Studienwahl Logo

Newsletter 10. August 2009

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Endlich ist der Sommer ein richtiger Sommer und die Ferienzeit lockt! Gewöhnlich ist dies eine eher nachrichtenarme Zeit. Nicht so im Hochschulbereich: Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen zum Start des Wintersemesters 2009/2010, das auch so manche Veränderung mit sich bringt. Die Neustrukturierung der Fachhochschullandschaft in Niedersachsen sowie die Neugründung einer Hochschule in Berlin sind Beispiele dafür. Mehr dazu unter "Studium, Ausbildung & Beruf".

In diesem Newsletter finden Sie außerdem ein wenig "Sommerlektüre", die Ihnen hoffentlich für die weitere Studien- und Berufswahl einige Anregungen gibt.

Viel Spaß beim Lesen wünschen

die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl"

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Mit 16 an die Uni

Das Schülerstudium "Studieren ab 16" der Universität Bielefeld richtet sich an besonders leistungsstarke und interessierte Schüler/innen ab der 10. Klasse, die parallel zum Schulunterricht Vorlesungen und Seminare an der Uni besuchen möchten. Das Programm ist für die so genannten "Jungstudierenden" kostenlos.
Am 24. August findet eine spezielle Informationsveranstaltung dazu statt, auch für Eltern und Lehrkräfte. Bewerbungsschluss ist der 10. September.

"Ich werde Ingenieurin"

Vom 20. bis 23. Oktober lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Fachhochschule Lübeck junge Frauen ab 16 Jahre zu einer Begegnung mit einem naturwissenschaftlichen Studium ein. In den vier Schnuppertagen können die Teilnehmerinnen sich auf dem Campus mit Studentinnen, Ingenieurinnen und allen anderen austauschen, reguläre Vorlesungen besuchen oder im Labor experimentieren.

Anzeige:

Embedded Systems Engineering an der Uni Freiburg – Bewerbung noch möglich

Im Wintersemester 2009/10 bietet die Elite-Universität Freiburg zum ersten Mal den Bachelorstudiengang Embedded Systems Engineering an. Der Studiengang richtet sich an technisch interessierte Abiturienten, die an innovativen Zukunftslösungen mitarbeiten wollen. Den Absolventen bietet sich ein weites Betätigungsfeld vom Automobilbau, über Luft- und Raumfahrttechnik und Telekommunikation bis hin zur Medizintechnik.
Bewerbungen sind noch bis zum 9. Oktober möglich.

Mehr Informationen auf: www.ese.uni-freiburg.de/ese

TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de

Neue Studiengänge

Bild: Getreidefeld, © iStockphoto, Karl Naundorf Duales Studium in der Landwirtschaft

In Kooperation mit dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen führt die Universität Kassel zum Wintersemester 2009/2010 das duale Studium "Landwirtschaft" ein. So können die Studierenden in vier statt fünf Jahren gleichzeitig einen landwirtschaftlichen Ausbildungs- und einen Bacherorabschluss erhalten. Vor Aufnahme des Studiums sind in der Regel mindestens 12 Monate einer landwirtschaftlichen Lehre in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb in Deutschland zu absolvieren. (Dies wird auf die Gesamtausbildung von vier Jahren angerechnet.)

Geschichte, Sprache und Literatur Südosteuropas

An der Universität Regensburg startet erstmals zum kommenden Wintersemester der sechssemestrige Bachelorstudiengang "Südosteuropastudien". Die Studierenden erwerben umfassende Kenntnisse in der Geschichte und Kultur Südosteuropas und erhalten eine intensive Sprachausbildung in zumindest einer südosteuropäischen Sprache, z.B. Bosnisch/Kroatisch/Serbisch. Die Universität kooperiert bei dem international ausgerichteten Studienangebot mit dem Regensburger Südost-Institut, dem wichtigsten außeruniversitären Forschungsinstitut zu Südosteuropa im deutschsprachigen Raum.

Wirtschaft und IT in einem Studiengang

Die Verbindung von Management und Informatik ist zentraler Bestandteil des sechssemestrigen interdisziplinären Studiengangs "Wirtschaftsinformatik", den die Universität Erlangen-Nürnberg anbietet. Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Nürnberg werden Inhalte aus der Betriebs- und Volkswirtschaft sowie der Wirtschaftsinformatik vermittelt, an der Technischen Fakultät in Erlangen besuchen die Studierenden Veranstaltungen aus dem Bereich Informatik.
Einschreibungsfrist: 14.09. bis 09.10.2009

Anzeige:

Bild: Campus Touro College Berlin

Bachelor of Science in Business Management & Administration: Management

Studenten des Touro College Berlin sind Teil eines internationalen Hochschulnetzwerks, das sich von Amerika über Russland und Israel nach Deutschland erstreckt. In kleinen Gruppen werden unsere Studenten von international erfahrenen Professoren und Dozenten in englischer Sprache unterrichtet und individuell betreut.
Bewerben Sie sich noch bis zum 14. August für das Wintersemester 2009/10.

Kontaktieren Sie uns via E-Mail info@touroberlin.de oder telefonisch: +49 (0)30 300686-0. Weitere Informationen finden Sie unter www.touroberlin.de.

TIPP: Infos über Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

Neue Plattform für alle, die es wissen wollen

Bild: Logo StudinautDie Hochschul-Informations-System GmbH (HIS) hat mit "Studinaut" eine neue Internetplattform für Studierende und "alle, die es wissen wollen" gelauncht. www.studinaut.de vereint dabei Infoportal und Online-Community. Im Gegensatz zu anderen Networks stehen hier jedoch die fachliche Zusammenarbeit und politische Diskussion im Fokus. Mitglieder können in den Diskussionsforen Dateien hochladen und ihr Wissen hochschulübergreifend in so genannten Wiki-Artikeln fortschreiben. News versorgen die Studinauten mit Informationen zu hochschul- und bildungspolitischen Themen.

