Studienwahl Logo

Newsletter 30. Dezember 2009

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Bild: Silvester-Feuerwerk © Tom Kleiner/www.pixelio.de

Der Countdown läuft – die letzten Stunden des Jahres brechen an. 2009 war ein bewegtes Jahr in der deutschen Hochschullandschaft: Studenten protestierten in den letzten Wochen und Monaten für Verbesserungen der Studien- und Prüfungsbedingungen insbesondere in den Bachelor- und Masterstudiengängen. Nachbesserungen wurden angekündigt. Die Bildung rückt wieder verstärkt in den Blick der Politik, die neue Bundesregierung will Deutschland zur "Bildungsrepublik" machen. Das Jahr ist auch gekennzeichnet durch eine Reihe von Neugründungen staatlicher und privater Hochschulen. Die Studienplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz und der Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) sorgte dafür, dass die Hochschulen frei gebliebene Studienplätze übersichtlich anbieten und schnell an Bewerber/innen vergeben konnten. Und schließlich: Den Wettbewerb "Mensa des Jahres" der Zeitschrift UNICUM gewann dieses Mal die Mensa des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg in der Regensburger Straße in Nürnberg.

Wir sind uns sicher, dass auch das kommende Jahr viel Neues für Studierende bringen wird. Wir werden wie gewohnt darüber berichten.

Einen erfolgreichen Start in das Jahr 2010 und ein gutes Gelingen bei allem, was Sie sich vorgenommen haben, wünschen

die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl".

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

UNI LIVE in Dresden

Bild: Logo UNI LIVE © TU DresdenStudieninteressierte können bei UNI LIVE am 14. Januar 2010 an der TU Dresden einen Tag lang Uni-Luft schnuppern und sich so einen Eindruck vom Studieren und vom Studienalltag verschaffen. Neben dem Besuch von Lehrveranstaltungen und Vorträgen bieten sich Gesprächsmöglichkeiten mit Studierenden und die Besichtigung von Forschungseinrichtungen.

Tag der offenen Tür in Holzminden

Die Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen veranstaltet am 14. Januar 2010 für Schüler/innen einen Tag der offenen Tür am Campus Holzminden. Dabei werden die Studiengänge vorgestellt, es gibt Führungen durch die Labore und über den Campus, und Studierende berichten über ihr Studentenleben. Eine Anmeldung ist erwünscht.

Hochschulerkundung in Marburg

Bild: Marburg: Landgrafenschloss © Dirk Schmidt/www.pixelio.deDie Hochschulerkundung am 27. und 28. Januar 2010 bietet eine gute Gelegenheit, sich einen Überblick über die inhaltlichen und formalen Bedingungen eines Studiums an der Uni Marburg zu verschaffen.
Durch Vorträge, Diskussionen und Institutsbesichtigungen wie auch in persönlichen Gesprächen mit Hochschullehrern, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Studierenden besteht die Möglichkeit, sich über Aufbau, Inhalte und Anforderungen der einzelnen Studiengänge zu informieren.


TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Neue Studiengänge

Wirtschaftsinformatik mit Trainee-Programm

Die Jade Hochschule – Fachhochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth bietet ab März 2010 die Möglichkeit, parallel zum Studium der Wirtschaftsinformatik ein Trainee-Programm in einem Partnerunternehmen der IT-Branche zu absolvieren. Studieninteressierte können sich noch bis zum 15. Januar online für den Bachelor-Studiengang bewerben. Sind die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt, kann mit einem der Partnerunternehmen ein Trainee-Vertrag abgeschlossen werden.


TIPP: Infos über Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

Deutsch-französischer Entdeckungstag

Bild: Anzeigetafel © Deutsch-Französisches JugendwerkWas bringt dir der Französisch-Unterricht für deine Zukunft? Wie funktioniert ein deutsch-französisches Unternehmen? Welche Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten gibt es im deutsch-französischen Wirtschaftsbereich? Antworten auf diese und weitere Fragen bietet der "Deutsch-Französische Tag" am 22. Januar 2010. Unter dem Motto "Bringt französisch ins Spiel" können Schüler/innen der Klassen 7 bis 13 ein Unternehmen in ihrer Region besuchen, welches eng mit Frankreich zusammenarbeitet. Weitere Informationen und Hinweise zu deutsch-französischen Austauschprogrammen bietet die Website www.entdeckungstag.de.

