Studienwahl Logo

Newsletter 05. Dezember 2008

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Anzeige:

Zwischen einer und drei Stunden surft die Mehrheit der deutschen Studierenden (73%) täglich durchs Internet. Ein knappes Viertel ist sogar vier bis sechs Stunden online. Unter den diversen Internetangeboten greifen die Studierenden besonders häufig auf die Online-Enzyklopädie Wikipedia und Social Communities wie StudiVZ, FaceBook, MySpace oder Xing zu.
Offenbar surfen die Studierenden aber nicht nur durch Social Communities. Sie nutzen die Zeit, die sie online verbringen auch, um sich über das Studium und die Berufswahl zu informieren: Denn im vergangenen Jahr haben 2,2 Mio. Besucher - das sind täglich 6.000 - über 15 Mio. Seiten von www.studienwahl.de abgerufen.

Viel Spaß beim Lesen des aktuellen Newsletters wünschen

die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl"

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.
Neue Studiengänge
Studium, Ausbildung & Beruf
Projekte, Infos & Tipps

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Wege in den Traumberuf Medien

Viele Schüler träumen davon, einmal als Journalist aus dem Ausland zu berichten oder als Grafikdesigner die Titelseiten von Magazinen zu entwerfen. Deshalb haben 1000 Schülerinnen und Schüler aus dem Großraum München die Chance, von Experten aus der Medienbranche zu erfahren, wie man in den Medien Fuß fasst. Das Symposium "Wege in den Traumberuf Medien" des Magazins absolut karriere mit Unterstützung der Stadt München findet am 12. Dezember statt. Der Eintritt ist frei.

Infotage der FH Südwestfalen

Im Januar 2009 bietet die Fachhochschule Südwestfalen Info-Tage für Studieninteressierte an allen vier Standorten an. Am 21. Januar besteht die Gelegenheit das Studienangebot in Hagen und Soest kennenzulernen. Am 22. öffnet der Standort Meschede seine Pforten für Studieninteressierte. Am 23. Januar begrüßt Iserlohn diejenigen, die sich die Fachbereiche Informatik, Naturwissenschaften und Maschinenbau näher anschauen möchten.

Anzeige:

Karrieremöglichkeiten bei der Daimler AG.

 

TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de

nach oben Pfeil

 

Neue Studiengänge

Biomedizinische Technik

Zum Wintersemester 2009/2010 startet an der Fachhochschule Ansbach in Bayern der Bachelor-Studiengang "Biomedizinische Technik".
In der Biomedizinischen Technik (engl. Biomedical Engineering) werden Geräte, Systeme oder Software entwickelt, um die moderne Medizin zu unterstützen. Der Studiengang ist interdisziplinär und praxisnah geprägt: Es werden Grundlagen aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften, diagnostische und therapeutische Fragestellungen aus der Medizin, aber auch Inhalte aus der Betriebswirtschaftslehre und rechtliche Aspekte behandelt.
Die Anmeldung ist vom 2. Mai bis 15. Juni 2009 möglich.

Fernstudium "Pädagogik der frühen Kindheit"

Ein ganz neues Fernstudium mit dem Schwerpunkt "Frühkindliche Bildung" geht zum Sommersemester 2009 an der Fachhochschule Koblenz in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) an den Start. Angesprochen sind vor allem Berufstätige, die aus familiären oder anderen Gründen kein grundständiges Präsenzstudium in Vollzeit aufnehmen können. Erzieherinnen und Erzieher aber auch so genannte Seiteneinsteiger können in sechs Semestern einen akademischen Abschluss erwerben. Bewerbungen nimmt die ZFH bis zum 09. Januar 2009 entgegen.

 

TIPP: Infos über Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de

Anzeige:

Studium, Ausbildung & Beruf

Neuer Höchststand bei Studienanfängerquote

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) haben im Studienjahr 2008 rund 385.500 Erstsemester ein Studium in Deutschland aufgenommen. Die Studienanfängerquote - das ist der Anteil Studienanfängerinnen und -anfänger an der gleichaltrigen Bevölkerung - liegt für das Studienjahr 2008 bei 39% und erreicht damit einen neuen Höchststand.
Im gerade begonnenen Wintersemester 2008/2009 sind an den Hochschulen in Deutschland insgesamt 2,01 Millionen Studierende eingeschrieben. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung von knapp 4%. Damit wird erstmals seit dem Wintersemester 2003/2004 wieder die Zwei-Millionen-Grenze überschritten.

THINK ING.-Eignungstest

"Schaff ich das?" - diese Frage steht beim Ingenieur-Eignungstest von THINK ING. im Vordergrund.
In 40 Fragen und etwa 30 Minuten kann man sein mathematisches Verständnis, technisches Talent und andere Fähigkeiten, die man für ein ingenieurwissenschaftliches Studium benötigt, auf die Probe stellen.

 

 

Schülercampus "Mehr Migranten werden Lehrer"

Um bei Schüler/innen mit Zuwanderungsgeschichte das Interesse an einem Lehramtsstudium zu wecken, findet vom 27. Februar bis 02. März 2009 der Schülercampus "Mehr Migranten werden Lehrer" in Hamburg und in Düsseldorf statt. Der viertägige Workshop vermittelt einen Überblick über Struktur und Inhalt vom Studium und vom Beruf.
Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2009. Es wird eine Teilnahmegebühr von 45 Euro erhoben.
Das Angebot wurde 2008 von der Zeit-Stiftung ins Leben gerufen.

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

Grundlagenseminar: Schülerzeitung machen

Vom 30. Januar bis 01. Februar lernen Schülerzeitungsredakteure in Rostock das Know-how über das "Zeitungmachen". Es geht z.B. um die Organisation der Redaktionssitzung, Recherche und Ideenfindung, Finanzierung und Presserecht und natürlich das Schreiben und Layouten. Veranstaltet wird das Seminar vom Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern. Anmeldeschluss ist der 09. Januar 2009.

Linktipp: Berufe für Historiker

Auf dem Internetportal www.berufe-fuer-historiker.de gibt es u.a. Informationen zur Berufsorientierung von Historikern und anderen Geisteswissenschaftlern. Es werden Berufsperspektiven vorgestellt und Praktikumsberichte veröffentlicht.
Der Autor von Berufe-für-Historiker.de, Sebastian Thiele, wurde für seinen mit dieser Homepage erbrachten Einsatz für andere Geschichtsstudierende Ende November mit dem „3. Studentenwerkspreis für besonderes soziales Engagement“ ausgezeichnet.
Wer mehr zum Thema "Berufsvorbereitung für Geisteswissenschaftler" erfahren möchte, kann auch im aktuellen Thema des Monats bei www.studienwahl.de schauen.

nach oben Pfeil

Impressum

Logo HRSG ISSN 1860-1847
Herausgeber: Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion: BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH, Südwestpark 82, 90449 Nürnberg
Sitz der Gesellschaft: Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel
Ansprechpartner in der Redaktion: Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180, Email Symbol stub-news@bwverlag.de
Ansprechpartner der Herausgeber: Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403, Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Derya Uygun / Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-21 / Fax 07131-88851-11 / E-Mail Email Symbol d.uygun@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de (Rubrik Aktuelles – Newsletter – Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 19. Dezember 2008.

nach oben Pfeil