Wenn diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier !

Studienwahl Logo

Newsletter 17. Juni 2010

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Die Folgen der Wirtschaftskrise zeichnen sich nun auch in den Köpfen von Hochschulabsolventen und -absolventinnen ab: Nur noch 65 Prozent der befragten angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Natur- und Wirtschaftswissenschaftler/innen beurteilen ihre Karriereaussichten nach dem Studium als "sehr" oder "eher zuversichtlich". Anfang 2009 waren es noch drei Viertel. Dies ergab die repräsentative "7. Continental Studentenumfrage 2010".

Interessant ist, dass von den 1.001 Befragten zwar nur knapp 5% ein duales Studium absolvieren, sich aber nahezu jede/r Zweite sicher ist, dass ein solches Studium die besten Berufsaussichten bietet.

Warum Studierende in dualen Studiengängen in der Regel mit einem reibungslosen Berufseinstieg rechnen können und wie ein duales Studium in der Praxis aussieht, erfahren Sie im aktuellen Thema des Monats auf studienwahl.de. Mehr dazu in unserem "Apropos".

Viel Spaß beim Lesen dieses Newsletters wünschen die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl".

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Lehrer/in werden an der Uni Duisburg-Essen

Bild: In der Grundschule © Dieter Schütz/www.pixelio.deWer sich für den Lehrerberuf interessiert, kann am 22. Juni am Campus Essen der Universität Duisburg-Essen einen Vortrag zum Thema Lehrer/in werden besuchen und sich über die Studienschwerpunkte des Lehramtsstudiums an der Hochschule informieren.

 

Am gleichen Tag findet in Essen der Workshop "Meine Stärken – Meine Perspektiven" statt, bei dem Schüler/innen ein individuelles Persönlichkeitsprofil erarbeiten und erste Kenntnisse und Informationen zu den möglichen Studienrichtungen erwerben können. Hierfür ist eine Online-Anmeldung erforderlich.

 

Außerdem: Langer Abend der Studienberatung am 1. Juli an beiden Campi.

Tag der offenen Tür und Sch(l)au-Tage in Frankfurt/Oder

Am 30. Juni lädt die Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein. Vertreter der Fakultäten stellen ihr Studienangebot vor, die Studienberatung beantwortet Fragen rund ums Studium und das Studentenwerk steht für Informationen zu den Themen Wohnen und Studienfinanzierung bereit. Abends findet das vom AStA veranstaltete Sommerfest statt.

 

Zu den Sch(l)au-Tagen sind dann am 1. und 2. Juli alle Studieninteressenten zu ausgewählten Vorträgen und Informationsveranstaltungen an die Hochschule eingeladen. Hierfür ist eine Anmeldung notwendig.

Nacht der Beratung und SchnupperUni in Dortmund

Bild: Plakat zur Nacht der Beratung © Technische Universität DortmundInnovative Wege geht die Technische Universität Dortmund bei ihren Informationsveranstaltungen für Studieninteressierte. In der Nacht der Beratung am 1. Juli kann man sich Infos und Tipps zum Studienangebot sowie zur Bewerbung und Einschreibung holen.

Vom 23. bis 27. August öffnen dann viele Fachbereiche ihre Hörsäle und laden Studieninteressierte zur SchnupperUni ein. Außer einer intensiven Studienberatung erhalten die Teilnehmenden, die von studentischen Mentorinnen betreut werden, Informationen über BAföG, studentisches Wohnen in Dortmund und Studieren im Ausland.

Come to WIN – come to Augsburg

Die Universität Augsburg lädt am 1. Juli Studieninteressierte dazu ein, sich vor Ort einen Einblick in den Studiengang Wirtschaftsinformatik und die Studienbedingungen in Augsburg zu machen. Neben der Präsentation realer Vorlesungsinhalte und Tipps zum Studium erwarten die Besucher/innen bei Come to WIN Campus-Führungen und ein "Get together" mit Professoren, Dozenten und Studierenden in gemütlicher Atmosphäre.

