Auslandspraktikum: Menschenrechte in Argentinien 20/21

Vorstellung des Anbieters und Tätigkeitsbereichs:

Stiftung zur Förderung von Menschenrechten und nachhaltiger Entwicklung. Die Ziele werden durch Forschung, Beratungs- und Bildungsangebote sowie öffentlich-politische Einflussnahme auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene verfolgt.

Aufgaben in diesem Tätigkeitsbereich:

Menschenrechte und Umweltschutz:

Der Praktikant kann im Themenbereich seiner Wahl an den Projekten und im Team mitarbeiten. Die Tätigkeiten umfassen Forschung, Analyse, Reporting und Präsentationen. Zur Auswahl stehen u.a. diese Themenbereiche:

  • Recht auf eine intakte Umwelt
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Menschenrecht auf Gesundheit
  • Durchsetzbarkeit von sozio-ökonomischen und kulturellen Rechten
  • Gleichberechtigung & Genderfragen,
  • Zugang zur Justiz

Anforderungen an Bewerber/-innen:

Das Praktikum ist geeignet für Studenten der Politikwissenschaften, Jura und verwandten Studienrichtungen.

Gute Spanischkenntnisse sind notwendig für eine erfolgreiche Mitarbeit. Bei fehlenden Kenntnissen kann vor Ort ein Intensivkurs belegt werden.

Vorteile für Praktikant(inn)en:

Beginn: Flexibel organisierbar. Start: Herbst 2020 oder Frühjahr 2021.

Dauer: Minimaldauer 3 Monate, Maximaldauer 6 Monate.

Dieses Praktikum wird nicht vergütet und im Rahmen des NICE-Förderprogrammes ohne Vermittlungsgebühren zur Verfügung gestellt.

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!