4. Jobmesse Frankfurt

Alternativer Veranstaltungsort:

  • Jahrhunderthalle
  • Pfaffenwiese 301
    65929 Frankfurt

Inhalt, Termine, weitere Angaben:


Die Jobmesse Frankfurt lädt am 28. März 2020 alle Interessierten unter dem Motto „Alle Wege zu Deiner Karriere!“ in die Jahrhunderthalle ein. Zahlreiche Unternehmen halten ihre Angebote zu Jobs, Aus- und Weiterbildung, Studium, Praktika und Trainees bereit. Aussteller verschiedenster Branchen informieren dabei auch über individuelle Karrierewege – egal, ob beim Berufseinstieg oder der Neuorientierung.

Die Jobmesse findet von 10:00 bis 16:00 Uhr statt. Der Eintritt ist kostenfrei.

Die Veranstaltung bietet für jeden die ideale Gelegenheit, die berufliche Zukunft selbst in die Hand zu nehmen – egal, ob Schulabgänger, Absolventen von Universitäten und Hochschulen, Arbeitssuchende, Jobwechsler oder Rückkehrer. Im Gespräch mit den Firmen lassen sich oftmals ganz eigene Karrieremöglichkeiten finden. Die Ansprechpartner können am besten Tipps für die ideale Bewerbung und Hintergründe zur Unternehmensstruktur geben. Wer beim ersten Kontakt einen guten Eindruck vermittelt, sichert sich außerdem die besten Chancen für ein Bewerbungsgespräch.

Arbeitgeber profitieren ebenfalls vom direkten Gespräch, denn so lassen sich schnell potentielle neue Mitarbeiter erkennen. Gerade für kleinere Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Institutionen ist dieser vereinfachte Bewerbungsprozess von Vorteil. Mit einem gut durchdachten Messeauftritt kann zudem das Firmenimage in der Öffentlichkeit gestärkt werden.

Interessenten mit Migrationshintergrund sind bei der Jobmesse ebenfalls gerne gesehen und sollten die Chance nutzen, mit regionalen Firmen in Kontakt zu treten und sich über Karrieremöglichkeiten zu informieren. Egal mit welchem Hintergrund: Die Jobmesse bietet für jeden Interessierten die perfekte Gelegenheit, sich beruflich (neu) zu orientieren.

Informationen rund um die Jobmesse Frankfurt gibt es unter: http://www.jobmesse-frankfurt.de und https://www.facebook.com/JobmesseFrankfurt/.

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!