Newsletter Nr. 4
24.02.2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

Junge Frau sitzt vor dem Bildschirm ihres Rechners. (Foto: Axel Jusseit)was erwarten moderne Arbeitgeber eigentlich von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern?

Zwei Drittel der stark digitalisierten Unternehmen in Deutschland ist vor allem IT-Fachwissen wichtig. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) im Rahmen einer repräsentativen Umfrage. Reine "Computernerds" seien jedoch nicht gefragt: Die knapp 1.400 teilnehmenden Personalleiter/innen und Geschäftsführer/innen legen auch großen Wert auf soziale Kompetenzen, so die Studie, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wurde.

Wer sich frühzeitig schlau macht, mit welchen Fähigkeiten und Soft Skills er im späteren Berufsleben punkten kann, legt einen wichtigen Grundstein für eine erfolgreiche Karriere. Computerkenntnisse lassen sich beispielsweise in Wahlmodulen während des Studiums erwerben und erweitern. Empfehlenswert sind außerdem Praktika. Hier lässt sich das theoretische Wissen in der Praxis erproben – und die geforderte Sozialkompetenz gibt’s bei der Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen obendrein.

Wie Sie sich darüber hinaus zusätzlich am Arbeitsmarkt orientieren können, erfahren Sie in unserer Rubrik "Chancen einschätzen".

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Inhalt des Newsletters:

Neue Studiengänge

Aktuelles & Informationen

Info- & Schnupperveranstaltungen

Thema des Monats: "Alles fit? Ausbildungs- und Studienberufe rund um Sport"

Impressum & Kontakt

Neue Studiengänge

Zwei Frauen unterhalten sich vor einem Krankenbett. (Foto: Thomas Lohnes)TH Mittelhessen startet "Medizinisches Management" zum Sommersemester

Gesundheitswissenschaft oder Management? Es geht auch beides: Die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) verbindet am Campus Gießen die genannten Disziplinen im Studiengang "Medizinisches Management". Das neue Angebot startet zum kommenden Sommersemester und vermittelt den Studierenden in sieben Semestern medizinische, technische und betriebswirtschaftliche Grundlagen. Auf dem Studienplan stehen etwa Controlling, Prozessmanagement und Qualitätssicherung sowie Medizinethik, Informationssysteme und Datensicherheit. "Medizinisches Management" beinhaltet eine berufspraktische sowie eine Projektphase und schließt mit dem "Bachelor of Science" ab. Absolventinnen und Absolventen finden beispielsweise bei  Krankenkassen, Sozialversicherungsträgern, Rettungsdiensten, Kliniken und Behörden ein Beschäftigungsfeld.

Weitere Informationen: www.thm.de

nach oben Ʌ

Aktuelles & Informationen

Junge Frau zeichnet etwas an ihrem Schreibtisch. (Foto: Jens Oellermann)abi>> Chat zum Thema "Erfahrungen sammeln mit Praktika"

Wie finde ich einen geeigneten Praktikumsplatz? Welche Rechte und Pflichten habe ich als Praktikant? Und wie gestalte ich das Praktikum erfolgreich? Antworten auf diese und andere Fragen gibt der nächste abi>> Chat am Mittwoch, 2. März, von 16 bis 17.30 Uhr. Dann stellen sich Maren Hartstock (Uni Bremen), Dörte Wenke (Hochschule Osnabrück), Jens Homberg (Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven), Michael Wagner (DGB) und Aaron Sarikaya (IHK Stuttgart) den Fragen der User zum Thema "Erfahrungen sammeln mit Praktika". Unterstützt werden sie von der abi>> Redaktion. Interessierte loggen sich ab 16 Uhr ein unter http://chat.abi.de und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen auch gerne vorab an die abi>> Redaktion richten (abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat im abi>> Portal veröffentlicht wird.

Weitere Informationen: http://chat.abi.de

nach oben Ʌ

Info- & Schnupperveranstaltungen

Ingenier steht mit seinem Laptop vor einem Roboter. (Foto: Frank Pieth)Rund ums Lehramtsstudium: TU Dortmund lädt zum Infonachmittag

"Abi! Und dann?" Das ist die entscheidende Frage für viele Schülerinnen und Schüler. Auf der Suche nach einer Antwort sollten sie vielleicht der Technischen Universität Dortmund einen Besuch abstatten – zumindest, wenn sie sich für ein Lehramtsstudium interessieren. Das steht im Fokus eines Infonachmittags am 29. Februar. Ab 15 Uhr bietet die Zentrale Studienberatung in Zusammenarbeit mit der zuständigen Fakultät die Möglichkeit, Fragen rund um das Studium an der TU zu stellen. Neben Einblicken in das Studienangebot erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausführliche Informationen zu Entscheidungs- und Orientierungshilfen, zu Terminen und Fristen, zur Bewerbung und Einschreibung sowie zur Organisation des Studienstarts.

Weitere Informationen:
www.tu-dortmund.de/abiunddann

Informationstage für Studieninteressierte an der Uni Göttingen

Über 150 Einzelveranstaltungen und 60 Informationsstände – das ist das umfangreiche Programm der Informationstage an der Universität Göttingen. Zwei Tage lang haben die Besucherinnen und Besucher am 7. und 8. März Gelegenheit, die Studienmöglichkeiten an der Hochschule kennenzulernen. Im Mittelpunkt der Informationstage steht die Vorstellung der Studienfächer in einstündigen Vorträgen. Dabei beantworten Lehrende alle Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. In fächerübergreifenden Veranstaltungen werden Themen wie Studienfinanzierung, Wohnmöglichkeiten und berufliche Perspektiven behandelt. Bei der sogenannten Erkundungsmeile präsentieren sich Stiftungen und Institutionen wie der Hochschulsport und das Studentenwerk. Eine Voranmeldung auf der Website der Universität Göttingen ist erwünscht.

