Newsletter Nr. 19
16.09.2015

Liebe Leserin, lieber Leser,

Junge Frau durchstöbert die Inserate einer Zeitung. (Foto: Martin Rehm)endlich raus von zu Haus!

So komfortabel das Leben in Hotel Mama auch sein mag – bei den meisten jungen Menschen überwiegt die Lust auf eine eigene Bude gegenüber der Bequemlichkeit dann doch. Und der Einstieg ins Studentenleben ist oft genau der richtige Zeitpunkt, um auch in puncto Wohnen auf eigenen Beinen zu stehen.

Dazu bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Naheliegend ist sicherlich die Suche nach den eigenen vier Wänden auf dem freien Wohnungsmarkt. Leider gestaltet sich diese insbesondere in Ballungsräumen nicht immer ganz einfach. Eine sinnvolle Alternative können Studentenwohnheime sein. Träger dieser Wohnstätten sind überwiegend die Studentenwerke, gelegentlich auch kirchliche und private Einrichtungen. Derzeit stehen bundesweit etwa 230.000 öffentlich geförderte Plätze zur Verfügung, davon rund 183.000 unter Verwaltung der Studentenwerke.

Die Plätze in den Wohnheimen sind begehrt – und meist schnell vergeben. Wer hier zum Zug kommen möchte, sollte sich also rechtzeitig bewerben. Ansprechpartner ist das jeweilige Studentenwerk vor Ort. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Studentenwerke sowie in der Rubrik „Wohnen im Studium" auf studienwahl.de.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Inhalt des Newsletters:

Neue Studiengänge

Aktuelles & Informationen

Info- & Schnupperveranstaltungen

Rubrik "Praktikumsbörse"

Impressum & Kontakt

Neue Studiengänge

Jemand hält ein Herzmodell aus Kunststoff in Händen. (Foto: Sonja Brüggemann)Neuer Master an der Georg-August-Universität Göttingen: "Cardiovascular Science"

Studieren mit Herz – die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) nimmt dieses Motto wörtlich. Zum kommenden Wintersemester startet dort der neue Masterstudiengang "Cardiovascular Science". Im praktisch ausgerichteten Angebot können sich Studierende mit verschiedenen Themen im Bereich der kardiovaskulären Forschung auseinandersetzen – also mit dem menschlichen Herz und Gefäßsystem. Das Studium dauert vier Semester, Unterrichtssprache ist Englisch. Abschluss ist der "Master of Science". Zugangsvoraussetzung für "Cardiovascular Science" ist ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Bachelorstudium.

Weitere Informationen: www.uni-goettingen.de/en/504240.html

nach oben Ʌ

Anzeige

Anzeige der BVRDein Notendurchschnitt? Wichtig, aber nicht so wichtig wie deine Persönlichkeit.

Wir Genossenschaftsbanken sehen dich als Menschen mit persönlichen Stärken und Zielen.
Und genau die wollen wir kennenlernen und fördern. Mit unseren Trainings und einem starken Team, das dich unterstützt und fit für den Beruf macht.

Informiere dich jetzt über einen Arbeitgeber, der dir mehr bietet als einen Job: einen individuellen Berufseinstieg.

Aktuelles & Informationen

Eine Frau sitzt vor einem Rechner. (Foto: Julien Fertl)Online-Tool: Studienorientierung mit der Frankfurt University of Applied Sciences

Welcher Studiengang passt zu mir? Diese Frage treibt viele Abiturientinnen und Abiturienten um. Bei der Suche nach einer Antwort unterstützt sie die Frankfurt University of Applied Science (FRA-UAS) mit einem neuen Portal. Dieses beinhaltet vier Module, von denen das erste erklärt, wie der Entscheidungsprozess ablaufen kann und welche Fragen man sich selbst stellen sollte. Das zweite Modul besteht aus einem Interessenstest, an dessen Ende die Stärken und Interessengebiete der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgewertet und erläutert werden. Das dritte Modul beschreibt alle Bachelorstudiengänge der Hochschule in Frankfurt. Hier wird auch erklärt, zu wem die Inhalte des jeweiligen Studiums passen können. Auch mögliche Berufe nach dem Abschluss werden thematisiert. Im vierten und letzten Modul werden Orientierungs- und Beratungsangebote der Hochschule vorgestellt.

Weitere Informationen: www.frankfurt-university.de/studienwahl

nach oben Ʌ

Info- & Schnupperveranstaltungen

Mann im Beratungsgespräch mit einer Frau. (Foto: Armin Weigel)Informationstag an der Evangelischen Hochschule Nürnberg

Abi – und dann? Zuerst eine Ausbildung, später studieren? Oder berufsbegleitend ein Studium absolvieren? Über die verschiedenen Möglichkeiten informiert die Evangelische Hochschule Nürnberg am 23. September von 8.30 bis 12.30 Uhr. Dabei werden die Studiengänge Soziale Arbeit, Sozialwirtschaft, Pflege Dual, Erziehung, Bildung und Gesundheit im Kindesalter Dual, Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit, Diakonik sowie Heilpädagogik Dual vorgestellt. Außerdem sind akademische Entwicklungswege in der Pflege Thema der Veranstaltung. Darüber hinaus besteht die Gelegenheit, sich mit Studierenden auszutauschen.