Wer nicht vor Ort sein kann, hat die Möglichkeit, sich am 23. Juni und 7. Juli per Chat (auf der Website des Studiengangs) über den Studiengang zu informieren.

TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Neue Studiengänge

Bauingenieurwesen dual in Suderburg

Bild: Tunnelbau bei Zwickau © Marco Barnebeck(Telemarco)/www.pixelio.deZum kommenden Wintersemester startet am Campus Suderburg der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften der neue duale Studiengang Bauingenieurwesen (Wasser- und Tiefbau) im Praxisverbund. Das duale Studium beinhaltet die gleichzeitige berufspraktische Ausbildung im Betrieb, die eng mit dem Studium verzahnt ist. Das heißt, in neun Semestern besteht die Möglichkeit, gleich zwei berufsqualifizierte Abschlüsse zu erwerben – den Hochschulabschluss Bachelor sowie den Facharbeiterbrief in einem Bauberuf. Dabei kooperiert die Fachhochschule eng mit dem überbetrieblichen Ausbildungszentrum der niedersächsischen Bauindustrie, dem Bau-ABC Rostrup, und regionalen Baubetrieben. Bewerbungsschluss (für den Studienplatz) ist der 15. Juli.

Philosophie, Politik und Ökonomik in Witten/Herdecke

Die zukünftigen ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen können nach Meinung der Universität Witten/Herdecke nur noch interdisziplinär bewältigt werden. Daher wurde das neue Bachelorangebot Philosophie, Politik und Ökonomik, das im Wintersemester starten soll, als Schnittstellenstudiengang zwischen Kultur, Politik und Wirtschaftswissenschaft angelegt. Der Lehrplan beinhaltet Module unter anderem aus den Bereichen Philosophie, Politik, Soziologie, Mikro- und Makroökonomik, Wirtschaftsethik und politische Ökonomie. Ziel ist es, dass sich die Studierenden zu ökonomisch versierten, politisch wie wirtschaftlich aufgeklärten und philosophisch-intellektuellen Persönlichkeiten bilden. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni.

Energiesystemtechnik in Offenburg

Bild: Turbinenhalle im Kraftwerk Garzweiler © Klaus Dosch/www.pixelio.de Bis 15. Juli muss sich bewerben, wer Energiesystemtechnik an der Hochschule Offenburg studieren will. In dem erstmals zum Wintersemester angebotenen 7-semestrigen Bachelorstudiengang eignen sich die Studierenden Kompetenzen in den Bereichen Energiebereitstellung, -verteilung und -nutzung in der Energiewirtschaft an. Dabei stehen die Haupt-Energieverbrauchssektoren Gebäudeenergiesysteme, Kraftwerksanlagen und Fahrzeugantriebssysteme als Themenfelder im Mittelpunkt des Lehrangebots. Die Absolventen und Absolventinnen sollen in der Lage sein, Energiesysteme umfassend zu analysieren und zu bewerten sowie Einspar- und Nachhaltigkeitspotenziale im Bereich der Energiesystem- und Betriebsoptimierung zu erschließen.

TIPP: Infos über Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

Lukas erzählt von der IT-System-Elektronik

Bild: Logo beroobi © Schulen ans Netz e.V. Von Altenpfleger/in bis Zweiradmechaniker/in: Auf dem kostenfreien Berufeportal www.beroobi.de kann man sich über eine ganze Menge Berufe umfassend informieren. Ganz neu hinzugekommen ist ein interaktives und multimedial aufbereitetes Portrait des Berufs IT-System-Elektroniker/in, den Lukas vorstellt. Er und andere junge Berufsprofis erklären mittels Video- und Audiobeiträgen sowie mit Fotos, was ihre Berufswelt jeweils ausmacht, beantworten Fragen und vermitteln ihre persönlichen Eindrücke. beerobi ist ein Projekt zur Berufsorientierung von Schulen ans Netz e.V.

