Studienwahl Logo

Newsletter 17. Juli 2009

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Der 15. Juli war Bewerbungsstichtag für die meisten zulassungsbeschränkten Studiengänge für das kommende Wintersemester. Jetzt wird es spannend: Klappt es mit dem Studienbeginn im Herbst? Ab dem 7. August werden die Hochschulen, ab dem 12. August die ZVS Zulassungsbescheide versenden. Wer im ersten Anlauf keinen Studienplatz erhält oder die Bewerbungsfrist verbummelt hat, erhält eine weitere Chance: Ab dem 1. September will die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) ihre neue Studienplatzbörse im Internet starten. Mehr dazu unter "Studium, Ausbildung & Beruf".
Eine Möglichkeit, die Wartezeit bis zum Studienbeginn sinnvoll zu überbrücken, bieten Auslandsaufenthalte, die mit Sprachkursen verknüpft sind. Diese haben den Vorteil, das Gelernte unmittelbar vor Ort in Alltagssituationen anwenden zu können. Wer auf diese Weise seine Fremdsprachenkompetenz stärkt, wird im Studium mit Sicherheit davon profitieren können. Anregungen dazu finden Sie unter "Apropos".

Viel Spaß beim Lesen wünschen

die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl"

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Schülerinnentag an der Sommerschule in Furtwangen

Im Rahmen der "informatica feminale Baden-Württemberg" findet am 08. September an der Hochschule Furtwangen ein Schülerinnentag statt. Vormittags gibt es den Workshop "Trend@Girls - Potenziale für ein modernes Studium mit Informatikschwerpunkt erkennen und nutzen", anschließend präsentiert die Hochschule ihr Angebot in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Informatik und Medien und auch in das Kursprogramm kann hineingeschnuppert werden. Die Teilnahme ist kostenfrei, um Anmeldung wird allerdings gebeten: www.scientifica.de/netzwerkfit/informaticafeminale/schuelerinnentag.html

FH Köln: Tag der offenen Tür

Am 24. September öffnet die Fachhochschule Köln am Campus Köln-Deutz ihre Pforten zum "Tag der Offenen Tür". Alle elf Fakultäten - von "Angewandte Sozialwissenschaften" bis "Informatik und Ingenieurwissenschaften" - informieren über das Studium, die Forschung und Lehre. Außerdem stehen Schnuppervorlesungen, Laborführungen und weitere Aktionen auf dem Programm.

Jungstudium 2009/10 in Hildesheim

Beim "Jungstudium" der Universität Hildesheim können besonders geeignete Schüler/innen aus Schulen der Stadt und aus dem Landkreis Hildesheim an ausgewählten Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Übungen) der Bachelor-Studiengänge "Informationsmanagement und Informationstechnologie (IMIT)" und "Wirtschaftsinformatik (WINF)" teilnehmen. Erworbene Leistungsnachweise ("Kreditpunkte") können dann später im regulären Studium an der Uni Hildesheim (ggf. auch an anderen Hochschulen) angerechnet werden.
Die Anmeldung ist bis zum 16. Oktober möglich. Los geht's dann am 19. Oktober.

 

TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de

Neue Studiengänge

Bild: Blick ins Gehirn Physik und Psychologie im Verbund

Beim Bachelor-Studiengang "Sensorik und kognitive Psychologie" der Technischen Universität Chemnitz geht es um die Frage, welche Sinneswahrnehmungen unsere Entscheidungen am stärksten beeinflussen. Die Antworten hierauf können entscheidend dafür sein, ob Produkte erfolgreich und Systeme sicher sind. Im Studium werden fundiertes Wissen über sensorische und kognitive Prozesse und ein grundlegendes technisches und technologisches Verständnis miteinander kombiniert.
Die Bewerbungsfrist für den örtlich zulassungsbeschränkten Studiengang ist zwar bereits abgelaufen, jedoch werden eventuell frei gebliebene Studienplätze im September in einem Losverfahren vergeben.

