studienwahl.de
studienwahl.de - Newsletter Nr. 12 vom 15.06.2011
Liebe Leserin, lieber Leser,

Zwei Studierende sitzen vor einer Uni. Foto: Ralph Hölzer„Wer sich über Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsfristen rechtzeitig informiert, kommt gut an sein Ziel.“ Das betont Prof. Dr. Margret Wintermantel, Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), in Hinblick auf die Studienwahl. In der Tat: Gute Orientierung ist unverzichtbar, denn die Aufnahmeverfahren der einzelnen Studiengänge unterscheiden sich häufig je nach Hochschule und Ort.

Damit angehende Studierende den Überblick behalten, hat die HRK nun den hilfreichen Leitfaden „Wege zum Studium“ als kostenloses PDF-Dokument zum Download veröffentlicht. Er erläutert auf drei Seiten die Suche nach dem passenden Studiengang sowie verschiedene Bewerbungsmodalitäten – vom zulassungsfreien Fach über bundesweit zulassungsbeschränkte Angebote bis hin zu Studiengängen mit örtlicher Zulassungsbeschränkung. Auch der Einschreibevorgang nach einer erfolgreichen Bewerbung wird erklärt.

Weitere Informationen liefert Ihnen darüber hinaus die Rubrik „Bewerbung & Zulassung“ auf studienwahl.de.

Inhalt des Newsletters:
Neue Studiengänge
Aktuelles & Informationen
Info- & Schnupperveranstaltungen
Studieren mit Behinderung
Service, Kontakt & Impressum

Neue Studiengänge

Warnschild am Zaun einer Energieanlage. Foto: Guido NaujoksEnergieprozesstechnik in Nürnberg
Zum kommenden Wintersemester startet an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule in Nürnberg der neue siebensemestrige Bachelorstudiengang "Energieprozesstechnik". Dabei handelt es sich um eine Ingenieurausbildung in der Verfahrenstechnik für erneuerbare und herkömmliche Energien. Die Absolventen können später etwa energietechnische Anlagen planen, ihren Bau leiten oder sie betreiben. Dazu zählen beispielsweise Pumpspeicherkraftwerke, Biogasanlagen oder solare Parabolrinnenkraftwerke. Der Studiengang vermittelt klassische Ingenieurgrundlagen und energieprozesstechnische Inhalte in Fächern wie Mess- und Regelungstechnik, Fluidmechanik, Elektrotechnik und technisch-wissenschaftlichem Programmieren. Die Studierenden schließen mit dem Bachelor of Engineering ab.
Weitere Informationen: http://www.ohm-hochschule.de

International Business and Technology in Nürnberg
Zum kommenden Wintersemester bietet die Georg-Simon-Ohm-Hochschule den siebensemestrigen Bachelorstudiengang "International Business and Technology" an. Er vereint Ingenieur- und Naturwissenschaften mit Ökonomie. Das Studium besteht aus Vorlesungen in internationaler Wirtschaft, einer technisch-naturwissenschaftlichen Spezialisierung und interdisziplinären Kompetenzen, wie beispielsweise Sprachen und Soft-Skills. Die Vorlesungen in diesen Fächern werden zum größten Teil in englischer Sprache gehalten, während die technisch-naturwissenschaftlichen Inhalte in Deutsch vermittelt werden. Die Studierenden können Schwerpunkte im Bereich Elektrotechnik, Maschinenbau oder Naturwissenschaften wählen, absolvieren ein nationales oder internationales Praktikum und haben die Möglichkeit, ein Studiensemester im Ausland zu verbringen. Sie schließen mit dem Bachelor of Engineering ab.
Weitere Informationen: http://www.ohm-hochschule.de