Infos online für die Ausbildung im Steuerfach

Jugendliche, die sich für eine Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten interessieren, können sich jetzt auf www.mehr-als-du-denkst.de über diesen Beruf und die Ausbildung sowie über Karrieremöglichkeiten beispielsweise als Steuerfachwirt/in informieren. Die Online-Plattform der Bundessteuerberaterkammer bietet außerdem einen Eignungstest und eine Ausbildungs- und Praktikumsplatzbörse. Dort können Jugendliche auch Stellengesuche einstellen. Ein Ausbildungslexikon erklärt die wichtigsten Begriffe rund um die Ausbildung, und für Lehrer/innen gibt es ebenfalls einen Informationsservice.

Wegweiser für dein gutes Recht

Bild: Collage "Justiz" © Thorben Wengert/www.pixelio.de Das deutsche Recht ist ja oft ganz schön "verzwickt". Damit zumindest der Weg zum Jura-Studium leichter und klarer wird, hat "niederle media" nun den Wegweiser und Ratgeber Jurastudium veröffentlicht, der kostenlos zum Download angeboten wird. Das PDF-Dokument des Fachverlags für Studienliteratur liefert allen, die sich für ein rechtswissenschaftliches Studium interessieren, einen guten Überblick über die Studienmöglichkeiten in Deutschland. Der Wegweiser listet von Augsburg bis Würzburg alle Universitäten mit juristischen Fakultäten auf und stellt Links zu Informationen über den Studienaufbau und die Zulassungsmodalitäten sowie über mögliche Zusatzangebote und Studienkosten an den jeweiligen Hochschulen zur Verfügung.

nach oben Pfeil

Studieren und Arbeiten im Ausland

Down UNIder-Magazin: neue Ausgabe erschienen

Bild: Ayers Rock © Julia Gebhardt/www.pixelio.deWer auf dem fünften Kontinent studieren möchte, kann sich im "Down UNIder-Magazin" des Instituts Ranke-Heinemann, zentrales Studentensekretariat aller australischen und neuseeländischen Hochschulen, über Australiens und Neuseelands "Studienwelt" informieren. Die Inhalte der soeben erschienenen neuen Ausgabe des Online-Magazins sind: Portrait der Universität Auckland, Reiseberichte, Studentenjobs, Erfindungen vom fünften Kontinent wie etwa der Bumerang oder die "Black Box" und einiges mehr. Möglichkeiten der Finanzierung bzw. Förderung über die Ranke-Heinemann Studienstiftung sind weitere Themen. In einem Interview berichtet eine Stipendiatin über ihr Studium, ihr Leben und ihr Stipendium an der Bond University. Die aktuelle Ausgabe sowie alle früheren Magazine können hier als PDF kostenlos heruntergeladen werden.

Anzeige:

Bild: Schülerin der ESL © ESL Sprachreisen

Ihr Cambridge-Diplom im August

Profitieren Sie vom Sommer und bringen Sie mit Ihrem Gepäck auch ein offizielles Cambridge-Zertifikat nach Hause mit. Ein sicherer Vorteil für Ihren Lebenslauf!

Fliegen Sie nach London Zentrum, London Wimbledon, Brighton, Oxford, Belfast, Galway oder Sydney und besuchen Sie den vier- oder sechswöchigen Prüfungsvorbereitungskurs.

ESL - Sprachreisen München ESL Sprachreisen Köln
Sendlinger Str. 24 Machabäerstrasse 28
80331 München 50668 Köln
089 - 232 391 60 0221 - 570 879 39
muenchen@esl.de koeln@esl.de
www.esl.de www.esl.de

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

Digitale Identität im Jahre 2020 – ein Wettbewerb

Bild: Plakat zum Wettbewerb "Digitale Identität" © Deutschland sicher im Netz e.V. Virtuelle Welten, Avatare im World Wide Web, anonymes Chatten und Surfen im Internet – in der digitalen Welt kann man sich fast immer aussuchen, wer man gerade ist, und sich eine beliebige Identität geben. Was aber darf oder sollte man im Netz über sein reales Leben preisgeben? Wem erzählt man was? Für welche Aktivitäten braucht man seine echten Daten?
Wann kann oder darf man ein erfundenes Profil nutzen?

