Überblick

Sich beraten lassen und entscheiden

Es gibt viele größtenteils kostenlose Beratungs- und Informationsangebote sowie Eignungs- und Interessentests, die Sie in allen Phasen Ihres Entscheidungsprozesses unterstützen können.

Berufsinformationszentrum (BiZ)

Eine junge Frau und ein junger Mann lassen sich zu Ihren Studienmöglichkeiten beraten.
Foto: KonzeptQuartier

Sie haben noch keine klare Vorstellung von Ihrer beruflichen Zukunft? Dann sollten Sie baldmöglichst eines der rund 180 Berufsinformationszentren (BiZ) der Agentur für Arbeit aufsuchen. Diese können kostenlos und ohne Voranmeldung genutzt werden. In Broschüren, Büchern und digitalen Angeboten finden Sie dort zahlreiche Informationen zu allen Berufen, Ausbildungen und Studiengängen. Hilfreich sind im BiZ auch die abi>> Infomappen Studienberufe, die Ihnen in Bild und Text einen breiten Überblick über die Studienfelder sowie deren Arbeitswelten und Anforderungen bieten. Dadurch bekommen Sie einen ersten Eindruck und viele neue Anregungen. Auf die Inhalte können Sie auch online zugreifen unter www.berufsfeld-info.de.

Im BiZ stehen auch PCs mit Internetzugang zur Verfügung. Damit können Sie z.B. in den Portalen abi.de und in der Studiensuche der BA zu unterschiedlichen Fragen der Berufs- und Studienwahl, in KURSNET nach schulischen Ausbildungsmöglichkeiten oder in BERUFENET nach Berufen recherchieren. An den Bewerbungs-PCs können Sie zudem professionelle Bewerbungsunterlagen erstellen. Bei Fragen hilft Ihnen das BiZ-Personal gerne weiter.

Im BiZ finden außerdem Veranstaltungen zur beruflichen Orientierung statt. Ein BiZ in Ihrer Nähe finden Sie unter www.arbeitsagentur.de > Schule, Ausbildung, Studium > Berufsinformationszentrum.

Arbeitsagentur.de – das Online-Portal der Bundesagentur für Arbeit

Antworten zu vielen Fragen, die die Studien- und Berufswahl betreffen, finden Sie auch auf www.arbeitsagentur.de – dem Online-Portal der Bundesagentur für Arbeit. Unter „Schule, Ausbildung und Studium“ gibt es Informationen und Hinweise zu Themen wie „Was passt zu mir?“, „Studium oder Ausbildung oder beides?“. Weiterführende Links und Downloads runden das Angebot ab.

Doch auch hier gilt: durch die vielen gesammelten Informationen können sich neue Fragestellungen ergeben.

Sie möchten eine Ausbildung machen oder studieren, aber welche Entscheidung für die Zukunft ist bei der großen Wahl an Möglichkeiten die Richtige? Das Erkundungstool Check-U hilft auf dem Weg in den Beruf, in der Phase der Orientierung. Durch das Bearbeiten der Tests unter www.check-u.de finden Sie mehr über sich, Ihre Stärken und Interessen heraus und bekommen eine Empfehlung von geeigneten Ausbildungen und Studienfeldern. Die Ergebnisliste zeigt die Passung zum individuellen Persönlichkeits- und Stärkenprofil und führt direkt zu vertieften beruflichen Informationen und zur Ausbildungs- bzw. Studiensuche.

Berufsberatung der Agenturen für Arbeit

Neben der Beratung durch die Lehrer/-innen an Ihrer Schule und die Online-Tools der Bundesagentur für Arbeit sowie anderer Anbieter finden Sie auch professionelle Unterstützung bei der Berufsberatung. Sie bietet Ihnen eine neutrale und kostenfreie Beratung in allen Fragen der Berufs- und Studienwahl. Neben Informationsveranstaltungen zu den Themen Berufswahl, Berufe und Berufsbereiche, Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten sowie Arbeitsmarkt können Sie auch die Sprechzeiten an Ihrer Schule nutzen.

In der persönlichen Beratung können Sie Ihr Wunschstudium oder Ihren Berufswunsch sowie angedachte Studien- oder Berufsalternativen besprechen und Vor- und Nachteile in Ruhe reflektieren. Wenn Sie es wünschen, kann Ihnen zudem der Berufspsychologische Service (BPS) der Agentur für Arbeit bei studienwahl-, ausbildungs- und berufsbezogenen Fragen beratend zur Seite stehen. Wenn Sie sich für ein bestimmtes Studienfeld interessieren, sich aber nicht sicher sind, ob dieses Studium Ihren Fähigkeiten entspricht, können Sie bei dieser Servicestelle an einem studienfeldbezogenen Beratungstest teilnehmen. Dieser wird für die Bereiche Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Informatik/Mathematik, Philologische Studiengänge und Rechtswissenschaften angeboten.

Vorträge, Workshops und Seminare bieten Ihnen die Möglichkeit, sich intensiv mit Einzelaspekten der Studienwahl auseinanderzusetzen und die eigenen Fragen mit Berufsberaterinnen und Berufsberatern sowie mit anwesenden Vertreterinnen und Vertretern aus der Berufswelt zu diskutieren. Die Berufsberater/innen der Agentur für Arbeit arbeiten eng mit den Studienberatungsstellen der regionalen Hochschulen zusammen, organisieren gemeinsame Informationsveranstaltungen und vermitteln Kontakte, bspw. zu Branchenexperten.

Aktuelle Veranstaltungshinweise der Agenturen für Arbeit finden Sie in der zentralen Veranstaltungsdatenbank der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de > Veranstaltungsdatenbank. Hinweise zu Hochschulinformationstagen und Studienmessen gibt es auch in der Veranstaltungsdatenbank unter www.studienwahl.de.

Studienberatungsstellen der Hochschulen

An fast allen Hochschulen sind zentrale Studienberatungsstellen eingerichtet (Anschriften finden Sie im finder auf www.studienwahl.de), die über allgemeine Fragen zum Studium informieren. Hier können Sie sich u.a. über Studienangebote und Studienvoraussetzungen, Zulassungsbeschränkungen und Bewerbungsverfahren, Studienverlauf, mögliche Fächerkombinationen, Prüfungsbestimmungen, Einschreibevoraussetzungen oder Besonderheiten der jeweiligen Hochschulen informieren und beraten lassen.

Studienfachbezogene Beratungen führen i.d.R. die einzelnen Fachbereiche der Hochschulen durch. Sie können Ihre Fragen zum Studium auch per E-Mail, an manchen Hochschulen auch per Chat oder WhatsApp stellen. Die meisten Hochschulen sind zudem in den sozialen Medien vertreten.

Weitere Informationen

abi>> dein weg in studium und beruf

Studiensuche der Bundesagentur für Arbeit

BERUFE.TV

Berufswelten im Überblick

HRK-Hochschulkompass

Themen

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!