Praktikum mit Schwerpunkt Kommunikation in der Bereichsberatung Sektor- und Globalvorhaben und im Themenmanagement im Bereich Ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft

Vorstellung des Anbieters und Tätigkeitsbereichs:


Der Bereich Sektor- und Globalvorhaben (GloBe) bündelt als operativer Bereich derzeit ca. 350 laufende Projekte weltweit. Diese umfassen alle sektoral ausgerichteten entwicklungspolitischen Beratungsvorhaben, sowie globale Vorhaben; das heißt Vorhaben, die Maßnahmen in mehreren Partnerländern und Regionen gemeinsam mit Partnern vor Ort durchführen. GloBe unterstützt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), andere Bundesressorts und weitere Auftraggeber bei der Gestaltung globaler Agenden und der internationalen Zusammenarbeit. Darüber hinaus begleitet und konzipiert das im Bereich GloBe angesiedelte Entwicklungspolitische Forum politische Dialogprozesse und positioniert so im Auftrag der Bundesregierung die deutsche Entwicklungspolitik – national und international.

Die Bereichsberatung von GloBe berät die Führungskräfte des Bereichs zu unternehmensstrategischen Themen und unterstützt bei Entscheidungs- und Kommunikationsprozessen innerhalb des Bereichs. Sie stellt sowohl den bereichsinternen Austausch und Informationsfluss als auch die Abstimmung mit anderen Bereichen und Organisationseinheiten der GIZ sicher. Ebenso gehört es zur Aufgabe der Bereichsberatung, die Bereichsleitung bei der Wahrnehmung ihrer Managementaufgaben zu unterstützen.

Die Abteilung Ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft (G500) ist eine von fünf sektoral ausgerichteten Abteilungen des Bereichs GloBe. Die Abteilung Ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft bündelt Projekte zu den Themen der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Entwicklung im ländlichen Raum. In mehr als 35 Projektteams unterstützen wir Auftraggeber und Partnerländer dabei, entwicklungsorientierte Politiken, Strategien und Nachhaltigkeitsstandards zu formulieren, diese umzusetzen und Fortschritte zu messen. Dabei erarbeiten wir gemeinsam mit Partnern im In- und Ausland angepasste und standortgerechte Lösungen. Unsere Ziele sind Ernährungssicherung, Armutsminderung, Einkommens- und Beschäftigungsförderung sowie die nachhaltige Nutzung natürlicher Res-sourcen und die Anpassung an den Klimawandel.

Die Themenmanagerin der Abteilung Ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft (G500) unterstützt die Arbeit der Abteilungs- und Gruppenleitung. Dazu gehören die Begleitung und Umsetzung von abteilungsweiten Prozessen, Abstimmung mit anderen Abteilungen und Bereichen, die damit verbundene kommunikative Aufarbeitung von Themen und Organisation von Veranstaltungen. Die Unterstützung des Portfoliomanagements für die Sonderinitiative Eine Welt ohne Hunger (SEWOH), die weltweit in 28 Ländern tätig ist, stellt einen weiteren großen Aufgabenbereich dar.

Aufgaben in diesem Tätigkeitsbereich:

 

  • Inhaltliche und organisatorische Mitarbeit an diversen bereichs- und abteilungsinternen Kooperations- und Austauschformaten
  • Kommunikationsarbeit (z.B. durch Aufbereitung von Informationen, Erstellung von Texten für die bereichs- und abteilungsinterne Kommunikation und den Intranetauftritt des Bereichs)
  • Unterstützung bei der Einführung und Umsetzung digitaler Prozesse in der internen Zusammenarbeit und Projektarbeit im Bereich/ in der Abteilung
  • Unterstützung und kommunikative Aufbereitung von Monitoring- und Evaluierungsprozessen und entsprechender Berichterstattung

Anforderungen an Bewerber/-innen:

 

  • (abgeschlossenes) Studium bevorzugt in den Bereichen der Geistes-, Sozial-, Politik- und Wirtschaftswissenschaften
  • Kenntnisse zu Themen der deutschen Entwicklungspolitik und aktuellen Prozessen der internationalen Entwicklungszusammenarbeit mit ersten praktischen Erfahrungen, idealerweise im Ausland
  • Fähigkeit zur strukturierten, adressatengerechten und ergebnisorientierten Kommunikation
  • Praxiserfahrungen im Bereich digitale Kommunikation und digitale Medien
  • Kenntnisse zu Wirkungsmessung und Evaluierung sind von Vorteil
  • Erfahrung in Veranstaltungsorganisation
  • Freude an Teamarbeit
  • Eigeninitiative und Selbständigkeit
  • Schnelle Auffassungsgabe und Belastbarkeit
  • Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit im Deutschen (mind. C1) und Englischen (mind. B2 (Arbeitssprachen)
  • Sichere Anwendung von MS-Office Programmen

Vorteile für Praktikant(inn)en:


Das Praktikum wird zwischen der Bereichsberatung GloBe und dem Themenmanagement der Abteilung Ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft (G500) zu jeweils 50% aufgeteilt.

Sie unterstützen sowohl die Bereichsberatung als auch die Themenmanagerin bei den genannten Aufgaben. Dadurch gewinnen Sie einen Einblick in verschiedene Abteilungen von GloBe, insbesondere der Abteilung G500 und der Arbeit in den verschiedenen Projekten. Sie lernen im Kontext von unternehmensweiten Prozessen und Themen auch andere Einheiten der GIZ kennen.

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!