studienwahl.de
studienwahl.de - Newsletter Nr. 8 vom 20.04.2011

Liebe Leserin, lieber Leser,

Zwei junge Frauen im Beratungsgespräch.  Foto: Elizaveta ShlosbergEndlich Abitur – und dann? Wohin der Weg mit der Hochschulreife im Gepäck führt, ist eine zentrale Frage für junge Menschen. Häufig stehen sie vor der Entscheidung: Ausbildung oder Studium? Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile.

Eine berufliche Ausbildung kommt jenen entgegen, die nach der Schule erst einmal praktische Erfahrungen sammeln wollen. Die betriebliche Tätigkeit kann außerdem zur Orientierung für ein späteres Studium hilfreich sein. Und: Auf diesem Weg lässt sich früh das eigene Geld verdienen.

Demgegenüber steht der Gang an die Hochschule. Der ist in vielen Berufen Grundvoraussetzung, um in bestimmten Bereichen zu arbeiten beziehungsweise Karriere zu machen. Außerdem haben Akademiker aufgrund des Trends zur Höherqualifizierung ein geringeres Risiko, später arbeitslos zu werden - das belegt die Statistik.

Letztendlich ist die Wahl zwischen Ausbildung und Hochschule immer eine persönliche. Dabei helfen kann unser Entscheidungs-Check auf studienwahl.de. Hier gibt es auch Tipps, um die jeweilige Bildungsroute optimal zu planen.

Inhalt des Newsletters:
Neuer Studiengang
Aktuelles & Informationen
Info- & Schnupperveranstaltungen
Thema des Monats
Service, Kontakt & Impressum


Neuer Studiengang

Student mit Roboter. Foto: Swen ReichholdNavigation und Umweltrobotik an der Universität Hannover
An der Leibniz Universität Hannover startet zum Wintersemester 2011/12 der Masterstudiengang „Navigation und Umweltrobotik“. Der neue viersemestrige Studiengang gehört zur Fakultät Bauingenieurwesen und Geodäsie und soll Bachelorabsolventen aller Ingenieurstudiengänge gleichermaßen ansprechen. Ziel ist es unter anderen, Assistenzsysteme zu entwickeln, die zum Beispiel in der Baumaschinensteuerung oder bei Umweltrobotern zum Einsatz kommen. Deshalb zählen zu „Navigation und Umweltrobotik“ die Teilbereiche Sensorik, Datenmodellierung und –analyse sowie Aktuatorik und Kommunikation. Einige der Vorlesungen in Fächern wie Künstliche Intelligenz, Laser-Scanning oder Regelungstechnik finden in Englisch statt.
Weitere Informationen: http://www.nuur.uni-hannover.de/nuur.html

nach oben

Anzeige:

Anzeige: ESLNimm dir eine Auszeit!

Du hast es so gut wie geschafft? Du hast die Prüfungen bald hinter Dir? Die Welt steht Dir offen! Nimm Dir eine Auszeit, entdecke die Welt, vertiefe Deine Sprachkenntnisse und lerne fürs Leben!

ESL bietet weltweite Sprachreisen, Praktika und bezahlte Jobs. Sieh Dich um auf www.esl.de, ruf uns an und lass Dich kostenlos beraten!


nach oben

Aktuelles & Informationen

Studentin in der Bibliothek. Foto: Heidrun HönningerNeuer Name: Evangelische Hochschule Darmstadt
Ab dem Sommersemester 2011 wird die Evangelische Fachhochschule Darmstadt zur Evangelischen Hochschule Darmstadt (EHD). Das Studienangebot ändert sich durch die Namensänderung nicht. Studierende können sich weiterhin für Bachelorstudiengänge wie Soziale Arbeit, Integrative Heilpädagogik oder Pflege und Gesundheitsförderung einschreiben. Darüber hinaus bietet die EHD mehrere Masterstudiengänge wie Psychosoziale Beratung, Diakoniewissenschaft oder Gemeindepädagogik an. Auch unter neuem Namen pflegt die Hochschule ihre internationalen Beziehungen, leistet Versöhnungsarbeit mit anderen Ländern und setzt auf den ökumenischen Zusammenhalt.
Weitere Informationen: http://www.efh-darmstadt.de

Neues Portal der Hochschule Darmstadt: yip – Your Information Platform
Orientierung nach dem Schulabschluss – dabei möchte die Hochschule Darmstadt junge Menschen mit dem neuen Internetportal „yip – Your Information Platform“ unterstützen. Es richtet sich an Schülerinnen, Schüler sowie Studieninteressierte und liefert Informationen rund um das Hochschulleben an den beiden Campus Darmstadt und Dieburg. Dazu zählt eine Übersicht über Veranstaltungen zu Themen wie Zulassung, Bewerbung oder Studienfinanzierung ebenso wie Wissenswertes rund um die Studiengänge an der Hochschule. Unter www.yip.h-da.de besteht außerdem die Möglichkeit, einen kostenlosen Newsletter zu abonnieren oder direkt mit dem Student Service Center (SSC) in Kontakt zu treten.
Weitere Informationen: http://www.yip.h-da.de

nach oben

Anzeige:

