studienwahl.de
studienwahl.de - Newsletter Nr. 21 vom 15.10.2014

Liebe Leserin, lieber Leser,

Junge Frau sitzt vor der Hochschule. Foto: Jessica Braundas Dutzend ist voll: Zum zwölften Mal in Folge ist die Zahl der Hochschulabsolventinnen und -absolventen an deutschen Hochschulen im Prüfungsjahr 2013 angestiegen. Wie das Statistische Bundesamt meldet, erwarben rund 436.400 Studierende einen Abschluss – sechs Prozent mehr als 2012. Von den „frischgebackenen“ Akademikerinnen und Akademikern des Jahres 2013 hatten 395.100 die deutsche Staatsbürgerschaft, 41.300 kamen aus dem Ausland.

Besonders verbreitet war unter den Absolventinnen und Absolventen der Bachelorabschluss (47,5 Prozent), gefolgt vom Masterabschluss mit 18 Prozent und den traditionellen universitären Abschlüssen mit 14,7 Prozent. Eine Lehramtsprüfung schlossen 9,5 Prozent der Neu-Akademikerinnen und -Akademiker ab. Darin inbegriffen sind die Lehramt-Bachelor- und -Masterabschlüsse.

Hoch im Kurs standen bei den Studierenden laut Statistischem Bundesamt die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, in denen 2013 rund ein Drittel der Examen abgelegt wurde. 19,5 Prozent schlossen ein Studium in den Ingenieurwissenschaften, 18 Prozent in den Sprach- und Kulturwissenschaften ab. Auf den weiteren Rängen folgen Mathematik und Naturwissenschaften (17 Prozent) und Humanmedizin/Gesundheitswissenschaften (5,9 Prozent).

Wenn auch Sie einmal zur Gruppe der Studienabsolventen/-innen gehören möchten, sollten Sie Ihr Studium gut organisieren. Tipps hierzu finden Sie in der Rubrik „Studienorganisation“ auf studienwahl.de.

Viel Spaß beim Lesen!

Inhalt des Newsletters:
Neue Studiengänge
Aktuelles & Informationen
Info- & Schnupperveranstaltungen
Schülerzeitungswettbewerb
Service, Kontakt & Impressum


Neue Studiengänge

Frau liegt in einem medizinischen Gerät. Foto: Hans-Martin Issler„Medizintechnik“ startet an der Ostbayerischen Technischen Hochschule
Regensburg kooperiert mit Amberg-Weiden: Gemeinsam bietet die Ostbayerische Technische Hochschule den neuen Studiengang „Medizintechnik“ an. Der Master startet einmal im Jahr in Weiden in der Oberpfalz (erstmalig zum Wintersemester 2014/15) und einmal jährlich in Regensburg (ab Sommer 2015). Im Mittelpunkt steht moderne Technik in den Bereichen Implantatentwicklung, Biomechanik, bioelektrische Signale, Hygiene und Reinraumtechnik. Weitere Themenfelder sind beispielsweise die personalisierte Medizin inklusive Bildverarbeitung sowie die Dentaltechnik. Zulassungsvoraussetzung für „Medizintechnik“ mit einer Regelstudienzeit von drei Semestern ist ein Hochschulabschluss in den Fächern „Biomedical Engineering“, Medizintechnik oder ähnlichem. Absolventinnen und Absolventen des neuen Masters finden unter anderem in der Forschung ein Tätigkeitsfeld.
Weitere Informationen: www.oth-aw.de/studium/masterstudiengaenge/medizintechnik/allgemein

