzipieren von Werbemaßnahmen. Experten aus der Wirtschaft stehen dabei mit Rat & Tipps zur Seite. Das Siegerteam stellt sein Konzept beim Deutschen Gründerpreis in Berlin vor. Außerdem erhalten die zehn besten Teams attraktive Geldpreise.

nach oben Pfeil

Impressum und Kontakt

Logo HRSG

ISSN 1860-1847

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:
BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH , Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Sitz der Gesellschaft:
Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel

Ansprechpartner in der Redaktion:
Martin Bauer, Tel. (0911) 9676-215,
Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180,
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Kerstin Sill/ Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-20 / Fax 07131-88851-11
Email Symbol k.sill@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de
(Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 30. Dezember 2009.

nach oben Pfeil