Newsletter Nr. 5
09.03.2016

Liebe Leserin, lieber Leser,

Junge Studentin sitzt im Vorlesungssaal. (Foto: Susanne Erler)die Zahl der Studienberechtigten hat 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 1,9 Prozent zugenommen.

Das meldet das Statistische Bundesamt. Damit haben rund 443.000 Schülerinnen und Schüler in Deutschland die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife erworben.

Die meisten von ihnen (105.241) erreichten ihre Studienberechtigung in Nordrhein-Westfalen. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Baden-Württemberg und Bayern mit 73.564 und 64.539 Abiturientinnen und Abiturienten.

Den stärksten prozentualen Anstieg verzeichneten Mecklenburg-Vorpommern mit 12,8 Prozent sowie Brandenburg und Sachsen mit 11,8 Prozent mehr Studienberechtigten. In Schleswig-Holstein hingegen sank ihre Zahl um 2,9, in Hessen sogar um 9,5 Prozent. Der Rückgang in Hessen hängt mit der Verkürzung der Gymnasialzeit auf acht Jahre zusammen, die bis 2014 für hohe Absolventenzahlen sorgte. Nun, da es keine doppelten Abiturjahrgänge mehr gibt, normalisieren sich die Zahlen wieder.

Wer die Hochschul- oder Fachhochschulreife in der Tasche hat, hat damit den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Zukunft gelegt. Nun gilt es, den passenden Studiengang zu finden. Verschaffen Sie sich doch gleich einen Überblick über die verschiedenen Studienfelder in der gleichnamigen Rubrik auf studienwahl.de.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Inhalt des Newsletters:

Neue Studiengänge

Aktuelles & Informationen

Info- & Schnupperveranstaltungen

Rubrik: "Was ist ein duales Studium?"

Impressum & Kontakt

Anzeige

www.hmkw.deJetzt noch bewerben, im April starten!

Die Bewerbungsphase für das Sommersemester 2016 läuft! Auch Kurzentschlossene können sich noch für ein Bachelor-Studium im Bereich Medien und Kommunikation an der HMKW bewerben. Beim Tag der offenen Tür am 12.03. am Campus Köln und bei den Infotagen vom 16. bis 18.03. am Campus Berlin könnt Ihr die HMKW kennenlernen.

Mehr Infos: www.hmkw.de.

Neue Studiengänge

Mann hält einen geschäftlichen Vortrag, zwei Frauen hören ihm dabei zu. (Foto: Alex Becker)Neuer Master: "Business Analytics" an der Hochschule Düsseldorf

Die Hochschule Düsseldorf erweitert ihr Studienangebot: Zum kommenden Sommersemester startet "Business Analytics". Der neue Master beschäftigt sich mit der Gewinnung relevanter Informationen für die Unternehmensführung aus externen und internen Datenquellen. Der drei- (bei 210 Credit Points aus dem Bachelorstudium) beziehungsweise viersemestrige Studiengang (bei 180 Credit Points aus dem Bachelorstudium) vermittelt den Studierenden unter anderem Konzepte und Theorien zu Themen wie Controlling, Big Data, Compliance-Management, IT-Unterstützung und -Anwendungen, ökonomische Analyse und empirische Forschungsmethoden. Die Absolventinnen und Absolventen schließen mit dem "Master of Science" ab und sollen anschließend in Unternehmen anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben wahrnehmen.

Weitere Informationen: wiwi.hs-duesseldorf.de/studium/studiengaenge/master-business-analytics

nach oben Ʌ

Anzeige

www.dhfpg.de/msoNeu: "Master of Arts" Sportökonomie

Mit dem neuen konsekutiven Master-Studiengang "Master of Arts" Sportökonomie der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (www.dhfpg.de/mso) qualifizieren sich die Studierenden zu vielseitig einsetzbaren Experten in der Sportbranche. Das Studium verbindet ein Fernstudium mit Präsenzphasen.

Aktuelles & Informationen

Dozentin schreibt etwas an eine Tafel. (Foto: Axel Jusseit)Mehr Professorinnen an den Hochschulen

Seit 1. März lehrt Miriam Tariba Richter an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg im Fach Pflegewissenschaft. Das alleine wäre noch keine überregionale Meldung wert. Allerdings ist die Wissenschaftlerin die 500. Professorin, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Professorinnenprogramms gefördert wird. Dieses wurde 2008 ins Leben gerufen, um die Anzahl der Professorinnen zu erhöhen sowie die hochschulinterne Gleichstellung von Männern und Frauen zu fördern. Etwa 300 Millionen Euro investierten Bund und Länder seitdem in das Programm, an dem deutschlandweit 198 Hochschulen teilnehmen. Nach den aktuellsten Zahlen des Statistischen Bundesamts lag der Professorinnenanteil im Jahr 2014 bei 21,9 Prozent. Zehn Jahre vorher waren es lediglich 13,6 Prozent.

Weitere Informationen: www.bmbf.de

nach oben Ʌ

Anzeige

www.ism.deZwischen Ahornsirup, Marketing und Skipiste

Die Bachelor-Studiengänge der ISM sind durch Pflichtpraktika extrem praxisorientiert ausgerichtet, um den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern.