Studieren am Campus Benediktbeuern: „Religionspädagogik und kirchliche Bildungsarbeit“
Die Katholische Stiftungshochschule München erweitert ihr Studienangebot: Zum Wintersemester startet in Benediktbeuern der Studiengang „Religionspädagogik und kirchliche Bildungsarbeit“. Das Bachelorangebot vermittelt theologisches Fachwissen sowie Grundlagen in Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Philosophie und anderen Humanwissenschaften. Auf dem Studienplan stehen dabei Fächer wie „Dogmatik“, „Moraltheologie und Sozialethik“ sowie „Philosophiegeschichte und Anthropologie“. Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester, Abschluss ist der Bachelor of Arts. Das Studium bildet für eine Tätigkeit als Gemeindereferent/in und/oder Religionslehrer/in im Kirchendienst an Grund-, Mittel- und Förderschulen aus.
Weitere Informationen: www.ksfh.de/fuer-studieninteressierte/bachelorstudiengaenge/religionspaedagogik-und-kirchliche-bildungsarbeit


Aktuelles & Informationen

Betriebswirtschaftliche Skizzen auf einer Tafel. Foto: Meramo Studios„Deutscher Gründerpreis für Schüler“: Planspiel startet in die 16. Runde
Neue Runde für das bundesweit größte Existenzgründer-Planspiel: Im Januar 2015 startet der „Deutsche Gründerpreis für Schüler“ bereits zum 16. Mal. Dabei können Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahre testen, wie es sich anfühlt, ein Unternehmen ins Leben zu rufen. Bis Mai 2015 müssen sie im Team insgesamt neun Aufgaben rund um die Unternehmensgründung und -führung bearbeiten. Sie entwickeln Ideen und Konzepte, suchen Partner, erstellen Vertriebsplanungen und Marketingstrategien und kümmern sich um die Finanzierung – alles fiktiv natürlich. Für die Bearbeitung der Aufgaben erhalten die Teams Punkte. Erreichen sie eine Mindestpunktzahl, rücken sie in die Juryrunde vor, die im Mai startet. Die zehn besten Teams dieser Phase werden bei der bundesweiten Siegerehrung in Hamburg prämiert. Das Gewinnerteam darf im Juni 2015 zur Verleihung des Deutschen Gründerpreises nach Berlin.
Weitere Informationen: www.dgp-schueler.de/toplevel


Info- & Schnupperveranstaltungen

Mann steht hinter der Kamera. Foto: Martina StrieglDekra Hochschule in Berlin stellt Studienangebot vor
Am 21. Oktober öffnet die private, staatlich anerkannte Dekra Hochschule in Berlin ihre Türen. Von 10.30 bis 14.10 Uhr sind die Besucherinnen und Besucher eingeladen, sich über das Studienangebot der Hochschule zu informieren. Dazu zählen „Fernsehen und Film“, „Journalismus“ und „Medienmanagement“. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können verschiedene Lehrveranstaltungen besuchen und mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Studienberatung Fragen zum Studium und zur Finanzierung klären. Der „Tag der offenen Tür“ ist kostenfrei; um eine vorherige Anmeldung per E-Mail an michaela.pape@dekra.com wird allerdings gebeten.
Weitere Informationen: http://dekra-hochschule-berlin.de/studium/bewerbung/tag-der-offenen-tuer

Hochschule Bochum: „Tag der offenen Tür“ hat das „Ziel Studium“
Von Architektur und Bauingenieurwesen über Elektrotechnik, Informatik und Geodäsie bis hin zu Mechatronik und Wirtschaft – die verschiedenen Fachbereiche der Hochschule Bochum stehen für ein vielfältiges Studienangebot. Wer sich davon vor Ort überzeugen will, sollte sich den 22. Oktober im Kalender anstreichen. Dann findet von 10 bis 14 Uhr der „Tag der offenen Tür“ statt. Unter dem Motto „Ziel Studium“ können sich Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern über alles Wichtige zum Studium an der Hochschule Bonn informieren. Dazu zählen beispielsweise die Zugangsvoraussetzungen und Bewerbungsfristen. Im Rahmen der Veranstaltung gewährt die Hochschule auch Einblicke in Vorlesungssäle, Werkstätten und Labors. Eine Online-Anmeldung ist noch bis 17. Oktober möglich.
Weitere Informationen: www.hochschule-bochum.de/ziel-studium

