Auslandspraktikum: Soziale Arbeit in Argentinien

Vorstellung des Anbieters und Tätigkeitsbereichs:

Schule für sozial gefährdete Kinder mit besonderen erzieherischen Bedürfnissen aufgrund intellektueller, geistiger oder körperlicher Behinderung. Hauptziel der Schule ist die Entwicklungsförderung dieser Schüler/-innen sowie ihre gesellschaftlichen Integration. Dieses Praktikum wird im Rahmen des NICE-Förderprogrammes ohne Vermittlungsgebühren zur Verfügung gestellt.Tätigkeitsbereich: Der/die Praktikant/-in nimmt an unterschiedlichen Aktivitäten der Bildungseinrichtung Teil, um so die Arbeitsweise der jeweiligen Bereiche kennen zu lernen. Er/sie arbeitet interdisziplinär mit dem Fachteam aus Lehrer(inne)n, Sozialarbeiter(inne)n und Psycholog(inn)en.

Aufgaben in diesem Tätigkeitsbereich:

Schülerbetreuung:
  • Entwickeln und Umsetzen von Gruppen-Aktivitäten
  • Betreuung einzelner Schüler/-innen gemäß ihrer individuellen Bedürfnisse
Unterstützung der Lehrer/-innen:
  • Konzipieren und Umsetzen von Strategien, die ein effizientes Management der Gruppen erlauben
  • Unterstützung des Lehrer(innen)teams bei der Entwicklung von Bildungs- und Freizeit-Aktivitäten
  • Empfehlungen geben bezüglich der Situation einzelner Schüler/-innen
Zusammenarbeit mit den Eltern:
  • Einrichten einer Empfangsstelle für Anfragen von Eltern
  • Planen und Organisieren von Themen-Workshops für Eltern und Lehrer/-innen

Anforderungen an Bewerber/-innen:

Das Praktikum ist geeignet für Studierende der Sozialen Arbeit, der Pädagogik sowie verwandter Studienrichtungen. Gute Spanischkenntnisse sind notwendig für eine erfolgreiche Mitarbeit. Bei fehlenden Kenntnissen kann vor Ort ein Intensivkurs belegt werden.

Vorteile für Praktikant(inn)en:

NICE widmet sich dem internationalen Bildungsaustausch mit Argentinien. Im Rahmen unseres Förderprogramms wird diese Stelle ohne Vermittlungskosten angeboten. Bei Bedarf können auch Unterkunft und Sprachkurs über NICE beauftragt werden.

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!