Überblick

Allgemeiner innerer Verwaltungs­dienst

Die allgemeine (innere) Verwaltung umfasst die Gebiete Personalverwaltung und -entwicklung, Haushalts- und Rechnungswesen, Controlling, Organisation sowie die Informations- und Kommunikationstechnik.

Blick von oben auf gefüllte Aktenordner, die auf dem Fußboden eines Büros stehen.
Foto: Christoph Stache | Bundesagentur für Arbeit

Fachhochschulabsolvent(inn)en in der inneren Verwaltung sind mit Aufgaben wie der Rechtsanwendung und -gestaltung, der Sachverhaltsermittlung, der Planung und Organisation, mit elektronischer Datenverarbeitung sowie mit Beratung und Betreuung betraut. Auf der unteren Verwaltungsebene übernehmen sie Aufgaben der Personalführung, optimieren den Personaleinsatz und die Verwaltungsorganisation.

Studienangebot

Die Ausbildung wird an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (Brühl) bzw. den Hochschulen der Länder für öffentliche Verwaltung (bzw. Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern) angeboten. Außerdem gibt es in einigen Bundesländern an staatlichen Fachhochschulen Bachelorstudiengänge wie „Public Administration“, „Öffentliche Verwaltung“ oder „Public Management“.

Inhalte des Studiums

Die Studierenden beschäftigen sich vor allem mit Staats- und Verfassungsrecht, Kommunalrecht, Raumordnungs- und Umweltschutzrecht, allgemeinem und besonderem Verwaltungsrecht, Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Verwaltungsorganisation, Information und Informationsverbreitung sowie Inhalten aus der Organisations- und Sozialpsychologie. Außerdem wird Wissen über Aufbau und Aufgabenstellung von Behörden, Verwaltungshandeln sowie Projekt- und Qualitätsmanagement vermittelt.

Voraussetzungen

Wer sich für eine Tätigkeit in der inneren Verwaltung interessiert, muss die deutsche Staatsbürgerschaft oder die eines anderen EU-Staates besitzen und über die allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife verfügen. Außerdem müssen angehende Beamte/Beamtinnen in der inneren Verwaltung die Gewähr dafür bieten, jederzeit für die freiheitlich-demokratische Grundordnung einzutreten.

Weitere Informationen

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!