Weitere Informationen: www.uni-goettingen.de/informationstage

Studieren ab 16 Jahren: TU Berlin informiert über Schülerstudium

Die Technische Universität (TU) Berlin ermöglicht einen frühen Start ins Studium: Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg können ab der zehnten Klasse ein ganzes Semester lang regelmäßig an einzelnen Lehrveranstaltungen teilnehmen. Dabei können sie auch Studienleistungen erbringen, die in einem späteren Studium anerkannt werden. Voraussetzung für eine Teilnahme ist die Zustimmung der Schule. Wie das TU-Schülerstudium im Detail funktioniert, erläutern ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Allgemeine Studienberatung am 7. März von 16 bis 18 Uhr. Kosten für den Infonachmittag fallen keine an.

Weitere Informationen: www.studienberatung.tu-berlin.de/wegweiser_studium

HDBW stellt Bachelorstudiengänge in Bamberg vor

Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau – das sind die drei Bachelorstudiengänge, die an der privaten, staatlich anerkannten Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW) angeboten werden. Am 9. März um 17.30 Uhr besteht Gelegenheit, sich am Campus Bamberg über das Studium an der HDBW zu informieren. Interessierte können sich vor Ort umsehen, sich ein Bild von den Studienbedingungen machen sowie Mitarbeiter/innen und Dozenten/-innen kennenlernen. Dabei erhalten sie auch Einblick in die Themen Praktika, Projekte und Internationales. Die Teilnahme am Infoabend ist kostenlos.

Weitere Informationen: www.hdbw-hochschule.de/hochschule/hochschule-aktuell/infotage

Agentur für Arbeit Aschaffenburg informiert über duales Studium

Praktisch lernen im Betrieb und gleichzeitig studieren – ein duales Studium macht’s möglich. Welche Möglichkeiten hierzu in der Region Aschaffenburg bestehen, erfahren die Besucherinnen und Besucher von "totalDual – Infotag für Duale Studiengänge" am 12. März von 10 bis 14 Uhr. In den Räumen des Berufsinformationszentrums Aschaffenburg in der Goldbacher Straße präsentieren sich fünf Hochschulen der Öffentlichkeit: die Hochschule Aschaffenburg, die Hochschule Darmstadt, die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach, die Provadis Hochschule sowie die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Kriminalpolizei. Außerdem bieten sechs Unternehmen aus der Region Abiturientinnen und Abiturienten einen Überblick über duale Studiengänge. Über verschiedene Studienmodelle, Zugangsvoraussetzungen sowie Bewerbungs- und Anmeldeverfahren informieren die Studien- und Berufsberater/innen der Agentur für Arbeit Aschaffenburg.

Weitere Informationen: https://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mjkz/~edisp/l6019022dstbai807394.pdf

nach oben Ʌ

 

Thema des Monats: "Alles fit? Ausbildungs- und Studienberufe rund um Sport"
 

Brustschwimmer mit Schwimmbrille. (Foto: Katharina Kemme)"Es lebe der Sport" – das forderte schon  Austropopper Rainhard Fendrich in seinem unvergessenen Klassiker. Bei einigen geht die Liebe zum Sport so weit, dass sie ihr Hobby zum Beruf machen möchten. Welche Möglichkeiten sie hierzu haben, erläutert das Thema der Woche auf studienwahl.de: "Alles fit? Ausbildungs- und Studienberufe rund um Sport".

Dabei berichtet zum Beispiel Söhnke Scholz von seinem Studiengang "Sport und Leistung" an der Deutschen Sporthochschule (DSHS) in Köln. "Als Kind habe ich viel Fußball gespielt, mit 14 Jahren begann ich zu klettern und spätestens dann war mir klar, dass ich mein Interesse zum Beruf machen möchte", erläutert der 25-Jährige.

Aber auch wer sich für eine duale Ausbildung entscheidet, kann Fitness ins Zentrum seines Schaffens stellen. Das Thema des Monats stellt wichtige Berufswege vor und bietet Links zu weiteren Informationen.

nach oben Ʌ

Impressum und Kontakt

Herausgeber:

Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:

Meramo Verlag GmbH, Gutenstetter Straße 8d, 90449 Nürnberg
(Geschäftsführer Rainer Möller, Handelsregister Nürnberg HRB 19311)
Kontakt zur Redaktion: stub-redaktion@meramo.de

Werbung:

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
agentur kindt, Frau Sebnem Tatar, Karlstraße 103, 74076 Heilbronn
Telefon: 07131-88851-21
E-Mail: sebnem.tatar@agentur-kindt.de

Service:

Zum Abmelden vom Newsletter klicken Sie bitte hier.
Wollen Sie den Newsletter abonnieren? Dann melden Sie sich bitte über www.studienwahl.de/de/newsletter.htm an.
Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern? Dann schreiben Sie uns: stub-redaktion@meramo.de

Disclaimer:

Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich. Datenschutzhinweise finden Sie unter www.studienwahl.de/de/newsletter/datenschutzhinweis0908.htm.

ISSN 2193-0813

nach oben Ʌ

studienwahl.de