Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU)

Studierende vor dem Unigebäude
Foto: Bevis Nickel

Als einzige Volluniversität in Schleswig-Holstein, mit 27.000 Studierenden und über 2.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, bietet die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ein fachübergreifendes akademisches Umfeld. Zwischen den Disziplinen ihrer acht Fakultäten entstehen permanent dynamische Schnittstellen, die sich in der Lehre und in einem integrativen Forschungsprofil widerspiegeln. Auf der Grundlage intensiver Zusammenarbeit sind an der CAU vier Forschungsschwerpunkte etabliert. Darüber hinaus werden rund 800 Forschungsvorhaben in Verbünden oder von Einzelforschenden von Bund, Land, der EU und der Wirtschaft gefördert. Jeder Forschungsbereich und jedes Projekt trägt wesentlich dazu bei, die großen Herausforderungen unserer Zeit, wie die digitale Transformation, Klimawandel oder kulturellen Wandel, zu meistern. So bietet die CAU neuen Ideen Raum, vermittelt Wissen und erlaubt Debatten über kontroverse Themen.
Die CAU ist eine Universität mit langer Tradition. Sie verbindet Menschen unterschiedlicher Herkunft, Expertisen und Erfahrungen. Studierende der CAU sollen sich für ihre Sache begeistern. Sie sollen sich für unsere Gesellschaft einsetzen. Die Landesuniversität sucht deshalb Menschen mit Mut und Ideen. Ihnen werden ein anregendes Umfeld, Innovationskraft und viele Erprobungsmöglichkeiten geboten. Einblicke in aktuelle Forschung und fachliche Grundlagen für eine Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams gehören ebenso dazu wie Unterstützungsangebote, offene Netzwerke, Service-Learning oder ein attraktives Lebensumfeld am Meer.
Die CAU ist offen für neue Möglichkeiten des Studierens und Forschens. Universitäres Lernen ist hier ein Weg, den Forschende, Lehrende und Studierende gemeinsam suchen, planen und gehen.

Lehren und Lernen an der CAU

Studierende sitzend im grünen Gras
Foto: Bevis Nickel

Die Universität Kiel bietet in mehr als 185 Studiengängen die Möglichkeit, viel zu lernen und sich mit vielen Menschen auszutauschen. Neben klassischen Studienfächern wie Jura und Medizin werden die Fachrichtungen der Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften angeboten. Gerade angewandte Studienrichtungen wie die Material- und Technologiewissenschaften oder die Agrar- und Ernährungswissenschaften bieten sehr gute Berufsoptionen. Die theoretischen Fächer bereiten auf eine Vielzahl von beruflichen Spezialisierungen vor. Typisch für Kiel sind frühe Einblicke in aktuelle Forschung und fachliche Grundlagen für eine Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams. Eine Schlüsselrolle spielt das Lehramtsstudium. Mit 21 eingebundenen Fächern genießen zukünftige Lehrkräfte eine exzellente Fachausbildung und haben sehr gute Perspektiven in der Lehr-Lern- und Bildungsforschung.

Forschen an der CAU

Studentin im Forschungslabor
Foto: Jürgen Haacks

Die CAU als einzige forschungsstarke Volluniversität in Schleswig-Holstein hat in den vergangenen Jahren systematisch vier dynamische Forschungsschwerpunkte entwickelt. Sie basieren auf der interdisziplinären Wechselwirkung starker Disziplinen: Meereswissenschaften, Lebenswissenschaften, Gesellschaft, Umwelt und Kultur im Wandel sowie Nano- Oberflächen- und Grenzflächenwissenschaften. Jeder einzelne Schwerpunkt liefert substantielle Beiträge zum Umgang mit mindestens einer der großen gesellschaftlichen Herausforderungen. Die Forschungsschwerpunkte sind fest in die Universitätsstrukturen eingebettet und bilden die universitäre Grundlage für die Exzellenzcluster Präzisionsmedizin für chronische Entzündungserkrankungen („Precision Medicine in Chronic Inflammation“, PMI) sowie „ROOTS – Konnektivität von Gesellschaft, Umwelt und Kultur in vergangenen Welten“.

Transfer

Bild zum Thema Transfer

Universitäten sind keine Inseln. Vielmehr wirken sie auf vielfältige Weise mit der, in der und für die Gesellschaft. Sie bieten neuen Ideen Raum, vermitteln Wissen und Werte, erlauben Debatten über kontroverse Themen. Sie bilden Fachkräfte aus, schaffen innovative Produkte und Start-Ups, unterstützen Unternehmen bei ihrer Weiterentwicklung, stehen der Politik beratend und mahnend zur Seite. Die CAU ist in diesem Kontext Dachmarke für wissenschaftliche Qualität und Innovation, für Verantwortung und Transfer. Sie steht für eine aktive Rolle der Universität in der Gesellschaft. Im Schulterschluss mit der Zivilgesellschaft will sie Motor der regionalen, überregionalen und internationalen Entwicklung sein. Indem sie wegweisende inter- und transdisziplinäre Lösungen für die drängenden Fragen der Zeit sucht und findet. Deshalb pflegt die CAU vielfältige lebendige Beziehungen mit ihren Partnern in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Studierende mit Tablet vor der Uni
Foto: Daniel Obradovic

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!