Studienwahl Logo

Newsletter 29. Januar 2010

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Wie kann Strom und Wärme sicher, wirtschaftlich und umweltschonend erzeugt werden? Das Wissenschaftsjahr 2010 widmet sich diesen und anderen Fragen rund um das Thema Energie. Dazu sind bundesweit eine ganze Reihe an Ausstellungen, Workshops und Wettbewerben geplant – auch und vor allem für Jugendliche. Das Online-Portal www.zukunft-der-energie.de bündelt Informationen zu diesen Veranstaltungen und zum Thema Energie.
Die Hochschulen reagieren bereits auf die steigende Bedeutung des Themas und den zukünftigen Fachkräftebedarf und haben etliche neue Studiengänge (etwa Regenerative Energietechnik oder Umwelttechnik) bzw. neue Schwerpunkte in bestehenden Studiengängen (z.B. der Elektro- oder Versorgungstechnik) geschaffen und entsprechende wissenschaftliche Ressourcen zur Verfügung gestellt. Mit der Studiengangssuche auf www.studienwahl.de lassen sich solche Studienangebote einfach und schnell finden.

Viel Spaß beim Lesen dieses Newsletters wünschen

die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl".

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Studieninformationswoche in Berlin

Bild: Humboldt-Uni Berlin © Ali/www.pixelio.deVom 1. bis zum 5. Februar findet an der Humboldt-Universität Berlin die Studieninformationswoche 2010 statt.

Die Fakultäten und Institute stellen ihre Studiengänge vor, Studieninteressierte können an ausgewählten Vorlesungen und Seminaren teilnehmen und Vorträge zu Themen wie z.B. Bewerbung und Immatrikulation, Studienfinanzierung und Auslandsstudium besuchen.

Infoveranstaltungen zu Wirtschaftsrecht und -informatik in Köln

Die Rheinische Fachhochschule Köln lädt am 3. Februar Studieninteressierte zu zwei Informationsveranstaltungen über das Studium der Wirtschaftsinformatik bzw. des Wirtschaftsrechts ein. Dabei werden die Studienvoraussetzungen, der Studienverlauf, die Inhalte und die beruflichen Perspektiven vorgestellt.

Studien- und Berufswahlwoche in Bamberg

Bild: Altes Rathaus in Bamberg © siepmannH/www.pixelio.deDie Berater für akademische Berufe der Agentur für Arbeit Bamberg und die Studienberatung der Uni Bamberg laden zur Studien- und Berufswahlwoche vom 22. bis 26. Februar in die Universität Bamberg ein.

In Vorträgen und Workshops erfahren die Teilnehmer/innen wichtige Infos zu Studienbewerbung und -zulassung, Finanzierung sowie zu den einzelnen Studienrichtungen. Die Anmeldung ist ab 11. Februar möglich. Das Programmheft gibt es hier.


TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Neue Studiengänge

Bionik in Gelsenkirchen

Bild: Lotusblatt © Kunstart.net, Romana Schaile/www.pixelio.deAbgucken ist ausdrücklich erwünscht im neuen Bachelor-Studiengang Bionik der Fachhochschule Gelsenkirchen – und zwar von Mutter Natur. Diese wissenschaftliche Disziplin hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Natur als Vorbild zu sehen, deren Prinzipien technisch nutzbar zu machen und chemisch-biologische Verfahren technisch nachzubilden.
Der Studiengang startet zum Wintersemester 2010/2011 am Standort Bocholt und ist zunächst auf 40 Studienplätze begrenzt. Er wird als Vollzeit- sowie als "kooperativer" Studiengang angeboten.


Mensch-Computer-Systeme in Würzburg

Bild: Aus dem Fahrzeug; aboutpixel.de / heimfahrt © Jenny DischlerBereits zum kommenden Sommersemester bietet die Universität Würzburg den Bachelor-Studiengang Mensch-Computer-Systeme erstmals an. Die Studierenden lernen in sechs Semestern, technische Geräte und computergestützte Systeme so zu gestalten, dass sie ihre Nutzer nicht überfordern. Neben Grundlagen der Informatik und Psychologie werden Kenntnisse des Software-Engineering und der Systemtechnik vermittelt. Zulassungsbeschränkungen bestehen derzeit nicht, die Einschreibung ist ab 1. März online möglich.


Chemie – deutsch-französisch in Freiburg

Zum Herbst 2010 startet der deutsch-französische Bachelor-Studiengang Chemie der Universitäten Freiburg und Mulhouse, der nach sechs Semestern mit einem Doppelabschluss endet. Besonderheiten des Studiengangs sind die Dreisprachigkeit (Deutsch, Französisch, Englisch), der abwechselnde Unterricht an beiden Partnerhochschulen und der Erwerb interkultureller Kompetenzen. Neben Chemie, Mathematik, Physik und Statistik befassen sich die Studierenden mit Inhalten aus dem Arbeitsrecht, dem Management, den Wirtschaftswissenschaften und der Verwaltung.


