RFH Köln informiert über Bachelor Wirtschaftsinformatik

Inhalt, Termine, weitere Angaben:

Ob mit dem Handy oder am Computer. Digitalisierung begleitet uns täglich. Privat wie beruflich. Digitalisierung nicht nur zu nutzen, sondern mitzugestalten, das lernt man im Studiengang „Wirtschaftsinformatik“, eine Mischung aus Betriebswirtschaftslehre und Informatik. Wer logisches und kreatives Denken mag, wird nicht nur im Studium erfolgreich sein, sondern auch sehr gute Berufschancen auf dem vielfältigen IT-Arbeitsmarkt haben. Immer mehr junge Frauen studieren dieses Fach. Das Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) mit hohem Praxisbezug spricht Interessierte mit Abitur oder Fachhochschulreife an.

Über die Inhalte und den Aufbau des Studiengangs informiert die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) am 25. Oktober um 17.45 Uhr im Rahmen eines digitalen Infoabends über das Format „Zoom“. Um Anmeldung per Mail an schoenert@rfh-koeln.de wird gebeten. Dann wird der Zugangs-Link übermittelt.

Das Wirtschaftsinformatikstudium an der RFH ist interdisziplinär und kombiniert die moderne Informatik mit allen Facetten der Betriebswirtschaft. Wirtschaftsinformatiker*innen haben einen kreativen Beruf. Sie sind in Unternehmen an allen Berührungspunkten zwischen den betrieblichen Abläufen und der Informationstechnologie beteiligt. Sie analysieren Unternehmensprozesse, konzipieren geeignete Kommunikations- und Informationssysteme und leiten Einführungs- und Veränderungsprojekte. Dabei berücksichtigen sie wichtige Fragestellungen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit, des Nutzens und der organisatorischen Umsetzung.