News

Weniger Studienberechtigte in Deutschland

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Zahl der Studienberechtigten ist im vergangenen Jahr erneut zurückgegangen.

Schultafel mit Aufschrift Abitur
Foto: Martin Rehm / Bundesagentur für Arbeit

Im Jahr 2018 haben laut einer aktuellen Erhebung des Statistischen Bundesamts deutschlandweit rund 433.000 Schüler/-innen die Hochschul- oder Fachhochschulreife erworben. Das entspricht einem Rückgang um 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Nach 2017 ist die Zahl der potenziellen Studienanfänger/-innen damit bereits zum zweiten Mal in Folge gesunken.  

Die Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern waren teils sehr unterschiedlich. Einzig in Sachsen-Anhalt und in Mecklenburg-Vorpommern stieg die Zahl der Abiturient(en)innen um je 5,1 Prozent. Die anderen Länder vermeldeten allesamt einen Rückgang. Die größte negative Veränderung gab es mit minus 13,5 Prozent in Schleswig-Holstein.

Trotz der gesunkenen Zahl der Studienberechtigten hat die Zahl der Studierenden laut Statistischem Bundesamt im vergangenen Wintersemester einen neuen Höhepunkt erreicht. Es wird also auch in diesem Jahr wieder viele Schüler/-innen geben, die sich für ein Studium interessieren. studienwahl.de gibt einen guten Überblick über das vielfältige Studienangebot in Deutschland. So bekommen Sie etwa in der Rubrik Studieninfos grundlegende Informationen zum Aufbau eines Studiums an sich und erfahren mehr über Zugangsvoraussetzungen und Abschlüsse.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Inhalte des Newsletters

  • Thema des Monats „Geisteswissenschaften - und dann?“
  • Neuer Studiengang
  • Aktuelles & Nachrichten
  • Info- & Schnupperveranstaltungen

Thema des Monats

„Geisteswissenschaften - und dann?“

Denkmal von Goethe und Schiller in Weimar
Foto: Meramo Studios / Bundesagentur für Arbeit

„Und was hab ich jetzt von meinem geisteswissenschaftlichen Studium?" Diese Frage hört Elisabeth Bernsdorf regelmäßig. Sie ist Beraterin im Career Service der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Das Klischee vom brotlosen Studium hält sich hartnäckig. Dabei sind Geisteswissenschaftler/-innen vielseitig einsetzbar und durchaus gefragt.

Im neuen Thema des Monats „Geisteswissenschaften - und dann?" auf studienwahl.de beleuchten wir die verschiedenen Möglichkeiten für und Anforderungen an Absolvent(en)innen eines geisteswissenschaftlichen Studiums.  

Johannes Waldschütz etwa studierte Mittelalterliche Geschichte, Neuere und Neueste Geschichte sowie Politikwissenschaft und ist heute Leiter des Stadtmuseums und des Archivs in Stockach. Johanna Eichfelder hingegen hat Philosophie, Kommunikationswissenschaften und Germanistik studiert und arbeitet jetzt als Gamedesignerin bei Upjers in Bamberg.

Neuer Studiengang

„Interprofessionelle Gesundheitsversorgung" an der Universität Trier

Aufnahme eines Rollstuhls.
Foto: Mathias Lange / BUndesagentur für Arbeit

Die Anforderungen an die im Gesundheitswesen tätigen Berufsgruppen wachsen kontinuierlich. Wirksame und nachhaltige patientenorientierte Gesundheitsversorgung erfordert eine koordinierte und integrierte Zusammenarbeit von Fachpersonal unterschiedlicher Bereiche. Hierfür vermittelt der neu geschaffene Master-Studiengang „Interprofessionelle Gesundheitsversorgung“ an der Universität Trier Fachwissen und Kompetenzen. Er vermittelt vertiefte fachliche und methodische Kenntnisse und Fertigkeiten, um in Forschung und Praxis Gesundheitsversorgung zu entwickeln, durchzuführen und zu evaluieren. Der Studiengang startet zum Wintersemester 2019/2020. Die Bewerbung für das neue Studienangebot ist ab Mitte Mai möglich.

Weitere Informationen: www.uni-trier.de/index.php?id=68565

Aktuelles & Nachrichten

Deine Stimme für Europa

Die Europaflagge und die Deutschlandfahne wehen vor einem Gebäude.
Foto: Christiane Specht / Bundesagentur für Arbeit

Am 26. Mai 2019 wird ein neues Europäisches Parlament gewählt. Mit der gemeinsamen Initiative „Grenzenlos studieren. Europa wählen!“ rufen die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und das Deutsche Studentenwerk (DSW) die Studierenden auf, Stellung für Europa zu beziehen. Durch das Brexit-Referendum 2016, an dem sich vergleichsweise wenige Briten im Studierendenalter beteiligt haben, wird deutlich, welche Folgen die Enthaltung bei politischen Abstimmungen haben kann.

