news

Studierendenzahlen erreichen neuen Rekordwert

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Studierendenzahlen in Deutschland bewegen sich weiter auf hohem Niveau.

Nahaufnahme einer Raumbezeichnung in einem Hochschulgebäude. Über einer Holztür mit blauem Rahmen steht in Großbuchstaben
Foto: Michael Fehlauer | Bundesagentur für Arbeit

An deutschen Hochschulen sind im Wintersemester 2019/20 insgesamt 2.897.300 Studierende eingeschrieben – so viele wie noch nie zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl damit um gut 30.000 oder 1,0 Prozent an, wie aus den vorläufigen Studierendenzahlen des Statistischen Bundesamtes hervorgeht. Im Zehnjahresvergleich sind aktuell rund 37 Prozent mehr Studierende immatrikuliert. Einen Rückgang gab es zuletzt im Jahrgang 2007/2008. Die Zahl der Studienanfänger(-innen) dagegen ist im Vergleich zum Vorjahr erneut zurückgegangen. 508.200 Studierende haben im Herbst 2019 erstmals ein Studium an einer deutschen Hochschule aufgenommen – 0,7 Prozent weniger als noch im Jahr zuvor. 

Sie interessieren sich ebenfalls für ein Studium und wollen mehr über die verschiedenen Studienmöglichkeiten und Hochschultypen wissen? Im Beitrag „Die Hochschultypen im Überblick“ in unserer Rubrik „Studieninfos“ auf studienwahl.de finden Sie hilfreiche Informationen. 

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Inhalt des Newsletters:

  • Thema des Monats „Studiengänge mit Geschichte“
  • Neuer Studiengang
  • Info- und Schnupperveranstaltungen

Thema des Monats „Studiengänge mit Geschichte“

Nahaufnahme zweier Männerbüsten. Eine davon stellt Hippokrates dar.
Foto: Sonja Trabandt | Bundesagentur für Arbeit

Von gestern? Von wegen! Wer weiß, was früher war, hat heute gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Egal, ob als Archäologe oder Archäologin oder im Lehrberuf – die Branche der Berufe mit historischem Bezug, die im aktuellen Thema des Monats „Studiengänge mit Geschichte“ auf studienwahl.de genauer beleuchtet wird, hält vielfältige Einstiegsmöglichkeiten bereit.

Jonas Hauswald (24) berichtet im Hintergrundtext von seiner Begeisterung für das Unterrichtsfach Geschichte und dem anschließenden Geschichtsstudium, Rebecca Knapp (24) studiert im Bachelorstudiengang „Restaurierung und Konservierung“ und möchte später vielleicht in einem Museum arbeiten. In einem etwas anderen Teilbereich des Studienfelds Geschichte arbeitet Stefanie Bilz (29) nach ihrem Studium: Sie kümmert sich als Archäologin in der Verwaltung des Landesamts für Archäologie Sachsen um die Dokumentation von Fundstellen.  

Anzeige


Werbemittel der Uni Gießen

Vielfältiges Studienangebot in Gießen – für alle etwas Passendes!

Bei den Hochschulinformationstagen am 22. und 23. Januar 2020 ermöglicht die Justus-Liebig-Universität Gießen Einblicke in das Studium von Archäologie über Materialwissenschaft bis zur Zahnmedizin. Parallel werden an der Technischen Hochschule Mittelhessen vor allem technische Studiengänge vorgestellt.

Weitere Informationen: www.uni-giessen.de/studium/hit


Neuer Studiengang

„Cyber Security“ in Bonn

Nahaufnahme von zwei Händen einer dunkel gekleideten Person, die auf der Tastatur eines Laptops ruhen.
Foto: Julien Fertl | Bundesagentur für Arbeit

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn bietet mit Beginn des Wintersemesters 2019/20 den neuen Bachelorstudiengang Cyber Security an. In sechs Semester erlernen die Studierenden fundierte technische Informatik- und breite Cyber-Security-Kompetenzen. Darüber hinaus erhalten sie eine Nebenfachausbildung in den Bereichen Rechtswissenschaften sowie Psychologie zur Gestaltung rechtskonformer und menschgerechter IT-Systeme. Der Studiengang hat sowohl eine forschungsorientierte als auch eine anwendungsorientierte Ausrichtung und zielt darauf ab, Fachpersonal für die Eindämmung möglicher Risiken in der komplexer werdenden digitalen Welt auszubilden. 

