Logo Stiftung für Hochschulzulassung Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo studienwahl.de
Ein Kompass liegt auf der Wiese

Offizieller Studienführer für Deutschland

Über einer Glastür steht in goldenen Buchstaben das Wort Information.
Foto: Dagmar Schwelle
Informationen und Beratung

Einen Gesamtüberblick über alle Ausbildungsberufe und Berufsfachschulausbildungen gibt die Broschüre "BERUF AKTUELL", herausgegeben von der Bundesagentur für Arbeit. Das Buch ist kostenlos bei den Beratungs- und Vermittlungsdiensten sowie im Berufs­informations­zentrum (BiZ) der Agenturen für Arbeit erhältlich.

Serviceleistungen der Berufsberatung nutzen

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit berät in allen Fragen der Berufswahl, informiert über das regionale und überregionale Ausbildungsangebot und vermittelt Ausbildungsstellen. Auch die Förderung der betrieblichen Ausbildung durch Berufsausbildungsbeihilfen ist bei Bedürftigkeit und Unterbringung außerhalb des Haushaltes der Eltern möglich.

Für Menschen mit Behinderung, die wegen Art oder Schwere ihrer Behinderung besonderer Hilfen bedürfen, die ein Ausbildungsbetrieb nicht leisten kann, gibt es spezielle Ausbildungseinrichtungen und Förderungsmöglichkeiten; Auskünfte erteilt die Reha/SB-Beratung in den Agenturen für Arbeit.

Darüber hinaus kann in den Berufsinformationszentren der Agenturen für Arbeit ein vielfältiges Angebot zu den Berufen und Bildungsgängen genutzt werden.

Tipps

Ihren Berufsfindungsprozess können Sie optimieren, wenn Sie einige der folgenden Ratschläge beachten:

  • Orientierungsveranstaltungen der Berufsberatung und ein Berufsinformationszentrum (BiZ) besuchen.
  • Das BERUFENET unter www.berufenet.arbeitsagentur.de besuchen. Es bietet aktuelle Ausbildungs- und Tätigkeitsbeschreibungen mit umfassenden und übersichtlich strukturierten Informationen zu mehr als 3.000 Berufen, darunter zu allen anerkannten Ausbildungsberufen.
  • Mit Berufsvertreter(inne)n, insbesondere mit Ausbilder(inne)n in Betrieben sprechen, Betriebsbesuche organisieren.
  • In den Ferien ein mehrtägiges Berufsfindungspraktikum in einem Betrieb absolvieren.
  • Beratungsgespräch mit der Berufsberatung vereinbaren. Die zentrale Servicenummer, unter der Sie Ihre örtliche Agentur für Arbeit erreichen, finden Sie im Abschnitt Beratungsangebote der Bundesagentur für Arbeit.
  • Ausbildungsstellenangebote von der Berufsberatung einholen bzw. in der JOBBOERSE (http://jobboerse.arbeitsagentur.de) suchen.
  • Bewerbungen frühzeitig verschicken (spätestens Anfang Herbst im Jahr vor der Schulentlassung).
  • Vorstellungsgespräche vorbereiten und dabei auch Angebote zum Bewerbungstraining nutzen.
  • Eine bundesweite Übersicht aller staatlich anerkannten Ausbildungsberufe und umfassende Informationen finden Sie beim Bundesinstitut für Berufsbildung unter www.bibb.de.

 


Hinweis

Informationen zu Ausbildung, Studium und Tätigkeit im Ausland erhalten Sie beim Internationalen Personalservice (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit. Neben der Zentrale in Bonn gibt es derzeit zwölf regionale Zentren, Anschriften siehe Beratungsangebote und in den Agenturen für Arbeit.


Weitere Informationen

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Infos zu den staatlich anerkannten Ausbildungsberufen finden Sie in der Rubrik „Berufe“.
www.bibb.de

BERUFENET
Die Datenbank für Ausbildungs- und Tätigkeitsbeschreibungen ermöglicht einen einfachen und schnellen Zugriff auf umfassende und aktuelle Informationen zu mehr als 3.000 Berufen in Deutschland.
www.berufenet.arbeitsagentur.de

Drucken Versenden
Nach obenNach oben
Signet Finder
Geprüft von den Ländern der Bundesrepublik Deutschland
Bedienungshinweis
17316
Studiengänge
445
Hochschulen
Erweiterte Suche Deutschlandkarte Bedienungshinweis
Suchergebnisfenster schließen
Treffervorschau
Studiengängez.B.:
Buchinhalte:
Aktuelle Beiträge: