Anzeige

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Eine Frau und ein Mann im Liegestütz, die sich abklatschen

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (www.dhfpg.de) ist eine staatlich anerkannte private Hochschule, die seit 2002 Studiengänge für eine verantwortungsvolle Tätigkeit im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit anbietet. Derzeit qualifiziert sie über 8.000 Studierende und mehr als 4.300 Unternehmen setzen bereits auf die Studiengänge beim Themenführer der Branche. Damit gehört die unbefristet akkreditierte Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland.

Vielseitiges Studienangebot

Insgesamt stehen an der DHfPG sechs duale Bachelor-Studiengänge sowie vier Master-Studiengänge zur Auswahl. Ein Graduiertenprogramm zur Vorbereitung auf eine Promotion (Doktor der Medizinwissenschaften) komplettiert das Angebot.

Flexibles Studium durch kombiniertes Studiensystem

Das kombinierte Studiensystem der DHfPG besteht aus einem Fernstudium, inkl. Betreuung durch erfahrene Tutoren und E-Campus, kompakten Präsenzphasen und bei den dualen Bachelor-Studiengängen zusätzlich aus einer betrieblichen Ausbildung.

Regional studieren in Deutschland, Österreich oder der Schweiz

Für die kompakten Präsenzphasen stehen elf Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Verfügung.

Duales Bachelor-Studium: Studieren und gleichzeitig Berufserfahrung sammeln

Eine Grippe Studenten unterhalten sich

Die Studierenden erwerben bereits während ihres 3,5-jährigen Bachelor-Studiums Berufspraxis im Rahmen ihrer Festanstellung im Unternehmen und erhalten eine Vergütung auf der Basis eines Auszubildendengehalts. Durch den hohen Anteil an betrieblicher Ausbildung können sie von Beginn an ins operative Tagesgeschäft integriert und frühzeitig in verantwortungsvolle Aufgaben eingebunden werden.

Das richtige Bachelor-Studium finden

Hinweisschilder, die in verschiedene Richtungen zeigen

Alle Bachelor-Studiengänge sind vielseitig angelegt und kombinieren Inhalte aus den Bereichen Informatik, Bewegung, Management, Ernährung und Stressmanagement/Entspannung in unterschiedlicher Gewichtung. So können Studierende und ihre Ausbildungsbetriebe genau den Studiengang wählen, der den eigenen Erfordernissen am besten entspricht. Der Studyfinder der DHfPG unterstützt beim Entscheidungsprozess.

Studiengänge

Folgende Bachelor-Studiengänge stehen zur Auswahl:

Bachelor of Science Sport-/Gesundheitsinformatik
Der Studiengang qualifiziert zum Spezialisten, der die technische Entwicklung von digitalen Trainings-, Assistenz- und Datenverarbeitungssystemen im Sport- und Gesundheitsbereich plant, koordiniert, umsetzt und evaluiert.

Bachelor of Arts Fitnessökonomie
Der Studiengang qualifiziert zur Führungskraft, die Fitness- und Gesundheitsunternehmen auf strategischer und operativer Ebene leitet und für das Personalmanagement sowie für die Konzeption und Umsetzung von Fitnessprogrammen zuständig ist.

Bachelor of Arts Sportökonomie
Der Studiengang qualifiziert in Ökonomie, Sportmanagement und Trainingswissenschaft für Schlüsselpositionen z. B. in Vereinen, Verbänden, bei Sportartikelherstellern sowie Fitness- und Gesundheitsunternehmen.

Bachelor of Arts Gesundheitsmanagement
Der Studiengang qualifiziert zum Präventionsspezialisten, der gesundheitsförderliche Interventionsmaßnahmen in den Handlungsfeldern Bewegung, Ernährung und Entspannung plant, koordiniert, umsetzt und evaluiert.

Bachelor of Arts Fitnesstraining
Der Studiengang qualifiziert für die sportliche Leitung sowie für die Konzeption, Entwicklung und Führung der Bereiche Individual- und Gruppentraining in Fitness-, Freizeit- und Gesundheitsunternehmen.

Bachelor of Arts Ernährungsberatung
Der Studiengang qualifiziert zum Ernährungsspezialisten, der gesundheitsförderndes Ernährungsverhalten wissenschaftlich fundiert vermittelt und durch Bewegungsprogramme und psychologische Strategien dauerhaft stabilisiert.

Den passenden Ausbildungsbetrieb finden

Eine Frau vor Ihrem Laptop mit einer Kaffeetasse in der Hand

Mit „Aufstiegsjobs.de“, der Online-Jobbörse der DHfPG, steht eine Plattform für die Suche nach dem passenden Ausbildungsbetrieb zur Verfügung. Nach Ausbildungsbetrieben suchen, ein eigenes Profil anlegen oder die Bewerbungsmappe checken lassen – das sind nur einige Funktionen, die die Plattform bietet.

Weitere Infos:

  • Die Studiengebühren werden im Regelfall vom Ausbildungsbetrieb getragen
  • Der Studienbeginn ist jederzeit möglich
  • BAföG kann beantragt werden
  • An den elf Studienzentren finden regelmäßig Infoveranstaltungen statt

Vom Bachelor zum Master

Eine Gruppe Studenten sitzend auf einer Couch unterhalten sich

Nach dem Bachelor-Abschluss noch zum Master qualifizieren? Hierfür bietet die DHfPG folgende Master-Studiengänge, bestehend aus einem 2-jährigen Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen:

Master of Arts Fitnessökonomie
Der Studiengang befähigt durch die Vermittlung spezieller Kompetenzen in der Unternehmensführung und im Management zur Leitung von Fitness- und Gesundheitsunternehmen sowie zur Übernahme von strategischen Führungs-, Fach- und Projektaufgaben.

Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement
Der Studiengang qualifiziert für die vielseitigen Handlungsbereiche im Zukunftsfeld Gesundheit. Die Absolventen übernehmen Führungsaufgaben in Einrichtungen und Unternehmen der Gesundheitsbranche und entwickeln Maßnahmen sowie Geschäftsmodelle zur Gesundheitsförderung und Prävention.

Master of Arts Sportökonomie
Der Studiengang qualifiziert durch betriebswirtschaftliche und sportökonomische Kompetenzen zu einem vielseitig einsetzbaren Experten der Sportbranche. Sie entwickeln und evaluieren innovative Geschäftsmodelle für Profit- und Non-Profit-Organisationen.

Master of Business Administration Sport-/Gesundheitsmanagement
Der Studiengang qualifiziert durch Fach- und Führungskompetenzen in den fundamentalen Bereichen der Ökonomie für eine Führungsposition im gehobenen Management. Vier Spezialisierungsrichtungen ermöglichen eine individuelle Schwerpunktsetzung.