Logo Stiftung für Hochschulzulassung Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo studienwahl.de
Ein Kompass liegt auf der Wiese

Offizieller Studienführer für Deutschland

Physikalische Technik

Kurzcharakteristik des Studienbereichs

Die Physikalische Technik umfasst alle moderne Technologien z.B. aus den Bereichen Mikro- und Nanotechnologien, Halbleitertechnik und Elektronik, Oberflächen- und Dünnschichttechnik, Optik und Lasertechnik, Medizintechnik, Sensortechnik, Mess- und Analysentechnik.

Ergebnisse der physikalischen Grundlagenforschung werden aufgegriffen und in  praktische Anwendungsfälle bzw. technische Entwürfe überführt. Ziel ist es, Erkenntnisse aus der physikalischen Forschung in technische Innovationen sowie nutzbringende umweltverträgliche und nachhaltige Produkte und Verfahren umzusetzen.

Hinweise zu Studienangebot und Anforderungen

Das Studium der Physikalischen Technik, das überwiegend an Fachhochschulen angeboten wird, vermittelt ein breit gefächertes physikalisches Grundwissen sowie die Kompetenzen für interdisziplinäre technische Problemlösungen. Begleitend werden aktuelle Themen des Maschinenbaus, der Elektrotechnik und Elektronik sowie weiterer Ingenieurwissenschaften behandelt.

Aufgrund der großen fachlichen Bandbreite und der vielfältigen Möglichkeiten zur Schwerpunktsetzung werden Studiengänge zur Physikalischen Technik z.T. auch mit unterschiedlichen Titeln bezeichnet, wie Mikro- und Nanotechnik, Lasertechnik oder Optik.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Absolvent(inn)en der Physikalischen Technik (Physikingenieure/-innen) arbeiten in allen Bereichen der naturwissenschaftlich-technologischen Entwicklungskette. Entsprechend der fachlichen Ausrichtung und Interessenlage umfasst dies Tätigkeiten in Forschungsinstituten, Entwicklungseinheiten von Unternehmen, in der Produktion, der Planung, dem Vertrieb und Service. Physikingenieure/-innen arbeiten z.B. in der Automobilindustrie und Luftfahrt, im Maschinen- und Anlagenbau, in der Halbleiterindustrie, der Kommunikationstechnik, der optischen Industrie oder in den Bereichen Lasertechnik und Medizintechnik. In vielen dieser Branchen nimmt Deutschland eine führende Rolle ein, so dass gute Berufsaussichten mit interessanten Tätigkeiten bestehen.

Im Einzelnen liegen die Tätigkeitsfelder u.a. in den Gebieten Forschung und Entwicklung neuer Verfahren, Geräte und Produkte, Projektmanagement, Projektierung und Planung von Anlagen und Prozessen, Optimierung von Fertigungsprozessen und -abläufen, Qualitätssicherung, Marketing und technischer Vertrieb, Unternehmensberatung und Systemanalyse, Technologiemanagement oder Aus- und Weiterbildung. Ferner finden Physikingenieure/-innen überall dort, wo technische Probleme auf der Basis fundierter naturwissenschaftlicher Fachkenntnisse kreativ und interdisziplinär gelöst werden sollen, berufliche Perspektiven.

Studium an Universitäten und Fachhochschulen

Praktische Tätigkeit:

Ein Vorpraktikum ist i.d.R. nicht erforderlich. Während des Studiums werden mehrere Praxisphasen von unterschiedlicher Dauer innerhalb der Hochschule (Physiklabor-Praktika) oder in Industrieunternehmen durchgeführt.

Studium:

Im Bachelorstudium vermitteln Module die allgemeinen mathematisch-physikalischen, informationstechnischen und ingenieurwissenschaftlichen Basiskompetenzen. Fachspezifische Grundlagen werden in Bezug zum spezifischen Schwerpunkt der jeweiligen Hochschule in Veranstaltungen z.B. zur Werkstoffkunde, Strömungslehre und Thermodynamik, Festkörperphysik, Elektronik, Automatisierungstechnik, technische Optik, Laserphysik, technische Mechanik, Informatik und Konstruktionslehre gelehrt.

Eine Vertiefung der Fach- und Methodenkompetenz ermöglichen anwendungsbezogene Module, etwa in Bereichen wie Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Vakuum- und Kryotechnik, Technische Optik, Nanostrukturen, Medizinphysik, Lasertechnologien, Spektroskopie, Technische Akustik, Solartechnik.

Alle Studiengänge anzeigen >>


Weitere Informationen

Fachbereichstag Physikalische Technologien
http://fachbereichstag-pht.jimdo.com

Drucken Versenden
Nach obenNach oben
Signet Finder
Geprüft von den Ländern der Bundesrepublik Deutschland
Bedienungshinweis
17871
Studiengänge
443
Hochschulen
Erweiterte Suche Deutschlandkarte Bedienungshinweis
Suchergebnisfenster schließen
Treffervorschau
Studiengängez.B.:
Buchinhalte:
Aktuelle Beiträge: