Newsletter
17. April 2008

Editorial

Das Abi läuft: Bundesweit brüten die Schüler/innen über ihren Klausuren. Und dann müssen sie sich auch noch über die Wahl des geeigneten Studienfachs den Kopf zerbrechen. Unter den 11.000 Studiengängen den Richtigen zu finden, ist ja nicht ganz leicht.
Doch Hilfe naht: Neben den Beratungen der Agenturen für Arbeit und der Hochschulen selbst, bietet die Uni Hohenheim den kostenlosen Online-Test "www.was-studiere-ich.de" an. 150.000 Besucher haben die Computerberatung bereits genutzt.
Über die Möglichkeit, sich Rat gegen Bares einzuholen, lesen Sie mehr in der Rubrik "Apropos".

Viel Spaß beim Lesen wünschen
die Herausgeber und die Redaktion von „Studien- und Berufswahl“

Inhalt
Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.
Neue Studiengänge
Studium, Ausbildung & Beruf
Apropos: Kommerzielle Studienberatungen


Anzeige
Jetzt bewerben: Management, Marketing & Wirtschaft praxisnah studieren
Am 07. & 21. Mai bietet die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) jeweils von 17 – 19 Uhr Infoabende zu Studiengängen im Fachbereich Wirtschaft an.
Vorgestellt werden die drei Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft, Gesundheitswirtschaft und Marketingmanagement.
Eine Bewerbung zu den Studienstarts am 20. Mai und am 07. Oktober ist noch möglich: www.fhm-mittelstand.de

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Ferienlager für künftige Ingenieure
Vom 29. Juni bis 04. Juli können Schüler/innen der Oberstufe ihre Zelte auf dem Campus der Universität Dortmund aufschlagen und erste Einblicke in ein ingenieurwissenschaftliches Studium gewinnen. Dabei treffen sie mit Studierenden, Universitätsmitarbeitern und Ingenieuren zusammen und arbeiten an einem ingenieurwissenschaftlichen Projekt ihrer Wahl.
Eine Woche all inklusive (Zeltlager, Verpflegung, Sportaktivitäten etc.) kosten 100 Euro pro Person.

Konstanzer Schnuppertage
Zu den Konstanzer Schnuppertagen sind vor allem Studienbewerber/innen, die nicht aus Baden-Württemberg kommen und mal einen Tag lang die Universität, ihr künftiges Studienfach und die Stadt Konstanz kennenlernen wollen, eingeladen.
Am 17. und 24. Juni besteht Gelegenheit, in die Geisteswissenschaftliche Sektion, am 19. und 26. Juni in die Rechts-, Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaftliche Sektion und am 01. und 03. Juli in die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Sektion hineinzuschnuppern.
Teilnahmegebühr: 50 Euro (inkl. 2 Übernachtungen etc.)

Schnupperstudium "B.A. Kultur und Wirtschaft"
Vom 05. bis 09. Mai lädt die Philosophische Fakultät der Universität Mannheim zum Schnupperstudium für den Studiengang "Bachelor Kultur und Wirtschaft" ein. Abiturienten und Abiturientinnen können eine Woche lang an Veranstaltungen aus dem Studiengang teilnehmen und herausfinden, ob dieses Studium etwas für sie ist.
Die Anmeldung läuft bis zum 25. April.

TIPP:
Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de

nach oben

Neue Studiengänge

Medien managen
Zum Wintersemester 2008/09 startet am Studienort Salzgitter der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel der neue Bachelor-Studiengang "Medien-Management".
Die wichtigsten Einsatzbereiche für Medien-Manager liegen in der Medienproduktion, im Medienmarketing und in der Unternehmenskommunikation. Im Studium wird daher ein enger Bezug von medienproduktionstechnischen und -gestalterischen Abläufen zum Medien-Management hergestellt.
Die Bewerbung ist noch bis zum 15. Juli möglich.

Sonnige Zukunft
Die Hochschule Anhalt (FH) bietet in Zusammenarbeit mit der Q-Cells AG, einem Hersteller von Solarzellen, am Hochschulstandort Köthen ab Wintersemester 2008/09 den dualen Bachelor-Studiengang "Solartechnik" an.
Die Studierenden sind als Mitarbeiter/innen im Unternehmen angestellt und gleichzeitig an der Hochschule immatrikuliert. In der vorlesungsfreien Zeit durchlaufen sie verschiedene Fachabteilungen des Unternehmens.
Das Studium wird nach drei Jahren mit dem Bachelor of Engineering in Solartechnik abgeschlossen.