Fachhochschule Westküste: Wirtschaftspsychologie in Schleswig-Holstein
An der Fachhochschule Westküste in Schleswig-Holstein startet zum kommenden Wintersemester der sechssemestrige Bachelorstudiengang "Wirtschaftspsychologie". In den ersten drei Semestern erwerben die Studierenden Grundlagenwissen in den Themengebieten Psychologie und Wirtschaftswissenschaften. Ab dem dritten Semester darf der Schwerpunkt selbst festgelegt werden. Im Bereich „Marketing und Vertrieb“ geht es dann beispielsweise um Konsumenten- und Werbespychologie. Der Schwerpunkt „Personal und Organisation“ befasst sich hingegen mit den Fragen der Organisations- und Arbeitspsychologie. Das Studium schließt mit dem Bachelor of Arts ab. Die Absolventinnen und Absolventen können damit im Personalbereich, im Marketing oder der Marktforschung, in Beratungsunternehmen oder als PR-Referenten arbeiten.
Weitere Informationen: http://www.fh-westkueste.de


Aktuelles & Informationen

Fachbücher, die nebeneinander stehen. Foto: Swen Reichhold FotografNeues Portal: Fachbücher online lesen
Ist der Gang in die Bibliothek bald passé? Beim neuen Webportal PaperC können die Nutzer Fachbücher zahlreicher Verlage als eBooks lesen und kaufen. Aktuell beläuft sich die Auswahl auf mehr als 12.700 Titel. Wer sich bei PaperC registriert oder sich über einen Facebook-Account anmeldet, kann jedes Dokument bis zu einer halben Stunde lang kostenfrei online lesen. Wer zeitlich unbeschränkt mit einer Publikation arbeiten möchte, kann sie als eBook gegen Gebühr herunterladen. Darüber hinaus ist es möglich, nur einzelne Seiten zu kaufen. Die elektronischen Texte lassen sich anschließend mit dem PaperC-Reader nach bestimmten Begriffen durchsuchen; Zitate können mit Angabe der Quelle für eigene wissenschaftliche Arbeiten exportiert werden.
Weitere Informationen: http://paperc.de


Info- & Schnupperveranstaltungen

Junge Frau mit Schutzbrille experimentiert in einem Labor. Foto: Daniel LöbSchnupperwoche an der Uni Regensburg 
Die Pfingstferien sinnvoll nutzen: Die Zentrale Studienberatung der Universität Regensburg informiert alle Oberstufenschülerinnen und – schüler vom 20. bis 22. Juni über das Studienangebot der Hochschule. Neben einem allgemeinen Vortrag zum Studium werden verschiedene Schnuppervorlesungen sowie Campusführungen angeboten. Ein Höhepunkt der Infowoche an der Uni Regensburg ist die Veranstaltung „Experimentieren im Genlabor“ am 21. Juni von 14.15 bis 17 Uhr. Außerdem bietet die Studienberatung zusätzliche offene Sprechstunden an.
Weitere Informationen: http://www.uni-regensburg.de/studium/zentrale-studienberatung/veranstaltungen/schnupperstudium

Cottbus: MINT-Studentin auf Probe 
Schülerinnen der Jahrgangsstufen 10 bis 13 aufgepasst: Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus (BTU) sucht MINT-Studentinnen auf Probe. Vom 21. bis 23. Juni haben sie Gelegenheit, den Campusalltag aus nächster Nähe kennen zu lernen. Dazu sind sie in Schnuppervorlesungen sowie im Unex-Schülerexperimentallabor, in der Hochspannungshalle, in der Leichtbau- und Verkehrstechnikhalle, im Laserzentrum, im Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum und natürlich im UniKino herzlich willkommen. Mit der Aktion wirbt die BTU um weiblichen Nachwuchs für Studiengänge aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Dazu zählen in Cottbus unter anderen Bauingenieurwesen, Verfahrenstechnik und eBusiness.
Weitere Informationen: http://www.tu-cottbus.de/btu/de/studium/schueler/abicampus/mint.html