Weitere Informationen:

uni-bonn.de/studium/vor-dem-studium/faecher/cyber-security/cyber-security-bachelor-of-science

Anzeige


Werbemittel der Uni Frankfurt

GO - „Finde Dein Fach!“

Orientierungsstudium der Goethe-Universität erleichtert Studienanfängerinnen und -anfängern die Wahl – Einschreibung ab dem 1. Dezember 2019 möglich

Die Goethe-Universität Frankfurt am Main führt zum Sommersemester 2020 ein neues Studienangebot ein: Das „Goethe-Orientierungsstudium (GO) Geistes- und Sozialwissenschaften“ bietet Ihnen als Studienanfängerinnen und -anfängern die Gelegenheit, an der Hochschule anzukommen und die universitäre Fächervielfalt kennenzulernen, bevor Sie sich auf ein Studienfach festlegen! Lehrveranstaltungen aus unterschiedlichen Studiengängen, fachübergreifende Veranstaltungen, Workshops und ein Mentoring-Programm unterstützen Sie bei Ihrer Fachwahl. Als eingeschriebene Studierende entstehen Ihnen im Programm keine extra Kosten – außerdem ist es BAföG-fähig! Schreiben Sie sich jetzt für GO Geistes- und Sozialwissenschaften ein – ab dem 1.12.19.

Weitere Informationen: www.uni-frankfurt.de


Info- und Schnupperveranstaltungen

MasterTag - Geistes- und Sozialwissenschaften in Aachen

Nahaufnahme einer Pinnwand, die überladen voll ist mit verschiedensten bunten Zetteln, Flyern und Plakaten auf denen Sprachkurse, Vorträge, Partys und andere Aktivitäten angeboten werden.
Foto: Sonja Trabandt / Bundesagentur für Arbeit

Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen lädt am 4. Dezember 2019 von 14.30 bis 17:35 Uhr zum MasterTag für Geistes- und Sozialwissenschaften. Welche Profile haben die Studiengänge? Welche Vorteile hat es, ein geisteswissenschaftliches Fach an einer technischen Hochschule zu studieren? Welche Karriereperspektiven bieten sich? Informieren Sie sich bei einer Mischung aus Vorträgen und Informationsständen und treten Sie mit Absolventinnen und Absolventen in Kontakt.

Weitere Informationen:

rwth-aachen.de
 

Infoabend „Intensivierte Fachpflege“ in Köln

Das berufsbegleitende Bachelorstudium „Intensivierte Fachpflege“ an der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) bietet Gesundheits- und Krankenpflegern sowie -schwestern mit einer abgeschlossenen Fachweiterbildung eine systematische Vertiefung ihrer Kenntnisse und bereitet sie auf Führungspositionen in Krankenhäusern und weiteren Einrichtungen des Gesundheitswesens vor. Informieren Sie sich über den Aufbau und die konkreten Inhalte des Studiums am 10. Dezember 2019 ab 18 Uhr.

Weitere Informationen:

www.rfh-koeln.de
 

Schnuppertag „Filmwissenschaften“ in Mainz

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz lädt am 20. Dezember 2019 von 10 bis 14:30 Uhr zum Schnuppertag im Fach Filmwissenschaft. Der Studiengang Filmwissenschaft bildet nicht nur für die künstlerisch-praktischen Tätigkeiten bei Film und Fernsehen aus, sondern vermittelt Kenntnisse der internationalen Filmgeschichte, der Filmanalyse, der Filmästhetik und Filmtheorie und umfasst auch die Beschäftigung mit dem seriellen Erzählen des Fernsehens und mit den Neuen Medien. Informieren Sie sich im Zuge des Schnuppertages und erhalten Sie einen Überblick über das Studium der Filmwissenschaft selbst, aber auch über die damit verbundenen Anforderungen und beruflichen Perspektiven.

Weitere Informationen:

www.studium.uni-mainz.de/schnuppertag-filmwissenschaft/

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!