Dualer Bachelorstudiengang Pflege
Krankenpflege, Altenversorgung, Gesundheitsreform - das Arbeitsfeld Pflege gewinnt an Bedeutung: Der neue duale Bachelor-Studiengang "Pflege" der Hochschule München verbindet die praxisnahe Berufsausbildung mit einem international anerkannten Hochschulstudium.
Die Studierenden absolvieren in den ersten sechs Semestern eine Kombination aus Ausbildung und Studium, die sie mit der staatlichen Prüfung in der "Gesundheits- und Krankenpflege" oder der "Gesundheits- und Kinderkrankenpflege" beenden. Nach folgenden drei Semestern Studium erwerben sie den Bachelor of Science.
Das Konzept wird gemeinsam mit verschiedenen bayerischen Kliniken sowie deren Berufsfachschulen realisiert.
Vom 2. Mai bis zum 15. Juni kann man sich bewerben.

TIPP:
Neue Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de

nach oben

Studium, Ausbildung & Beruf

Neue Statistik zu Bachelor und Master
Die Hochschulrektorenkonferenz hat ermittelt, dass die durchschnittliche Studiendauer der Bachelorabsolventinnen und -absolventen derzeit bei 6,9 Semestern liegt. Die mittlere Regelstudienzeit der Bachelor-Studiengänge von 6,3 Semestern wird im Schnitt nur um etwa ein halbes Semester überschritten, in den traditionellen Studiengängen sind es über eineinhalb Semester.
Inzwischen führen 67 % aller Studiengänge an deutschen Hochschulen zu den Abschlüssen Bachelor oder Master. Der Anteil von Absolventen neuer Studiengänge ist mit 11 % immer noch niedrig, da der größte Teil sich noch mitten im Studium befindet.

Zehn Semester Studium kosten 46.000 Euro
Ein zwölfsemestriges Studium ohne Studiengebühren kostet die Studierenden nach Angaben des Deutschen Studentenwerks (DSW) im Durchschnitt mehr als 55.000 Euro; 10 Semester schlagen mit rund 46.000 Euro zu Buche, ein sechssemestriges Bachelor-Studium immer noch mit 28.000.
Berechnungsgrundlage sind die 770 Euro monatliche Einnahmen, die Studierenden gemäß der aktuellen DSW-Sozialerhebung von 2006 durchschnittlich zur Verfügung stehen. Studiengebühren, die im Jahr 2006 noch nicht zu entrichten waren, müssen zusätzlich mitkalkuliert werden.

Informatik oder nicht?
Um besser einschätzen zu können, ob man für ein Informatikstudium die notwendigen Voraussetzungen mitbringt, bietet die Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg kostenlose Eignungstests mit anschließender Beratung für die Bachelor-Studiengänge Computer Science (Informatik) und Business Information Systems (Wirtschaftsinformatik) an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.
Nächste Termine: 25. April, 19. und 21. Mai, 6., 13., 26. und 27. Juni.

nach oben

Apropos: Kommerzielle Studienberatungen

Copyright Falko Matte - Fotolia.comRat gegen Bares
Nicht nur, dass es knapp 11.000 Studiengänge an fast 350 Hochschulen in Deutschland gibt, häufig wissen Abiturienten auch gar nicht, welche Inhalte im Studium genau vermittelt werden und ob sie den Anforderungen gewachsen sind.
Da ist eine kompetente Beratung durch Fachleute sinnvoll. Die Frage ist aber, wo findet man diese? Denn neben den Agenturen für Arbeit und den Studienberatungen der Hochschulen, den ersten Anlaufstellen für Studierwillige, bieten mittlerweile immer mehr kommerzielle Anbieter ihre Dienste an.
Doch lohnt es sich eigentlich, für guten Rat Geld zu bezahlen?

studienwahl.de hat sich im aktuellen Thema des Monats erkundigt, mit welchen Leistungen Studieninteressierte bei kommerziellen Beratern rechnen können und worauf sie achten sollten: www.studienwahl.de

nach oben

Impressum & Kontakt

ISSN 1860-1847
Herausgeber: Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion: BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH, Südwestpark 82, 90449 Nürnberg
Sitz der Gesellschaft: Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel
Ansprechpartner in der Redaktion: Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180, stub-news@bwverlag.de
Ansprechpartner der Herausgeber: Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403, studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:

Frau Derya Uygun / Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-21 / Fax 07131-88851-11 / E-Mail d.uygun@wanner-kindt.de

nach oben

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de (Rubrik Aktuelles – Newsletter – Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 06. Mai 2008.

nach oben