FH Düsseldorf: Medien-Infotag für Studieninteressierte 
Eine spannende Reise durch die Welt der Medien verspricht die FH Düsseldorf. Unter dem Motto „La cuisine media – Komm auf den Geschmack!“ verteilt sie am 22. Juni ab 8.30 Uhr mediale Kostproben in Form von Workshops, Kurzvorlesungen, Projekten und Präsentationen aus den Bereichen Medientechnik, Medieninformatik sowie Ton und Bild. Dabei können Studieninteressierte das Tonstudio oder Virtuelle Studio erkunden, mit Studierenden und Professoren sprechen und mit der Studienberatung in Kontakt treten. Die Veranstalter des kostenlosen Infotags im Fachbereich Medien bitten um eine Voranmeldung.
Weitere Informationen: http://www.studio5.medien.fh-duesseldorf.de

MBS: Bachelor-Schnuppertag für International Business 
Die private und gebührenpflichtige Munich Business School (MBS) informiert am 18. Juni über den Bachelorstudiengang International Business. Von 10 bis 15 Uhr können Interessenten im Rahmen von Schnupper-Vorlesungen die Unterrichtsmethoden, Dozenten und Atmosphäre an der Hochschule näher kennen lernen. Beim gemeinsamen Mittagessen kommen die Teilnehmer mit bereits eingeschriebenen Bachelorstudierenden ins Gespräch. Auch Studienberater stehen für persönliche Fragen zur Verfügung. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung per Mail an bachelor@munich-business-school.de erforderlich.
Weitere Informationen: http://www.munich-business-school.de

Info-Wochen an der Universität Bielefeld
Info-Wochen in Ostwestfalen: Die Universität Bielefeld lädt alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 bis 13 und andere Interessenten ein, sich vor Ort über die Studienbedingungen zu informieren. Vom 27. Juni bis 8. Juli stellt die Zentrale Studienberatung hierzu jeweils von Montag bis Freitag die unterschiedlichen Fächer von Anglistik bis Wirtschaftswissenschaften vor. Zentraler Infotag ist dabei Freitag, 8. Juli, an dem die Teilnehmer auch erfahren, wie sich das Studium finanzieren lässt, welche Bewerbungsmodalitäten beachten werden müssen und welche Möglichkeiten für Studium und Praktikum im Ausland die Hochschule bietet. Eine Führung mit Studierenden über den Campus schließt die Info-Wochen ab.
Weitere Informationen: http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/ZSB


Studieren mit Behinderung

Schild eines Behindertenparkplatzes. Foto: Martin RehmWer ein Studium aufnimmt, muss eine Menge Vorbereitungen treffen. Das gilt in verstärktem Maße für Menschen mit einer Behinderung. So ist es für sie beispielsweise ratsam, so früh wie möglich einen Antrag auf „Eingliederungshilfe für behinderte Menschen“ beim Wohnortsozialamt zu stellen. Nähere Auskünfte erteilen unter anderem die Berufsberatung der Agenturen für Arbeit, die Beauftragten für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Krankheit der Hochschulen oder Studentenwerke.

Mehr Infos rund um das Thema „Studieren mit Behinderung“ finden Sie in der Rubrik „Orientieren!“ bei studienwahl.de.


Impressum und Kontakt:

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden,

gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
E-Mail: studienwahl(at)hmwk.hessen.de

Redaktion:
Willmy Consult & Content GmbH, Gutenstetter Straße 8d, 90449 Nürnberg
(Geschäftsführer Rainer Möller, Handelsregister Nürnberg HRB 19311)
Kontakt zur Redaktion: stub-redaktion@willmycc.de

Werbung:
Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Frau Kerstin Sill, Karlstraße 103, 74076 Heilbronn
Telefon: 07131-88851-14 / Fax: 07131-88851-11
E-Mail: k.sill@wanner-kindt.de

Service:
Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen? Dann melden Sie sich bitte über www.studienwahl.de/de/newsletter.htm an bzw. ab.
Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern? Dann schreiben Sie uns stub-redaktion@willmycc.de

Disclaimer:
Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich. Datenschutzhinweise finden Sie unter www.studienwahl.de/de/newsletter/datenschutzhinweis0908.htm