Marketing & Kommunikationsmanagement-Student Timmo Krause-Dünow absolvierte ein Praktikum in Kanada: "Das Big White Ski Resort ist das zweitgrößte Skiresort", berichtet er von der aufregenden Zeit in der Marketingabteilung.

www.ism.de

Info- & Schnupperveranstaltungen

Junger Mann lötet an einer Platine. (Foto: Thorsten Ulonska)Informationsveranstaltung zum dualen Studium in Bayern

Theorie oder Praxis? Mit einem dualen Studium lässt sich beides verbinden. Dabei wenden die Studierenden ihr Wissen, das sie an kooperierenden Hochschulen erwerben, praxisnah in Unternehmen oder Behörden an. Wer sich für diese spezielle Studienform interessiert, erhält dazu am 17. März ab 15.30 Uhr aufschlussreiche Informationen. Im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Altötting nehmen sich Vertreterinnen und Vertreter von "hochschule dual" Zeit für die Fragen der Besucherinnen und Besucher und stellen das breite Angebot an dualen Studienmöglichkeiten in Bayern vor.

Weitere Informationen: www.arbeitsagentur.de

"Augen.Blick.Mal": Alanus Hochschule in Alfter und Mannheim stellt sich vor

Die private, staatlich anerkannte Alanus Hochschule öffnet ihre Türen. Von 18. bis 20. März haben die Besucherinnen und Besucher an den beiden Standorten Alfter und Mannheim Gelegenheit, das Studienangebot der Hochschule kennenzulernen. Unter dem Motto "Augen.Blick.Mal" werden die Angebote von Architektur über Kunsttherapie bis hin zu Philosophie, Kunst und Gesellschaft vorgestellt. Auf dem Programm stehen darüber hinaus Führungen durch die Ateliers, aktuelle Bühnenprojekte der Schauspiel- und Eurythmiestudierenden sowie Workshops und Vorträge zu aktuellen Forschungsprojekten.

Weitere Informationen: www.alanus.edu

Studieninformationstag an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Jedes Jahr im Frühling lädt die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zu ihrem Studieninformationstag der Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften und Angewandte Naturwissenschaften am Campus Rheinbach. Am 19. März erfahren die Besucherinnen und Besucher von 9 bis 13 Uhr alles über die Bachelorstudiengänge Business Administration, Wirtschaftspsychologie, Chemie mit Materialwissenschaften, Naturwissenschaftliche Forensik und Applied Biology. Außerdem werden die Masterangebote Biomedical Sciences, Analytische Chemie und Qualitätssicherung sowie CSR & NGO Management näher vorgestellt. Neben Informationen zu den Studiengängen werden Schnuppervorlesungen, Labor- und Bibliotheksbesichtigungen sowie eine Eignungsfeststellung für Business Administration angeboten.

Weitere Informationen: www.h-brs.de/de/studieninformationstag-rheinbach

nach oben Ʌ

Anzeige

www.hs-geisenheim.dewww.hs-geisenheim.de"Pre-Study" an der Hochschule Geisenheim

Interessieren Sie sich für ein deutschsprachiges Studium an der Hochschule Geisenheim mit ihrer 140-jährigen Ausbildungstradition in Wein-, Gartenbau und lebensmittelorientierten Studiengängen? Mit dem kostenfreien "Pre-Study"-Projekt erhalten internationale Studieninteressierte eine optimale Vorbereitung auf das Studium.

Rubrik: "Was ist ein duales Studium?"
 

Junge Frau sitzt hinter ihrem Laptop. (Foto: Julien Fertl)Dual studieren liegt im Trend. Die anspruchsvolle Kombination aus Theorie und Praxis verspricht eine solide Ausbildung und gute Berufschancen. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter den verschiedenen Formen des "Studiums im Praxisverbund"?

Antworten darauf gibt die Rubrik "Was ist ein duales Studium?" auf studienwahl.de. Dort werden beispielsweise ausbildungsintegrierte, kooperative beziehungsweise praxisintegrierende sowie berufsbegleitende oder berufsintegrierende Studiengänge vorgestellt. Zusätzliche Informationen, etwa zur Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) sowie zum Studium an Berufsakademien ergänzen die Rubrik.

nach oben Ʌ

Impressum und Kontakt

Herausgeber:

Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:

Meramo Verlag GmbH, Gutenstetter Straße 8d, 90449 Nürnberg
(Geschäftsführer Rainer Möller, Handelsregister Nürnberg HRB 19311)
Kontakt zur Redaktion: stub-redaktion@meramo.de

Werbung:

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
agentur kindt, Frau Sebnem Tatar, Karlstraße 103, 74076 Heilbronn
Telefon: 07131-88851-21
E-Mail: sebnem.tatar@agentur-kindt.de

Service:

Zum Abmelden vom Newsletter klicken Sie bitte hier.
Wollen Sie den Newsletter abonnieren? Dann melden Sie sich bitte über www.studienwahl.de/de/newsletter.htm an.
Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern? Dann schreiben Sie uns: stub-redaktion@meramo.de

Disclaimer:

Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich. Datenschutzhinweise finden Sie unter www.studienwahl.de/de/newsletter/datenschutzhinweis0908.htm.

ISSN 2193-0813

nach oben Ʌ

studienwahl.de