Weitere Informationen: www.evhn.de/index_ev_detail.html?event_id=317

Wirtschafts-Infotag an der Uni Jena

"Weisheiten über das Reichwerden" verspricht die Friedrich-Schiller-Universität Jena am "Schüler-Studientag Wirtschaftswissenschaften". Am 24. September ab 10 Uhr soll dabei auch der Frage nachgegangen werden, was Steve Jobs und Oktopus Paul gemeinsam haben. Vermutlich liegt die Antwort im Bereich erfolgreichen Wirtschaftens. Weniger geheimnisvoll mutet der Vortrag "Das Studium aus Sicht der Praxis – oder was man damit später anfangen kann" an, der ebenfalls auf dem Programm des Infotags steht. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblick in das vielfältige wirtschaftswissenschaftliche Studienangebot sowie die Studienbedingungen in Jena. Um sich einen der Plätze für die Veranstaltung zu sichern, sollten sich interessierte Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrkräfte vorab anmelden.

Weitere Informationen: www.wiwi.uni-jena.de/Studientag

"FIT" in Steinfurt: Uni Bielefeld veranstaltet Fachhochschulinfotag

Chemieingenieurwesen, Elektrotechnik und Informatik, Maschinenbau, Physikalische Technik – das sind einige der Studiengänge, die die Fachhochschule Münster am Campus Steinfurt anbietet. Am 24. September können Interessierte sich beim Fachhochschulinfotag („FIT") ab 9.15 Uhr ein Bild von den Studienfächern der Hochschule machen. Dabei besteht Gelegenheit, sich vor Ort mit Studierenden, Professorinnen und Professoren sowie mit wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auszutauschen. Darüber hinaus finden zahlreiche Führungen durch die Laboratorien der Hochschule statt.

Weitere Informationen: www.fh-muenster.de/studium/aktuelles-fristen-termine/fit-steinfurt-2015.php

Studentenwerk Berlin informiert über Studienfinanzierung

Studieren kostet Geld – so viel steht fest. Doch woher soll das kommen? Vorschläge liefert das Studentenwerk Berlin unter dem Motto "Studium – sozial finanzieren". Beim mittlerweile fünften "Tag der Studienfinanzierung" am 24. September haben Studierende und Oberstufenschüler/-innen die Möglichkeit, sich rund um die Studienfinanzierung zu informieren. Zu den Themen der Veranstaltung gehören neben sozialen Leistungen, Studienstipendien, BAföG, Unterhalt der Eltern auch mögliche Zuschüsse und Darlehen vom Studentenwerk. Auch das Jobben neben dem Studium steht auf der Agenda. Der Infotag findet im Mensagebäude Hardenbergstraße 34, Berlin Charlottenburg, statt und dauert von 12 bis 16 Uhr.

Weitere Informationen: www.studentenwerk-berlin.de/studentenwerk/studienfinanzierungstag/index.htm

"pea*nuts" für Schülerinnen: Uni Bielefeld stellt naturwissenschaftliche und technische Studiengänge vor

Der Sommer geht, die Herbsthochschule öffnet ihre Pforten. Vom 5. bis 8. Oktober findet an der Universität Bielefeld wieder "pea*nuts" statt. Die Veranstaltung richtet sich an junge Frauen der Jahrgangsstufen 10 bis 13 mit Spaß an Mathe, Physik, Technik und/oder Informatik. Sie können vier Tage lang naturwissenschaftliche und technische Studiengänge in Theorie und Praxis kennenlernen. Dabei stehen reguläre Vorlesungen, Laborbesuche, Erfahrungsberichte von Studentinnen und Workshops auf dem Programm. Außerdem werden eine Campusführung und ein Kennenlernabend angeboten. Der Teilnahmebeitrag ohne Übernachtung beträgt 25 Euro. Anmeldeschluss ist der 20. September.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.uni-bielefeld.de/peanuts        

    nach oben Ʌ

Rubrik "Praktikumsbörse"

Frau sitzt lächelnd auf dem Boden vor einem Gebäude. (Foto: Axel Jusseit)Grau ist alle Theorie – diese Binsenweisheit hat durchaus ihre Berechtigung. Schließlich wird erworbenes Wissen häufig erst dann richtig wertvoll, wenn man es in der Praxis anwenden kann. Eine gute Möglichkeit, entsprechende Erfahrungen zu sammeln, bieten Praktika. Egal, ob sie vor oder während des Studiums verpflichtend oder freiwillig geleistet werden.

Bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz unterstützt studienwahl.de. In der Rubrik "Praktikumsbörse" finden sich zahlreiche Offerten verschiedener Unternehmen. Das Angebot erstreckt sich vom kaufmännischen bis zum redaktionellen Praktikum. Auch Einsätze in Marketing, im Eventmanagement sowie im Kulturbereich sind in der Praktikumsbörse gelistet. Regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich: Die Inserate werden stetig aktualisiert.

nach oben Ʌ

Impressum und Kontakt

Herausgeber:

Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:

Meramo Verlag GmbH, Gutenstetter Straße 8d, 90449 Nürnberg
(Geschäftsführer Rainer Möller, Handelsregister Nürnberg HRB 19311)
Kontakt zur Redaktion: stub-redaktion@meramo.de

Werbung:

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
agentur kindt, Frau Sebnem Tatar, Karlstraße 103, 74076 Heilbronn
Telefon: 07131-88851-21
E-Mail: sebnem.tatar@agentur-kindt.de

Service:

Zum Abmelden vom Newsletter klicken Sie bitte hier.
Wollen Sie den Newsletter abonnieren? Dann melden Sie sich bitte über www.studienwahl.de/de/newsletter.htm an.
Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern? Dann schreiben Sie uns: stub-redaktion@meramo.de

Disclaimer:

Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich. Datenschutzhinweise finden Sie unter www.studienwahl.de/de/newsletter/datenschutzhinweis0908.htm.

ISSN 2193-0813

nach oben Ʌ

studienwahl.de