Studienbewerbung

Schritt für Schritt zum Studienpatz

Mehrere Miniatur-Figuren stehen  vor einem Schild. Auf dem Schild sind die Worte
Foto: Martin Rehm | Bundesagentur für Arbeit

Was möchte ich wo studieren? Die Suche nach dem passenden Studiengang ist oftmals ein über längere Zeit andauernder Reife- und Findungsprozess. Es braucht dazu viel Zeit, Geduld und gute Informationen. studienwahl.de versucht Ihnen mit dieser Checkliste Hilfestellung zu leisten.

Was studieren?

Tests zur Berufs- und Studienorientierung wie etwa Check-U, das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit können ein guter Einstieg bei der Orientierung sein. Unterstützung bieten Studienberater der Hochschulen oder der Bundesagentur für Arbeit, manche Hochschulen bieten ein Schnupperstudium an. Informationen liefert zudem der Studienführer „Studienwahl“ sowie das Portal abi.de.

Wo studieren?

Über den „finder“ auf studienwahl.de lässt sich nach Studiengängen in ganz Deutschland suchen. Die Suche kann gefiltert werden, z.B. nach Ort oder Bundesland. Ähnlich funktionieren die Studiengangssuche bei hochschulkompass.de, ein Angebot der Hochschulrektorenkonferenz, sowie die neue Studiensuche der Bundesagentur für Arbeit.

Wie kann sich die Zulassung von Studiengängen unterscheiden?

Ein Studiengang kann zulassungsfrei, örtlich zulassungsbeschränkt oder bundesweit zulassungsbeschränkt sein. Zudem gibt es hochschulinterne Zulassungskriterien und -verfahren, zum Beispiel Eignungsprüfungen. Infos über Bewerbung und Zulassung gibt es auf studienwahl.de oder über die Webseiten und Studienberatungen der jeweiligen Hochschule.

Ein Blick auf die geforderte Abiturdurchschnittsleistung von örtlich zulassungsbeschränkten Studiengängen in den vergangenen Semestern ermöglicht eine grobe Einschätzung der eigenen Chance auf Zulassung. Manche Hochschulen veröffentlichen die Grenzwerte im Internet (www.auswahlgrenzen.de). Wichtig: Lassen Sie sich keinesfalls vom „letzten“ Numerus Clausus von einer Bewerbung abhalten! Die Grenze ergibt sich jedes Mal neu! Siehe hierzu: www.studienwahl.de/bewerbung/was-bedeutet-nc

Bei Human-, Zahn- und Tiermedizin sowie Pharmazie ist der Fall einfach: Diese Studiengänge sind immer bundesweit zulassungsbeschränkt.

Gibt es hochschulspezifische Voraussetzungen?

Wenn eine engere Auswahl an Hochschulen getroffen wurde, sollte man sich immer auf den Internetseiten der Hochschulen informieren, wie Bewerbung und Einschreibung im Einzelfall ablaufen und welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen.

Wo bewerben?

Wo man sich anmelden beziehungsweise bewerben muss, hängt unter anderem von den Zulassungsverfahren ab. Bei zulassungsfreien Studiengängen läuft die Einschreibung meist über hochschuleigene Portale oder das Dialogorientierte Serviceverfahren (DoSV).

Für örtlich zulassungsbeschränkte Studiengänge muss man sich bewerben. Immer mehr Hochschulen nehmen auch hier am DoSV teil. Dann läuft die Bewerbung über die Seite hochschulstart.de, sonst in der Regel über hochschuleigene Portale.

Humanmedizin, Tiermedizin, Zahnmedizin und Pharmazie sind bundesweit zulassungsbeschränkt. Das Bewerbungsverfahren in diesen vier Studiengängen wird zentral über hochschulstart.de durchgeführt.

Wer dual studieren will, muss sich meist zuerst bei dem Praxispartner, also einem Unternehmen, bewerben. Hat man dort eine Zusage, meldet man sich bei der (dualen) Hochschule an. Da die Regeln unterschiedlich sein können, ist es wichtig, sich vor Ort konkret zu informieren und Fristen zu beachten.

Welche Fristen gibt es?

Je nach Studiengang können die ersten Fristen schon ein halbes Jahr oder mehr vor Semesterbeginn liegen. In der Regel enden die Bewerbungsfristen für einen Studienplatz am 15. Januar für das Sommersemester und am 15. Juli (31.5. für Altabiturienten) für das Wintersemester.

Einige Bewerbungsverfahren beinhalten mehrere zu beachtende Termine. In zulassungsfreie Studiengänge kann man sich meist noch kurz vor Semesterstart einschreiben. Zu beachten ist, ob gesonderte Voraussetzungen gelten. Achtung: In diesem Jahr werden sich Termine aufgrund der Corona-Krise verschieben! Weitere Informationen hierzu gibt es auf den Internetseiten der Hochschulen und bei Hochschulstart.

Beispiele aus der Praxis: Hochschulzugang - Wie bekomme ich einen Studienplatz?