Überblick

Deutscher Wetter­dienst / Geoinformations­dienst der Bundes­wehr

Als Bundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ist der Deutsche Wetterdienst (DWD) der nationale zivile meteorologische Dienst Deutschlands. Der Geoinformationsdienst der Bundeswehr (GeoInfoBw) versorgt die Streitkräfte der Bundeswehr mit aktuellen Daten über Gelände, Raum und Umwelt, um sie bei der Planung und Durchführung von Einsätzen im In- und Ausland zu unterstützen.

In Zusammenarbeit mit dem Geoinformationsdienst der Bundeswehr (GeoInfoDBw) bildet der Deutsche Wetterdienst (DWD) Beamte/Beamtinnen in der Laufbahn des gehobenen naturwissenschaftlichen Dienstes aus.

Studienangebot

Die dreijährige Ausbildung zum/-r Diplom-Meteorologen/Meteorologin (FH) erfolgt an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Brühl, am Bildungs- und Tagungszentrum in Langen (Hessen) sowie im Ausbildungs- und Schulungszentrum des Geoinformationsdienstes der Bundeswehr in Fürstenfeldbruck (Bayern). Für zukünftige Offiziere/Offizierinnen schließt sich an das Studium eine Offizierausbildung von ca. zwölf Monaten Dauer in der jeweiligen Teilstreitkraft (Heer, Luftwaffe, Marine) an.

Inhalte des Studiums

Während des Studiums werden vor allem allgemeine und synoptische Meteorologie, Physik, Mathematik, Statistik, Geografie, Klimatologie, meteorologische und geophysikalische Beratungsverfahren, informationstechnische Anwendungen in der Meteorologie und fachbezogenes Englisch, aber auch rechtliche, politische, wirtschaftliche und sozialwissenschaftliche Grundlagen des Verwaltungshandelns vermittelt.

Voraussetzungen

Neben der Fachhochschulreife werden uneingeschränkte Schichtdiensttauglichkeit sowie bundesweite Versetzungsbereitschaft vorausgesetzt. Zusätzlich wird bei einer Bewerbung für den GeoInfoDBw die Bereitschaft zur Teilnahme als Offizier/-in bzw. Beamter/Beamtin an Auslandseinsätzen der Bundeswehr im Soldatenstatus gefordert. In einem Eignungstest werden zudem grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Physik, Logik, Mathematik, Meteorologie, Englisch, Geografie sowie Allgemeinbildung überprüft.

Weitere Informationen

Deutscher Wetterdienst

Geoinformationsdienst der Bundeswehr (GeoInfoDBw, einschl. Stipendium)

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!