Der Wettbewerb Digitale Identität 2020, veranstaltet von "Deutschland sicher im Netz e.V.", ruft Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 26 Jahren auf, sich Gedanken über die Internetnutzung in zehn Jahren zu machen und ihre Ideen dazu einzureichen – z.B. in Form von Filmen und Videos, Foto-Romanen, Comics, Kurzgeschichten oder Hörspielen bzw. Radioreportagen. Der Einsendeschluss für die Beiträge ist am 31. Juli.

DFG Science TV mit der zweiten Staffel

Forschung ist spannend – das belegt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) mit ihrem Science TV. Nun ist die zweite Staffel der dreiminütigen Kurzfilme, die Wissenschaft sichtbar machen, online. Quer durch alle Wissenschaftsgebiete finden sich zehn filmische Forschungstagebücher, die einen ganz persönlichen Eindruck in die Welt der Forschung geben. Die Themen unter anderem: Alzheimer, Beton, Waldexperiment in China, Klimaforschung in der Arktis, Giganten der Steinzeit und Liebe à la Darwin. Genauso spannend sind auch die Beiträge im Archiv.
Tipp: DFG Science TV gibt es auch für unterwegs als mobile Version.

Uni goes 3D: Dreidimensionale Medizinvorlesungen an der Uni Münster

Bild: Studierende während der 3D-Vorlesung © FZ/Deiters Das Licht geht aus, die Zuschauer setzen ihre 3D-Brillen auf. Doch die Studierenden der Medizin an der Universität Münster (WWU) sitzen nicht etwa nach einem anstrengenden Unitag im Kino und schauen sich gemeinsam "Avatar" an. Über die Leinwand im Hörsaal flimmern während der Vorlesung Zähne in 3D, die dringend der Behandlung bedürfen. Mit der Hauptvorlesung "Zahnersatzkunde" steht an der Medizinischen Fakultät der WWU erstmals eine 3D-Vorlesung auf dem regulären Lehrplan – eine bundesweite Premiere. Die neue Technik soll nach Aussagen der Entwickler von "StePDent", der "Stereoskopischen Projektion in der Zahnmedizin", den Lerneffekt bei den Studierenden steigern. Nach der Erprobung in der Zahnmedizin könnten auch andere Fächer von der Innovation profitieren.

nach oben Pfeil

Apropos: Studium und Ausbildung kombinieren

Zwei mit einem Streich – das duale Studium

Bild: Maschinenbauingenieur im dualen Studium © iStockphoto.com/Matthew Barnett Erst studieren, dann Job suchen und Geld verdienen – das ist der übliche Ablauf eines Studiums. Anders sieht dies bei einem dualen Studium aus: Hier sind Theorie und Praxis eng miteinander verzahnt. Einen Studienplatz bekommt nur, wer auch einen Ausbildungs- oder Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen oder einer kooperierenden Einrichtung nachweisen kann. Die Semesterferien verbringen die Studierenden in "ihrem" Unternehmen, sie haben – wie im Berufsleben – "nur" 30 Tage Urlaub im Jahr. Dafür müssen sie sich keine Gedanken über die Studienfinanzierung machen, und nach dem Studienabschluss ist die Übernahme in den Job relativ sicher.

Studienwahl.de stellt diese Form des Studiums im aktuellen Thema des Monats vor und schildert anhand von zwei Beispielen, wie Studierende in dualen Studiengängen ihren Alltag erleben und welche Erfahrungen Unternehmen mit dem dualen Studienangebot gemacht haben.

nach oben Pfeil

Impressum und Kontakt

Logo HRSG

ISSN 1860-1847

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:
BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH , Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Sitz der Gesellschaft:
Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel

Ansprechpartner in der Redaktion:
Martin Bauer, Tel. (0911) 9676-215,
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Kerstin Sill/ Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-14 / Fax 07131-88851-11
Email Symbol k.sill@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de
(Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 1. Juli 2010.

nach oben Pfeil