Logo Stiftung für Hochschulzulassung Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo studienwahl.de
Ein Kompass liegt auf der Wiese

Offizieller Studienführer für Deutschland

Freiwilliges Soziales bzw. Ökologisches Jahr

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) kann als überwiegend praktische Hilfstätigkeit in gemeinwohlorientierten Einrichtungen geleistet werden, insbesondere in der Wohlfahrtspflege, der Kinder- und Jugendhilfe, der Alten- oder Behindertenhilfe sowie  der Gesundheitspflege. Aber das FSJ hat sich auch für andere Tätigkeitsfelder geöffnet. So kann ein FSJ auch im Bereich des Sports, der Kultur und Denkmalpflege absolviert werden.

Bei einer Regeldienstdauer von einem Jahr (mindestens jedoch sechs und höchstens 18 Monate sowie in Ausnahmefällen 24 Monate) können inzwischen auch verschiedene Dienste in unterschiedlichen Einsatzfeldern nacheinander geleistet oder miteinander kombiniert werden, z.B. ein sechsmonatiger Inlands- und ein zwölfmonatiger Auslandsdienst.

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) wird ganztägig als überwiegend praktische Hilfstätigkeit im Bereich der Land- und Forstwirtschaft, des Umwelt-, Tier- und Naturschutzes ausgeübt.

Die Teilnehmenden helfen z.B. bei der Landschaftspflege, bei Kartierungsarbeiten, Naturschutzmaßnahmen für Vögel, Amphibien u.a., bei der Betreuung von Biogärten oder der Biotop- und Gewässerpflege. Sie wirken bei Maßnahmen der Umweltbildung mit, unterstützen bei Arbeiten auf einem Bio-Bauernhof oder lernen Verwaltungsabläufe und Arbeitsweisen von Forstverwaltung, Umweltbehörden oder betriebliche Belange des Umweltschutzes kennen. In manchen Bundesländern gibt es auch ein Freiwilliges Wissenschaftliches Jahr.

 

FSJ und FÖJ können im In- und Ausland geleistet werden. Beginn ist i.d.R. im September. Die Teilnehmenden vereinbaren mit den Trägern der Freiwilligendienste vertraglich Details zu den Rahmenbedingungen ihres Einsatzes, u.a. Geld- oder Sachleistungen für Unterkunft und Verpflegung sowie ein Taschengeld. Träger der Freiwilligendienste sind Verbände der freien Wohlfahrtspflege, Kirchen, Gebietskörperschaften sowie nach näherer Bestimmung der Länder sonstige Körperschaften des öffentlichen Rechts und sonstige von den zuständigen Landesbehörden zugelassene Institutionen.


Hinweis

Die Freiwilligen in FSJ und FÖJ werden gesetzlich sozial- und unfallversichert. Bei Vorliegen der allgemeinen gesetzlichen Voraussetzungen besteht Anspruch auf Kindergeld und Kinderfreibeträge.

Die Freiwilligen werden pädagogisch begleitet. Neben einer individuellen Betreuung in den Einsatzstellen sind bei zwölfmonatiger Dauer des Dienstes u.a. 25 Seminartage vorgeschrieben, in denen soziale, kulturelle, interkulturelle sowie ökologische Kompetenzen vermittelt werden und das Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwohl gestärkt wird.

Am Ende des Dienstes haben die Freiwilligen Anspruch auf eine Teilnahmebescheinigung. Sie können auch ein Zeugnis verlangen, das die erworbenen berufsqualifizierenden Merkmale beinhaltet.


Weitere Informationen

„Zeit, das Richtige zu tun“:
Diese Broschüre zu BFD, FSJ und FÖJ als PDF-Download und allgemeine Infos finden Sie unter: www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/zeit--das-richtige-zu-tun/96092

Bundesarbeitskreis Freiwilliges Soziales Jahr
www.pro-fsj.de

Bundesarbeitskreis zum Freiwilligen Ökologischen Jahr
www.foej.de

Drucken Versenden
Nach obenNach oben
Signet Finder
Geprüft von den Ländern der Bundesrepublik Deutschland
Bedienungshinweis
17806
Studiengänge
442
Hochschulen
Erweiterte Suche Deutschlandkarte Bedienungshinweis
Suchergebnisfenster schließen
Treffervorschau
Studiengängez.B.:
Buchinhalte:
Aktuelle Beiträge: