Überblick

Finanz­verwaltung (Steuer- und Zoll­verwaltung)

Dieses Studienfeld bietet Ausbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Steuer- und Zollverwaltung. In beiden Fällen geht es in erster Linie um die Festsetzung und Prüfung von Steuern bzw. Abgaben. Schwerpunkte im Studium sind Recht und Betriebswirtschaftslehre.

Zu den Aufgaben der Zollverwaltung gehört die Erhebung von Abgaben (v.a. Zölle, Einfuhrumsatzsteuer, Verbrauchssteuern, Kraftfahrzeugsteuer), die Sicherung der Sozialsysteme (v.a. Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung sowie Kontrollen zur Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohns) und der Schutz der Bevölkerung (v.a. Bekämpfung grenzüberschreitender Kriminalität und von Produktpiraterie).

Der Steuerverwaltung der Länder obliegt im Wesentlichen die Verwaltung (Festsetzung, Erhebung und Prüfung) der Besitz- und Verkehrssteuern. Zu ihren Aufgaben gehört u.a. die Ermittlung der Besteuerungsgrundlagen sowie die Festsetzung, Erhebung und erforderlichenfalls die Beitreibung der Steuern.

Studienangebot

Je nach Bereich erfolgt die Ausbildung an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Finanzen, im Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung in Münster sowie in Ausbildungs-Hauptzollämtern oder an den Fachhochschulen und Bildungsstätten für Verwaltung und in Ausbildungsfinanzämtern.

Inhalte des Studiums

Während der Ausbildung im Bereich Zollverwaltung wird vor allem Wissen aus den Bereichen Abgabenrecht, Recht des grenzüberschreitenden Warenverkehrs, Zolltarifrecht, Verbrauchsteuerrecht, Straf- und Strafprozessrecht, Sozialversicherungsrecht, Haushaltsrecht, Betriebswirtschaft und Management vermittelt.

Studierende des Bereichs Steuerverwaltung setzen sich mit Inhalten wie Vollstreckungs- und Steuerstrafrecht, Finanzgerichtsordnung, Bewertungsrecht und Vermögensbesteuerung, Einkommen-, Körperschaft-, Gewerbe- und Umsatzsteuer, Bilanzsteuer- und Privatrecht, Öffentliches Recht, aber auch Informations- und Wissensmanagement sowie Sozialwissenschaft auseinander.

Voraussetzungen

Für ein Studium in beiden Bereichen werden die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife sowie die deutsche oder eine andere EU-Staatsbürgerschaft vorausgesetzt. Interessent(inn)en für ein Studium in der Zollverwaltung müssen außerdem die Gewähr dafür bieten, jederzeit für die freiheitlich-demokratische Grundordnung einzutreten und dürfen nicht vorbestraft sein. Außerdem muss die Bereitschaft zum Tragen von Dienstkleidung und -waffe gegeben sein. Für die Aufnahme eines dualen Studiums bei einer Steuerverwaltung gelten Altersbegrenzungen, die je nach Bundesland variieren.

Weitere Informationen

Informationsportal zu den Finanzverwaltungen der Länder

Zollverwaltung

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!