Im Zentrum der Lebenswissenschaften

Im Bachelor-Studiengang "Integrated Life Science" der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg dreht sich alles um Biologie, Biomathematik und Biophysik. Schwerpunkte des Studiums finden sich u.a. in Molekularbiologie, Genetik und Genomik, Bioinformatik und Strukturphysik.
Der interdisziplinäre Studiengang richtet sich an alle, die sich für biologische Fragestellungen begeistern und Freude an mathematischen und physikalischen Methoden und ihren Anwendungen haben.
Anmeldeschluss: 30. September 2009.

Innovative Werkstoffe

Die Technische Fachhochschule Georg Agricola in Bochum bietet zum Wintersemester 2009/2010 ihren neuen Bachelor-Studiengang "Angewandte Materialwissenschaften" mit Studienschwerpunkt Metallische Werkstoffe an.
Der Studiengang vermittelt Grundlagenwissen in den drei Bereichen Herstellung, Verarbeitung und Prüfung von Werkstoffen und kann in Vollzeitform oder berufsbegleitend absolviert werden.
Bewerbungsschluss: 21. August 2009.

Anzeige:

Bild: Touro College Berlin

Bachelor of Science in Business Management & Administration: Management

Studenten des Touro College Berlin sind Teil eines internationalen Hochschulnetzwerks, das sich von Amerika Über Russland und Israel nach Deutschland erstreckt. In kleinen Gruppen werden unsere Studenten von international erfahrenen Professoren und Dozenten in englischer Sprache unterrichtet und individuell betreut.
Bewerben Sie sich noch bis zum 14. August für das Wintersemester 2009/10.

Kontaktieren Sie uns via E-Mail info@touroberlin.de oder telefonisch: +49 (0)30 300686-0. Weitere Informationen finden Sie unter www.touroberlin.de.

TIPP: Infos über Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

Bild: Münzen und Geldscheine Studienkredite günstiger

Dass die aktuelle Finanzkrise nicht nur Nachteile mit sich bringt, zeigt der 4. Studienkredit-Test des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). Beim Vergleich von 33 Studiendarlehen hat CHE festgestellt, dass einige Anbieter von Studienkrediten die Zinssätze zum Teil deutlich gesenkt haben. Neben den Angeboten der KfW und den Studienbeitragsdarlehen der Länder sind auch die Kreditmodelle einiger regionaler Anbieter (Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken) im Vergleich zum Vorjahr kostenmäßig attraktiver geworden.

Bundesweite Studienplatzbörse

Wer bei der Studienplatzbewerbung keinen Platz an seiner Wunschhochschule erhalten hat, sollte ab dem 01. September die neu eingerichtete Online-Studienplatzbörse im HRK-Hochschulkompass besuchen. Bewerber können auf den Seiten der internetbasierten Studienplatzbörse nach Studienmöglichkeiten mit freien Studienplätzen für das Wintersemester 2009/10 suchen und die betreffenden Hochschulen direkt kontaktieren. Die Informationen zu den Studienmöglichkeiten erhalten die Nutzer direkt von den Hochschulen, die die Daten selbst in den Hochschulkompass eintragen und aktualisieren. Eine Anmeldung oder Registrierung der Bewerber ist nicht notwendig.
Die Studienplatzbörse wird ab 1. September über www.hochschulkompass.de oder www.freie-studienplaetze.de zu erreichen sein.

FernUni Hagen verlängert Anmeldefrist

Interessenten an einem Fernstudium oder all jene, die die Bewerbungsfristen für zulassungsbeschränkte Studiengänge verpasst haben, haben die Möglichkeit, sich noch bis zum 15. August für das Wintersemester 2009/2010 in einen der mehr als 20 Studienplätze einzuschreiben. Die FernUni Hagen bietet Studiengänge in den Fachbereichen Mathematik, Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Rechtswissenschaften sowie Kultur- und Sozialwissenschaften. Für die nachträgliche Anmeldung wird eine Gebühr von 25 Euro erhoben.