Das heutige Europa bedeutet laut der Initiative uneingeschränkte Mobilität in Studium und Beruf sowie freundschaftliche Beziehungen über Ländergrenzen hinweg. Die internationale Zusammenarbeit ist für Studierende, Wissenschaftler/-innen sowie Verwaltungen elementar.

Deshalb versuchen HRK und DSW, bundesweit unterstützt durch die Hochschulen, die Studierenden auf die Wichtigkeit ihrer Wahlstimme aufmerksam zu machen. Die junge Generation kann aktiv dazu beitragen, dieses friedliche und grenzenlose Europa zu erhalten.

Weitere Informationen: www.hrk.de/themen/eu-wahl-2019/initiative-grenzenlos-studieren-europa-waehlen/

Info- & Schnupperveranstaltungen

Studieninformationstag in Sankt Augustin

Nahaufnahme einer Pinnwand, die überladen voll ist mit verschiedensten bunten Zetteln, Flyern und Plakaten auf denen Sprachkurse, Vorträge, Partys und andere Aktivitäten angeboten werden.
Foto: Sonja Trabandt / Bundesagentur für Arbeit

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg veranstaltet am Campus Rheinbach am 30. März 2019 von 9 bis 13 Uhr einen Studieninformationstag. An diesem Tag können Interessierte mehr über ein Studium an der Hochschule erfahren. Das Angebot umfasst Informationsveranstaltungen zu den Studiengängen der Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften und Angewandte Naturwissenschaften am Standort Rheinbach sowie Schnuppervorlesungen und Führungen durch die Fachbereiche und Labore. Die Bibliothek darf erkundet und Erfahrungsberichten von Studierenden gelauscht werden. Darüber hinaus werden an Informationsständen individuelle Fragen zu den Studiengängen sowie zu Themen rund ums Studium beantwortet. Verschiedene Stiftungen beraten zu ihren Förderungsmöglichkeiten und am Stand der Agentur für Arbeit erhalten Interessierte Auskunft über berufliche Perspektiven der verschiedenen Studiengänge. Eine Anmeldung für den Studieninformationstag ist nicht nötig.

Weitere Informationen:

www.h-brs.de/de/studieninformationstage

Studieren ohne Abitur?

Der finder auf studienwahl.de listet aktuell 18.283 Studienangebote in ganz Deutschland. Eine Vielzahl davon kann unter gewissen Voraussetzungen inzwischen auch ohne Abitur studiert werden. Sie fragen sich: Kann ich ohne Abitur studieren? Und wenn ja, welches Fach? Die Freie Universität Berlin gibt am 03. April ab 18 Uhr Antworten auf diese und weitere Fragen und informiert über wichtige Bewerbungsschritte bzw. Beratungsstellen.

Weitere Informationen:  

www.fu-berlin.de/sites/studienberatung/veranstaltungen/studieninteressierte/UiG

Schnuppertag in Rosenheim

Am 16. April stellt sich die TH Rosenheim ab 8.30 Uhr mit ihren Bachelor-Studiengängen vor. Studieninteressierte haben die Gelegenheit, am Campus in Rosenheim in die Studiengänge „hineinzuschnuppern“. Die Teilnehmer/-innen können Vorlesungen, Seminare und Praktika besuchen, die von den Fakultäten angeboten werden. Auf dem Programm stehen weiter Labor- und Werkstättenführungen, Auskünfte zu den einzelnen Studiengängen, allgemeine Informationen über Zulassungsvoraussetzungen und Studieren ohne Abitur, Studienfinanzierung, Wohnen sowie über die dualen Studienmöglichkeiten. Professor/-innen, die Zentrale Studienberatung sowie Studierende und Mitarbeiter/-innen geben in persönlichen Gesprächen Auskunft. Auch Vertreter/-innen des Campus Burghausen und des Campus Mühldorf am Inn sind in Rosenheim anzutreffen.

Weitere Informationen:

www.th-rosenheim.de/schnuppertag.html

Campus Tag in Münchberg

Die Hochschule Hof stellt beim Campus Tag am 24. April ab 10 Uhr die Studiengänge Innovative Textilien, Mediendesign und Textildesign näher vor. Neben Campus-Rundgängen finden Mappenberatungen, Vorstellungen der Labore und der Ausstattung sowie Beratungen zu allen Themen rund ums Studium (BAföG, Bewerbung etc.) in Münchberg statt. Sowohl die Studiengangsleiter/-innen als auch aktuell Studierende sind vor Ort, um alle offenen Fragen zu beantworten. Wer derzeit überlegt, ob ein Design- oder Textilstudium das richtige sein könnte, ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen. Die Mitarbeiter des Campus Münchberg freuen sich auf alle Interessierten.

Weitere Informationen:

www.hof-university.de/campus-tag

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!