Neue Hochschulen im Nordwesten und in Berlin

Der Niedersächsische Landtag hat beschlossen, dass aus der Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven zwei neue Hochschulen entstehen: Ab dem 01.09.2009 gibt es die "Jade Weser Hochschule" mit den Standorten Wilhelmshaven, Elsfleth und Oldenburg sowie die "Hochschule Emden/Leer".

In Berlin wurde aus der DEKRA Medienakademie die staatlich anerkannte, private Fachhochschule DEKRA Hochschule Berlin. Sie bietet Bachelor-Studiengänge in unterschiedlichen Medienbereichen an.

BAföG: Mehr Studierende haben mehr Geld in der Tasche

Ein gutes Viertel der etwa 2 Millionen Studierenden in Deutschland erhält Studierenden-BAföG. Das hat das Statistische Bundesamt vor kurzem ermittelt. Damit greift die 2007 von der Bundesregierung beschlossene Anhebung der BAföG-Bedarfssätze um 10 % und der Freibeträge auf das Elterneinkommen um 8 %. Die Zahl der BAföG-Geförderten erhöhte sich 2008 im Vergleich zum Vorjahr um gut 3 %. Auch die Förderung an sich stieg durchschnittlich um 23 Euro auf 398 Euro monatlich.
Nähere Informationen bietet das Deutsche Studentenwerk.

Ein Doktor für Azubis

Eine nicht neue, aber kurz vor Start in das neue Ausbildungsjahr wichtige Quelle für alle Auszubildenden und Schulabsolventen bietet "Dr. Azubi", der kostenlose Online-Beratungsservice der DGB-Jugend. Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, und Azubis, die in ihrer Ausbildung mit qualitativen Mängeln konfrontiert sind, können sich anonym an "Dr. Azubi" wenden und erhalten innerhalb von 24 Std. kompetente Antwort. Die zwölf häufigsten Fragen wurden als "FAQ" in einem Katalog zusammengefasst und beantwortet, aber auch individuelle Fragen sind willkommen.

Anzeige:

Bild: Stipendium EBC

EBC-Studienfond: 2.000 Euro Auslandsstipendium - Verlängert bis 31.8.!

Jeder, der sich bis zum 31.8. an einem Euro-Business-College (EBC) für das kommende Wintersemester einschreibt, erhält ein Stipendium in Höhe von 2.000 € für sein Semester im Ausland. Zur Auswahl stehen die Studienfächer International Business Management und International Tourism & Event Management.

Infos unter www.ebc-stipendium.de

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

"Ökonomie und Energie" im Schülerwettbewerb

Bild: Bild: Solarzellen, © Istockphoto.com"Vom Bohrloch zur Zapfsäule – Wertschöpfung in der Energiewirtschaft" ist das Thema, mit dem sich Oberstufenschüler/innen beim aktuellen Schülerwettbewerb des Handelsblatts und des Instituts für Ökonomische Bildung auseinandersetzen können. Die Ergebnisse sollen anschaulich aufbereitet werden, z.B. in Form von Zeitungsartikeln, Postern, Filmen oder Internetseiten.
Lehrkräfte können Schülergruppen noch bis zum 21. September anmelden.

Jugendmigrationsdienste helfen weiter

"jmd4you" heißt die neue Online-Anlaufstelle des Jugendmigrationsdienstes. Migrantinnen und Migranten zwischen 12 und 27 Jahren können hier ihre persönlichen Fragen zum Aufenthaltsstatus, zur Ausbildung, zu Sprachkursen oder Zugangsvoraussetzungen stellen - anonym und kostenlos. Professionelle Online-Begleiter von jmd4you stehen den Jugendlichen kompetent Rede und Antwort. Außerdem werden Chats mit anderen Jugendlichen in verschiedenen Sprachen angeboten.

Lebensläufe online recherchieren

Ob Künstler, Kaiser, Erfinder oder Politiker - die Lebensläufe bekannter Persönlichkeiten aus dem deutschen Sprachraum können seit kurzem in einem neuen "Biografie-Portal" recherchiert werden.
Für das kostenlose Portal haben mehrere wissenschaftliche Einrichtungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Bestände zusammengefasst. Derzeit umfasst es weit über 100.000 Biographien.

Mathenachwuchstalente bei der Olympiade

Die 50. internationale Mathematik-Olympiade (IMO), zu der 565 Schüler/innen aus 104 Ländern nach Bremen gekommen sind, ist entschieden: Die ersten drei Plätze belegen China, Japan und Russland. Das deutsche Team erreichte in der Gesamtländerwertung den neunten Platz - alle sechs Mannschaftsmitglieder haben sich eine Medaille "errechnet".
Die IMO wird jährlich im Juli in einem anderen Gastland ausgetragen. Die Teilnehmer/innen dürfen zum Zeitpunkt der Klausuren nicht älter als 20 Jahre sein und noch keine universitäre Ausbildung begonnen haben. Die deutsche Mannschaft wird durch einen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Auswahlwettbewerb ermittelt.

nach oben Pfeil

Impressum

Logo HRSG

ISSN 1860-1847

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:
BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH , Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Sitz der Gesellschaft:
Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel

Ansprechpartner in der Redaktion:
Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180,
Martin Bauer, Tel. (0911) 9676-215,
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Derya Uygun / Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-21 / Fax 07131-88851-11
Email Symbol d.uygun@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de
(Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 21. August 2009.

nach oben Pfeil