Überblick

Weitere Entscheidungshilfen

Informationen über Hochschulen, Studiengänge und die Studienplanung sind im Internet besonders einfach zu finden. Es gibt viele hilfreiche Informationsseiten und Angebote, die Sie auf Ihrem Weg in Studium und Beruf zu Rate ziehen können.

Self-Assessments und Orientierungstests

Eine Frau schaut auf eine weiße Tafel mit blau gezeichneten Symbolen.
Foto: Bundesagentur für Arbeit

Eine Form der Studienorientierung bieten Online-Self-Assessments. Im Unterschied zu Assessment-Centern, auf die man eher in Bewerbungsverfahren trifft, kann man bei Online-Self-Assessments zur Studienorientierung selbst zuhause am Computer die Eignung für einen Studiengang überprüfen. Dabei werden anhand von Übungen und Fragebögen unterschiedliche Persönlichkeitsmerkmale nach bestimmten Kriterien überprüft. Studieninteressierte bekommen auf diese Weise einen ersten Eindruck von dem, was sie im Studium erwartet, und können anhand der Testergebnisse (die nur ihnen bekannt sind) besser einschätzen, ob ein Studienfach zu ihnen passt oder nicht. Das OSA-Portal listet über 500 solcher Online-Tests deutscher, schweizerischer und österreichischer Hochschulen (www.osa-portal.de).

Auch die Bundesagentur für Arbeit bietet mit dem Selbsterkundungstool (SET) einen Online-Test an, der dabei hilft, die eigenen Stärken und Interessen einzuschätzen. Im Ergebnis erhalten Sie eine Einschätzung dazu, welche Studienfelder zu Ihnen passen könnten. Den Test für Personen mit Hochschulreife erreichen Sie unter www.arbeitsagentur.de > Schule, Ausbildung und Studium > Was passt zu mir? > Studiengänge und Ausbildungsberufe finden – Test für Personen mit Hochschulreife.

Davon zu unterscheiden sind fachbezogene Auswahltests der Hochschulen, die im Zusammenhang mit der Bewerberauswahl durchgeführt werden. Manche Hochschulen setzen ein Self-Assessment vor der Bewerbung voraus, (etwa in Baden-Württemberg). Einzelne Länder bieten hierzu zentrale Angebote an, so z.B. Baden-Württemberg (www.was-studiere-ich.de).

Internetangebote

  • Informationen über Hochschulen, Studiengänge und die Studienplanung sind im Internet besonders einfach zu finden – unter studienwahl.de. Dort finden Sie – laufend aktualisiert – Informationen und Links zu allen staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland sowie Hinweise auf viele weitere relevante Informationsquellen. Mit der Studiengangsuche „finder können Sie ganz einfach herausfinden, an welchen Hochschulen Ihr Wunschfach angeboten wird und Ergebnisse weiter filtern.
  • Beim abi>> Portal (www.abi.de) der Bundesagentur für Arbeit sollten Sie unbedingt regelmäßig vorbeischauen. Hier finden Sie jeden Tag neue Infos und Reportagen rund um Studium, Ausbildung und Berufsleben. Dazu gehört das kostenlose Magazin abi>> dein weg in studium und beruf, das Sie sechsmal im Jahr neu an Ihrer Schule (Gymnasien, Kollegs, (Fach-)Oberschulen) sowie im Berufsinformationszentrum (BiZ) Ihrer Agentur für Arbeit erhalten.
  • Einen umfassenden Überblick über die deutschen Hochschulen, ihre Studienberatungsstellen und Studentensekretariate, ihr Studienangebot, Promotionsmöglichkeiten, internationalen Kooperationen etc. bietet der Hochschulkompass Hochschulkompass (www.hochschulkompass.de) der Hochschulrektorenkonferenz (HRK).
  • Die Bundesländer präsentieren außerdem ihre Hochschullandschaft online. Die Internet-Adressen, mit denen Sie in den Info-Portalen der Länder recherchieren können, finden Sie auf studienwahl.de.
  • Informationen zu Berufen von A-Z, vom Ausbildungsinhalt über Eignung, Verdienst- und Beschäftigungsmöglichkeiten bis zu Perspektiven, Zugangsvoraussetzungen und Alternativen bietet Ihnen BERUFENET, das Portal für Ausbildungs-, Studienfeld-  und Tätigkeitsbeschreibungen der Bundesagentur für Arbeit (www.berufenet.arbeitsagentur.de).
  • Eine weitere wichtige Informationsquelle im Internet ist das kostenlose Aus- und Weiterbildungsportal KURSNET der Bundesagentur für Arbeit (https://kursnet-finden.arbeitsagentur.de), das über zahlreiche Angebote zur beruflichen Aus- und Weiterbildung informiert.
  • Hilfreiche Informationen rund um das passende Studium finden Sie auch auf der Webseite der Bundesagentur für Arbeit (www.arbeitsagentur.de/bildung/studium). Dort gibt es ebenfalls eine Studiensuche.

Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt (ISA)

Das Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt der Universität Duisburg-Essen stellt Daten aus Hochschulstatistiken und der Arbeitsmarktforschung zusammen. Auf den ISA-Seiten (www.uni-duisburg-essen.de/isa) finden Sie Infos und Links zu den am meisten nachgefragten Studiengängen (z.B. zur durchschnittlichen Studienzeit oder zum Alter der Absolvent(inn)en bei ihrem Abschluss etc.). Zudem werden die Arbeitsmarktperspektiven dieser Studiengänge untersucht.

Informationen über die Anerkennung von ausländischen Abschlüssen

Das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hilft bei Fragen zur Anerkennung von ausländischen Schul-, Studien- und Berufsabschlüssen. Viele Hochschulen bieten studierwilligen Geflüchteten die Möglichkeit, als Gasthörer/innen Veranstaltungen zu besuchen oder an Orientierungsprogrammen und Sprachkursen teilzunehmen. Informationen zu Schule, Ausbildung und Studium für Menschen aus dem Ausland finden Sie auch auf www.arbeitsagentur.de in der Kachel „Für Menschen aus dem Ausland“ oder im abi>> Portal (www.abi.de) unter „Start in Deutschland“.

Podcasts & Videos

In den Kurzfilmen des Portals BERUFE.TV der Bundesagentur für Arbeit berichten Auszubildende, Studierende und Berufstätige in fünf bis sieben Minuten von ihrem Beruf: Worum geht es und welche Anforderungen werden gestellt? Dabei bekommt man auch ein Bild von der Arbeitsumgebung – von Werkstätten, Büros und der Arbeit im Freien. Aktuell sind mehr als 350 Filme eingestellt, v.a. zu Ausbildungsberufen, aber auch zu vielen Studienberufen (www.berufe.tv).

Auch eine Reihe von Hochschulen stellt ihr Fächerangebot im Internet mittels Podcasts vor. Das Spektrum der Video- oder Audiobeiträge reicht von Einführungsvorlesungen über Beiträge zu wissenschaftlichen Fragestellungen bis hin zu Erfahrungsberichten ehemaliger Studierender.

Broschüren & Informationsschriften

Zu den nützlichen Informationsquellen gehören auch die von den Ländern herausgegebenen Broschüren, die ausführlich über die Hochschullandschaft des betreffenden Landes informieren. Diese sind i.d.R. bei den zuständigen Kultus- und Wissenschaftsministerien bzw. Senatsverwaltungen erhältlich. Viele davon stehen auch als Download zur Verfügung oder können per E-Mail angefordert werden. Eine Übersicht der Publikationen finden Sie unter „Weitere öffentliche Informationsangebote“.

Von besonderer Bedeutung für die Vorbereitung des Studiums sind die von Hochschulen häufig als Studienführer bzw. Hochschulführer herausgegebenen Broschüren. Diese umfassen Beschreibungen der angebotenen Studiengänge, Hochschuleinrichtungen sowie der örtlichen Gegebenheiten und enthalten zudem Hinweise zur Studienplanung. Auch viele Studienberatungsstellen und Studierendenvertretungen veröffentlichen Informationsschriften.

Fachstudienführer & Ratgeber

Wer sich gründlich über die Ausbildung, die Inhalte und Anforderungen seines Wunschberufs informieren möchte, dem sei auch der Gang in eine Buchhandlung oder eine Stadtbibliothek empfohlen. Es gibt eine Vielzahl an Titeln, die einzelne Fachgebiete und Studienbereiche vertieft darstellen. Themen wie Studienplanung, Arbeitstechniken, Prüfungsvorbereitung und Anfertigen von Abschlussarbeiten werden dort behandelt und übergreifende Fragen des Studiums beantwortet.

Weitere Informationen

abi>> dein weg in studium und beruf

HRK-Hochschulkompass

BERUFE.TV

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!