Anzeige

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Die KU – Studieren mit MehrWert

Mit gut 5000 Studierenden ist die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) die kleinste Universität Bayerns. Das Studium ist geprägt von familiärer Atmosphäre und persönlicher Betreuung sowie Internationalität und Interdisziplinarität. Die KU bietet mehr als 40 Studiengänge und steht Studierenden aller Religionen und Glaubensrichtungen offen.

Persönliche Betreuung

Ein Dozent erklärt einer Gruppe von Studierenden etwas.

Für ihre exzellente Lehre wurde die KU bereits mehrfach ausgezeichnet. Gewährleistet wird die hervorragende Betreuung von rund 120 ProfessorInnen, mehr als 330 wissenschaftlichen MitarbeiterInnen sowie zahlreichen Lehrbeauftragten aus der Praxis. Zudem erleichtert die gute Ausstattung von Bibliothek und Rechenzentrum das Studieren.
Durch Kooperationen mit Unternehmen sowie sozialen, kulturellen und kirchlichen Institutionen ebnet die KU ihren Studierenden den Weg in den Beruf. Aktuelle Themen, Dozenten aus der Praxis, integrierte Praktika und eine eigene Karriereberatung bereiten optimal auf den Arbeitsmarkt vor.

Engagierte Hochschule und gelebte Werte

Mehrere Studierende sitzen an einem Tisch.

Die KU vermittelt Fachwissen und soziale Kompetenzen auf dem Fundament christlicher Werte. Besonders wichtig sind ihr daher interdisziplinärer Austausch und internationale Vernetzung, Nachhaltigkeit, sowie Werte- und Persönlichkeitsbildung. Die KU möchte Mitverantwortung für die Gesellschaft übernehmen und diese Haltung auch ihren Studierenden vermitteln. Konkret wird dieser Anspruch im Angebot „Studium.Pro“: Gesellschaftliches Engagement, eine interdisziplinäre und fachübergreifende Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen sowie projektorientiertes Lernen werden hier gezielt gefördert und können als Studienleistung eingebracht werden.

Vielseitiges Studienangebot

In einem Fernsehstudio wird ein Interview gefilmt.

Die KU bietet mehr als 40 Studiengänge, vor allem im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften. Aber auch renommierte Studienangebote in BWL, Geographie und Psychologie sind hier angesiedelt, ebenso seltene Studiengänge wie Journalistik, Flucht – Migration – Gesellschaft, Lateinamerikastudien oder Inklusive Musikpädagogik.

Studierende sitzen gemeinsam auf einer Wiese.

Eine Besonderheit ist auch der Interdisziplinäre Studiengang, in dem Studierende Ihr Studium aus 20 Fächern individuell zusammenstellen können.

Attraktive Studienorte

Gegründet 1980 ist die KU eine junge Universität, gleichzeitig blickt sie zurück auf eine seit 1564 bestehende Hochschultradition. Sie hat zwei Standorte: Sieben der acht Fakultäten sind in Eichstätt angesiedelt, eine in Ingolstadt. Eichstätt liegt im Herzen Bayerns. Die mit 13.400 Einwohnern kleinste Universitätsstadt Europas hat viel zu bieten: Barocke Prachtbauten, moderne Architektur und der malerische Naturpark Altmühltal prägen Eichstätt und bieten eine Fülle an Freizeitmöglichkeiten. Ingolstadt mit seinen 133.000 Einwohnern zählt zu den aufstrebenden Städten Deutschlands, weltbekannte Unternehmen haben hier ihren Sitz.
Der Campus der KU ist an beiden Standorten überschaubar und nur wenige Meter von der Stadtmitte gelegen. In höchstens zehn Minuten ist zu Fuß alles erreichbar, was Studierende brauchen. Der Hofgarten in Eichstätt und der idyllische Obstgarten in Ingolstadt sind die „grünen Wohnzimmer“ der KU.

International vernetzt

Zwei Studierende lernen gemeinsam in einer Bibliothek.

Die KU ist weltweit bestens vernetzt: Mehr als 260 Partnerhochschulen in 57 Ländern stehen für ein Auslandsstudium zur Verfügung. Internationalität wird an der KU gelebt und gefördert: In vielen Studiengängen ist ein Auslandssemester fester Bestandteil, zudem besteht die Möglichkeit, das gesamte Studium international auszurichten. Doppelabschluss-Studiengänge wie Deutsch-Chinesische Internationale Betriebswirtschaftslehre oder der Deutsch-Französische Studiengang Politikwissenschaft bieten binationale Studienprogramme.

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!