Schornsteinfeger studieren in Gelsenkirchen

Bild: Schornsteinfeger-Montur © Rainer Sturm/www.pixelio.deDie Fachhochschule Gelsenkirchen und der Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Nordrhein-Westfalen bieten zum August 2010 einen neuen ausbildungsintegrierenden Studiengang an.
Nach vier Jahren endet das duale Studium mit der Gesellenprüfung zum Schornsteinfeger bzw. zur Schornsteinfegerin sowie mit dem Abschluss als Bachelor of Engineering im Studiengang Versorgungs- und Entsorgungstechnik.

 


TIPP: Infos über Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

Verwaltungsmanagement studieren

Wer sich für ein duales Studium des Verwaltungsmanagements an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Brühl bei Köln interessiert, kann sich in den nächsten Monaten bei verschiedenen Infoveranstaltungen detailliert informieren. Folgende Termine stehen zur Auswahl: 1.2. (Mettmann), 2.2. (Bonn), 6.2. (Göttingen), 9.2. (Magdeburg), 4.3. (Mönchengladbach), 12.3. (Mannheim), 23.3. (Trier und Leipzig), 8./9.5. (Weimar).

Studieren mit Kind? "Mutmacher"-Broschüre erschienen

Bild: Titel der Broschüre "Studieren mit Kind" © Studentenwerk Frankfurt/OderIst ein Studium mit Kind überhaupt möglich und welche Unterstützungsangebote gibt es? Die Gemeinschaft der ostdeutschen Studentenwerke hat nun die Broschüre "Studieren mit Kind – Ein Mutmacher" herausgegeben. Darin werden die entsprechenden Angebote und Leistungen an den ostdeutschen Hochschulen vorgestellt, etwa zur Kinderbetreuung, zur kinderfreundlichen Gestaltung des Studienumfelds oder zur Sicherung der Studienfinanzierung. Die 60-seitige Broschüre steht hier kostenlos zum Download bereit.

Bewerbertag an der Macromedia Akademie Köln

Am 21. Februar können sich Jugendliche in Vorträgen, Workshops und Führungen über die 3-jährigen Ausbildungen mit IHK-Abschluss der Macromedia Akademie informieren und sich bereits um einen Ausbildungsplatz für April oder November 2010 bewerben. Angeboten werden die Ausbildungen Sport- und Fitnesskaufmann/-kauffrau, Veranstaltungskaufmann/-kauffrau und Mediengestalter/in Bild und Ton. Teilnahmevoraussetzung ist die Zusendung der vollständigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 18. Februar.

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

Studientests im abi>> Chat

Eine gute Möglichkeit, um herauszufinden, welcher Studiengang am besten zu den eigenen Interessen und Stärken passt, bieten verschiedene Tests, z.B. der Studienfeldbezogene Beratungstest der Bundesagentur für Arbeit. Daneben setzen immer mehr Hochschulen Eignungstests für zulassungsbeschränkte Studiengänge ein.
Um sich in der Vielfalt der Angebote zurechtzufinden, wie man an solchen Tests teilnehmen und sich darauf vorbereiten kann, ist Thema des nächsten abi>> Chats am 3. Februar von 16 bis 17.30 Uhr.

Studienscout "Academicus" gibt Rat zum Wunsch-Studium

Bild: Logo Studienscout "Academicus" © Uni BonnIst das ausgewählte Studienfach auch wirklich das Richtige für mich? Wer sich mit dem Abitur vor Augen diese Frage stellt, bekommt jetzt im Internet eine schnelle und konkrete Antwort. Hilfe bei der Wahl des richtigen Studienfachs verspricht das Angebot auf den Webseiten der Uni Bonn: Der virtuelle Studienberater Academicus sorgt für mehr Orientierung.
Das Angebot zum "Self Assessment" (= "Selbsteinstufung") hilft Studieninteressierten, die eigenen Interessen, Fähigkeiten und Neigungen zu erforschen und mit den Anforderungen des jeweiligen Studienfachs abzugleichen. Ganz neu: ein Test zur Volkswirtschaftslehre.

nach oben Pfeil

Impressum und Kontakt

Logo HRSG

ISSN 1860-1847

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:
BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH, Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Sitz der Gesellschaft:
Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel

Ansprechpartner in der Redaktion:
Martin Bauer, Tel. (0911) 9676-215,
Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180,
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Kerstin Sill/ Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-14 / Fax 07131-88851-11
Email Symbol k.sill@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de
(Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 11. Februar 2010.

nach oben Pfeil