Anzeige: ISMStudieren probieren: Schnupperstudium an der ISM

Die International School of Management (ISM) bietet SchülerInnen der Sekundarstufe II die Möglichkeit, Hochschulluft zu schnuppern. Innerhalb von drei Tagen erleben sie das Bachelor-Studium als StudentIn an der ISM.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ism.de

nach oben

Info- & Schnupperveranstaltungen

Studentinnen vor Hochschule. Foto: Heidrun HönningerSchnupperstudium an der Hochschule Coburg
Wie leben und arbeiten Studierende? Wie geht es auf dem Campus zu? Was lernt man in den einzelnen Studiengängen? Diese und viele weitere Fragen will die Hochschule Coburg im Rahmen eines Schnupperstudiums beantworten. Am 28. und 29. April erhalten Interessierte dazu einen persönlichen Einblick in das Innenleben der HS Coburg. Bei Laborführungen, Einführungsvorträgen, Präsentationen von Studienarbeiten sowie Gesprächen mit Professoren und Studierenden können sich die Teilnehmer über alle angebotenen grundständigen Studiengänge informieren.
Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.hs-coburg.de/schnuppern

Hochschulinformationstag (HIT) in Erfurt
„Hochschule findet Stadt!“ Das versprechen Uni und Fachhochschule Erfurt für ihren gemeinsamen Hochschulinformationstag (HIT) am 30. April. Ab 9 Uhr haben Studieninteressierte Gelegenheit, die beiden Hochschulen genauer unter die Lupe zu nehmen und mit Menschen zu sprechen, die sich in Erfurt bereits auskennen. Zum Programm zählen nicht nur Campus- und Bibliotheksführungen sondern auch eine Erlebnis-Stadtführung durch die historische Innenstadt mit anschließender Überraschung. Zahlreiche Informations- und Beratungsangebote ergänzen den Hochschulinfotag.
Weitere Informationen: http://www.hit-erfurt.de

Schnuppermodule an der BEST-Sabel-Touristikakademie in Berlin
„Schnuppere touristische Luft“ – unter diesem Motto bietet die gebührenpflichtige BEST-Sabel-Touristikakademie in Berlin eine Modulreihe an. Von 19. bis 21. April erhalten die Teilnehmer gegen eine Gesamtgebühr von 25 Euro Einblick in die touristische Berufswelt. Die beiden Schnuppermodule „Ich – der Stadtführer von morgen“ und „Gastronomie – mehr als nur Theorie“ dauern jeweils von 8.30 bis 14.30 Uhr, die Veranstaltung „Fremdsprachen in der Ausbildung – praxisnah kommunizieren – nachhaltig lernen – einfach anwenden“ endet um 14 Uhr.
Weitere Informationen: http://www.best-sabel.de

Jacobs University Bremen: Spring Open House
Die private, internationale Jacobs University in Bremen begrüßt den Frühling mit einem Tag der offenen Tür. Am 30. April sind Studieninteressierte und ihre Familien eingeladen, sich ein Bild von der gebührenpflichtigen Hochschule zu machen. Dazu werden von 10 bis 17 Uhr eine Campustour und Infoveranstaltungen rund um das Studium angeboten. Im Rahmen einer kleinen Messe teilen eingeschriebene Studierende außerdem ihre Erfahrungen in den einzelnen Fachbereichen mit den Besuchern. Auch Professoren stehen mit Informationen zur Verfügung. Abgesehen von einer Frage- und Antwortrunde in Deutsch findet die Veranstaltung in englischer Sprache statt.
Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.jacobs-university.de/open-house 

nach oben

Thema des Monats

Junge Menschen informieren sich über das Studium.Vor dem Studium an die Hochschule - je früher desto besser
Es ist immer gut, über die Anforderungen eines Studiums und die Inhalte verschiedener Fächer frühzeitig Bescheid zu wissen. Dazu stellt studienwahl.de im Thema des Monats verschiedene Möglichkeiten vor: vom Schnupperstudium über Vorkurse bis hin zu Informationsveranstaltungen.

Studienberater Wolfgang Loggen spricht dabei über Sinn und Zweck solcher Maßnahmen und erklärt, warum auch an der Hochschule Eigeninitiative Trumpf ist. Eine umfangreiche Linkliste ergänzt unser Dossier und hilft bei der Orientierung.

nach oben

Impressum und Kontakt:

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden,

gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
E-Mail: studienwahl(at)hmwk.hessen.de

Redaktion:
Willmy Consult & Content GmbH, Gutenstetter Straße 8d, 90449 Nürnberg
(Geschäftsführer Rainer Möller, Handelsregister Nürnberg HRB 19311)
Kontakt zur Redaktion: stub-redaktion@willmycc.de

Werbung:
Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Frau Kerstin Sill, Karlstraße 103, 74076 Heilbronn
Telefon: 07131-88851-14 / Fax: 07131-88851-11
E-Mail: k.sill@wanner-kindt.de

Service:
Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen? Dann melden Sie sich bitte über www.studienwahl.de/de/newsletter.htm an bzw. ab.
Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern? Dann schreiben Sie uns stub-redaktion@willmycc.de

Disclaimer:
Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich. Datenschutzhinweise finden Sie unter www.studienwahl.de/de/newsletter/datenschutzhinweis0908.htm