Alternative "Teilzeitstudium"

Berufstätigkeit, Kindererziehung, Pflege und Betreuung von Angehörigen – das sind nur einige der Gründe, die einem klassischen Vollzeitstudium im Wege stehen können. Immer mehr Hochschulen reagieren darauf mit einem steigenden Angebot an Teilzeitstudiengängen. So können z.B. an der Universität des Saarlandes inzwischen sämtliche Bachelor-, Master- und Lehramtsstudiengänge in Teilzeitform studiert werden. Die Studierenden besuchen pro Semester etwa 50 bis 60 Prozent der im Vollzeitstudium vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen und können so die Belastung eines "normalen" Vollzeitstudiums reduzieren. Weitere Infos und einen Flyer gibt es hier.

Anzeige:

Bild: gruenderlexikon.de

Existenzgründung und Nebengewerbe richtig beginnen

Wirtschaftliche Fachbegriffe einfach und mit Beispielen erklärt.
Kostenloses und steuerberatermoderiertes Forum + Muster und Vorlagen, Nachrichten zur Existenzgründung, Kleinunternehmer und Nebengewerbe.
Kostenlose Onlinerechner - auch zum Einbinden für die eigenen Webseite.
News zur Existenzgründung können auch via Twitter verfolgt werden.

Mehr Info´s unter: www.gruenderlexikon.de

nach oben Pfeil

 

Projekte, Infos & Tipps

Bild: Jugend forscht Jugend forscht - und entdeckt neue Welten

Ab sofort können sich Jugendliche bis 21 Jahre mit Interesse an Naturwissenschaften, Mathematik und Technik wieder für den bundesweiten Nachwuchswettbewerb "Jugend forscht" anmelden.
Zugelassen sind sowohl Einzelpersonen als auch Zweier- oder Dreierteams. Aus den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik kann das Forschungsthema frei gewählt werden. Anmeldeschluss ist der 30. November 2009.





Neues Magazin: Down UNIder

Wen es zum Studium auf die andere Seite des Globus – z.B. nach Australien oder Neuseeland – zieht, sollte sich das neue Magazin "Down UNIder" beschaffen. Zu finden sind darin ein "Survival Guide" zum Studium, ein Uniporträt der University of Queensland und Infos zu Feiertagen und Bräuchen in Down Under. Das Magazin wird herausgegeben vom Alumni-Club des Instituts Ranke-Heinemann, dem größten Down-Under Studierendennetzwerk in Europa.
Kostenloser Download.

nach oben Pfeil

Apropos: Sprachreisen in den Ferien

Bild: Sprachschüler/innen ©iStockphoto, Chris Schmidt Pimp your language

Fremdsprachenkenntnisse sind im Studium und in der Arbeitswelt zunehmend unentbehrlich. Um diese aufzupolieren, sind Sprachreisen ein beliebtes Angebot. Nicht nur während der Schulzeit, sondern auch in der freien Zeit zwischen Abi und Studium, dem Beginn einer Berufsausbildung oder in den Semesterferien können Auslandsaufenthalte verbunden mit einem Sprachunterricht effektiv die eigene Fremdsprachenkompetenz stärken.
Englisch und Französisch, aber auch Spanisch sind nach wie vor die gängigsten Fremdsprachen, für die – außer in England, Spanien und Frankreich selbst – auch in den USA, Kanada und in Südamerika Sprachkurse von deutschen Veranstaltern angeboten werden. Einige davon bieten neben reinen Ferienaufenthalten auch Gastschuljahre, begleitende Jobmöglichkeiten und Au-Pair-Stellen an.
www.studienwahl.de zeigt, wie Sprachreisen organisiert sein können und gibt Tipps, wie die Reise eine wertvolle Erfahrung wird.

nach oben Pfeil

Impressum

Logo HRSG

ISSN 1860-1847

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst ,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit , Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:
BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH , Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Sitz der Gesellschaft:
Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel

Ansprechpartner in der Redaktion:
Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180,
Martin Bauer, Tel. (0911) 9676-215,
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Derya Uygun / Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-21 / Fax 07131-88851-11
Email Symbol d.uygun@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de
(Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 07. August 2009.

nach oben Pfeil