Studienangebote rund um Kultur online recherchieren

Wer sich für ein Studium im Bereich Kultur interessiert, findet in einer neuen Online-Datenbank des Instituts für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft entsprechende Studienangebote. Derzeit können 269 Studiengänge z.B. in Kulturwissenschaft, Kulturmanagement, Kulturpädagogik, Ethnologie und Interkultur kostenlos recherchiert werden. Informationen findet man zu Voraussetzungen, Inhalten, Abschlüssen, Zielen, den im Studium vermittelten Kompetenzen sowie zur Arbeitsmarktorientierung der Studienangebote.

Buchtipp: Praxis testen – Das erfolgreiche Betriebspraktikum

Bild: Buchcover "Praxis testen"Mit einem Betriebspraktikum lässt sich die Berufswelt gut erkunden und herausfinden, welche Berufe zu den eigenen Stärken passen. Das Werkbuch "Praxis testen" des Bankenverbandes hilft dabei, ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren. Schüler/innen erhalten Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung eines Betriebspraktikums: Von der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz und einem Bewerbungstraining über Arbeitsblätter für den täglichen Praktikumsbericht bis hin zu Erkundungsbögen für den Praktikumsbetrieb und Hilfestellungen zur abschließenden Analyse. Das Buch kann für 2,50 Euro hier bestellt werden.

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

"Was ist dir wirklich was wert?"

Der Wettbewerb Was ist dir wirklich was wert? sucht die besten Antworten auf diese nicht ganz einfache Frage. Teilnehmen können bayerische Schüler/innen ab 14 Jahren aller Schulen. Die Wettbewerbsbeiträge können bis zum 28. Februar 2010 beispielsweise in Form einer Reportage, Kurzgeschichte, Zeichnung, Fotoreihe oder eines Gedichts, Interviews, Films oder Comic-Strips eingereicht werden. Zu gewinnen gibt es 15 mal 350 Euro, einen zweitägigen Workshop mit Redakteuren und eine Veröffentlichung der ausgezeichneten Beiträge in einem neuen Jugendmagazin.

Jugendsoftwarepreis 2010

Bild: Logo JugendsoftwarepreisWer Interesse an Mathematik, Biologie, Chemie, Physik oder z.B. Astronomie und Geografie hat, kann sich bis zum 20. September 2010 für den Jugendsoftwarepreis bewerben.

Schüler/innen sind aufgefordert, Präsentationen und interaktive Lernsoftware zu einem naturwissenschaftlichen oder mathematischen Thema zu entwickeln. Diese sollen anderen Schülern das eigene Wissen möglichst zeitgemäß und originell vermitteln. Es winken Preise von bis zu 1.000 Euro.

Tests zur Selbsteinschätzung übersichtlich zusammengestellt

Wer noch nicht weiß, was er studieren und/oder beruflich machen möchte, kann dies mithilfe von Tests zur Selbsteinschätzung versuchen herauszubekommen. Studieninteressierte erhalten durch die so genannten Self Assessments die Möglichkeit, ihre studienrelevanten Kompetenzen und Fähigkeiten einzuschätzen. Die Universität Kiel hat nun einige Links zu solchen Tests zusammengestellt und thematisch gegliedert.

nach oben Pfeil

Apropos: Traumberuf Kommissar

Hinter die Kulissen geschaut

Bild: Polizeiauto © Arno Bachert/www.pixelio.deDass Deutschland nach wie vor zu den sichersten Ländern der Welt zählt, liegt auch an der erfolgreichen Arbeit der Polizei im Bereich Verbrechensbekämpfung, -aufklärung und -prävention. Eine anspruchsvolle Aufgabe, nicht nur für gut ausgebildete Polizei- und Kriminalkommissare und -kommissarinnen. Der Polizeiberuf ist attraktiv, und bei Schülerinnen und Schülern rangiert die Polizei als Top-Arbeitgeber ganz oben. Aber nicht selten sind es auch Klischees, die das Bild des Polizeiberufs mitprägen. Im "Thema des Monats" schaut studienwahl.de hinter die Kulissen und zeigt, dass der reale Berufsalltag von Polizei- und Kriminalkommissaren vielleicht nicht immer so actionreich wie der von Fernsehkommissaren, dafür aber deutlich vielfältiger ist.

nach oben Pfeil

Impressum und Kontakt

Logo HRSG

ISSN 1860-1847

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:
BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH, Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Sitz der Gesellschaft:
Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel

Ansprechpartner in der Redaktion:
Martin Bauer, Tel. (0911) 9676-215,
Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180,
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Kerstin Sill/ Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-20 / Fax 07131-88851-11
Email Symbol k.sill@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de
(Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 14. Januar 2010.

nach oben Pfeil