„Tag der offenen Tür“ an der Berufsakademie Hamburg
„Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)“ und „Technik und Management Erneuerbarer Energien und Energieeffizienz“ – das sind die beiden Studiengänge an der Berufsakademie Hamburg. Am 22. Oktober können sich Oberstufenschüler/innen, Abiturienten/-innen sowie interessierte Eltern am Elbcampus über die Angebote informieren. Von 9 bis 15 Uhr ist dabei Gelegenheit, die Lehrveranstaltungen der dualen Bachelorstudiengänge zu erleben. Während der Veranstaltung stehen Studierende sowie Professorinnen und Professoren für Gespräche zur Verfügung und geben Bewerbungstipps.
Weitere Informationen: www.ba-hamburg.de

„Probestudientag für Mädchen“ stellt Studienangebot der HFT Stuttgart vor
Schülerinnen aufgepasst: Die Hochschule für Technik (HFT) Stuttgart veranstaltet am 29. Oktober einen „Probestudientag für Mädchen“. Die Teilnehmerinnen können sich von 12.30 bis 17.30 Uhr in Schnuppervorlesungen und Workshops ein Bild von diversen technischen, mathematischen, informatischen und wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ein Bild machen. Nach der Vorstellung der HFT Stuttgart finden insgesamt 14 Probevorlesungen statt. Zur Wahl stehen unter anderem „Architektur“, „Betriebswirtschaft“, „Informatik“, „Klima Engineering“, „Vermessung und Geoinformatik“ sowie „Wirtschaftsingenieurwesen“. Eine Online-Anmeldung ist noch bis zum 27. Oktober möglich.
Weitere Informationen: www.hft-stuttgart.de/Studium/Studieninteressierte/Veranstaltungen/Probestudientag-2014/Probestudientag/de


Schülerzeitungswettbewerb

Abbildung des AwardsDer journalistische Nachwuchs schläft nicht: In den Redaktionen der zahlreichen Schülerzeitungen wird eifrig an heißen Stories, witzigen Geschichten und informativen Artikeln gestrickt. Arbeit, die belohnt werden sollte – zum Beispiel mit dem abi>> Award sowie einem „All in One“-PC von Lenovo, einer Action Cam oder einem Tischkicker. Das sind die Hauptpreise des abi>> Schülerzeitungswettbewerbs 2014 der Bundesagentur für Arbeit.

Noch bis zum 31. Oktober läuft der bundesweite Wettbewerb, bei dem Redaktionen an Gymnasien oder vergleichbaren Einrichtungen der Sekundarstufe II eine aktuelle Ausgabe ihrer Schülerzeitung einsenden können. Diese darf frühestens im Oktober 2013 erschienen sein.

Anschließend widmet sich eine Jury aus Vertreter(inn)en der Bundesagentur für Arbeit, des MedienCampus Bayern und des Meramo Verlags, der die abi>> Medien im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit erstellt, der Beurteilung der eingesendeten Schülerzeitungen. Ausschlaggebend für die Bewertung ist dabei neben der textlichen und grafischen Gestaltung auch das Gesamtkonzept der Zeitungen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.


Impressum und Kontakt:

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden,

gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg


Redaktion:
Meramo Verlag GmbH, Gutenstetter Straße 8d, 90449 Nürnberg
(Geschäftsführer Rainer Möller, Handelsregister Nürnberg HRB 19311)
Kontakt zur Redaktion: stub-redaktion@meramo.de

Werbung:
Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Frau Sebnem Tatar, Karlstraße 103, 74076 Heilbronn
Telefon: 07131-88851-21
E-Mail: sebnem.tatar@wanner-kindt.de

Service:
Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen? Dann melden Sie sich bitte über www.studienwahl.de/de/newsletter.htm an bzw. ab.
Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern? Dann schreiben Sie uns: stub-redaktion@meramo.de

Disclaimer:
Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich. Datenschutzhinweise finden Sie unter www.studienwahl.de/de/newsletter/datenschutzhinweis0908.htm

ISSN 2193-0813