Studienwahl Logo

Newsletter 22. Dezember 2008

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Anzeige:

Auch wir nutzen das Jahresende für einen kurzen Rückblick:
Mit dem 22. Änderungsgesetz zum BAföG gab es mehr Geld für Studierende: die Bedarfssätze der Schüler/innen und Studierenden sind um zehn Prozent erhöht worden. So beträgt jetzt die maximale Förderung für einen Studierenden ohne Kind 643 Euro monatlich. Studierende können einen Mini-Job auf 400-Euro-Basis das ganze Jahr ausüben, ohne dass es Abzüge bei der BAföG-Förderung gibt. Außerdem gelten bereits seit Beginn des Jahres Verbesserungen für Auszubildende mit Kindern oder aus Migrantenfamilien sowie bei Ausbildungen im Ausland.

Der Bologna-Prozess hat weiter Fortschritte gemacht: Zum Wintersemester 2008/09 sind 75 Prozent aller Studiengänge an deutschen Hochschulen auf Bachelor- oder Masterabschlüsse umgestellt. Nach Angaben der Hochschulrektorenkonferenz gibt es bundesweit knapp 5.300 Studienangebote mit den Abschlüssen Bachelor und 4.100 Masterstudiengänge . Die Zahl der Studienangebote mit den Abschlüssen Diplom und Magister sind auf 600 bzw. 160 gesunken.

Um die Leistungsfähigkeit der Hochschulen zu sichern und die Hochschulen offen zu halten für eine erhöhte Zahl von Studienanfängern, haben Bund und Länder den Hochschulpakt 2020 geschlossen. Damit können die Hochschulen bis 2010 insgesamt 91.370 zusätzliche Studienanfänger gegenüber 2005 aufnehmen und erhalten in der Forschung Unterstützung.

Im Wissenschaftsjahr 2008 drehte sich alles um die Zahl: Unter dem Motto „Mathematik. Alles, was zählt“, luden bundesweit viele Veranstaltungen, Ausstellungen, Wettbewerbe und Festivals dazu ein, Mathematik zu erleben. Das Jahr der Mathematik geht zu Ende, das neue kommt: Es heißt „Forschungsexpedition Deutschland“ und führt die Menschen auf eine Entdeckungsreise durch das Wissenschaftsland Deutschland.

Wir werden Sie darüber und über alle weiteren Entwicklungen rund um das Thema Studienwahl auch 2009 auf dem Laufenden halten.
Ein frohes Weihnachtsfest und einen schönen Jahreswechsel wünschen

die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl"

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.
Neue Studiengänge
Studium, Ausbildung & Beruf
Apropos: Ingenieure bei der Bundeswehr

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Tag der offenen Tür in Chemnitz

Was sind intelligente Autos, fliegende Roboter oder der "Überraschungsei-Effekt"? Kann man mit Linux Musik machen? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das Studium an der Technischen Universität Chemnitz geben am 08. Januar 2008 Lehrende, Studierende und Absolventen der Uni beim "Tag der offenen Tür".
Interessierte erhalten auch Infos zum Studienablauf und zur -finanzierung.

Studieninfotag in Lüneburg

Schüler/innen sind am 13. Januar eingeladen, nach Lüneburg zu kommen und sich vor Ort einen Eindruck vom Studium an der Leuphana Universität Lüneburg zu verschaffen. Wissenschaftler/innen aller Fakultäten und Studierende stehen den Studieninteressierten Rede und Antwort.
Das Spektrum der Studieninformationen reicht von Kultur- und Sozialwissenschaften über Wirtschafts- und Rechtswissenschaften bis hin zu den Umweltwissenschaften.

Was studieren in Greifswald?

Vom 15. bis zum 17. Januar 2009 bietet die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Hochschulinformationstage an. Schüler/innen können sich an diesen Tagen ausführlich über Studiengänge und -abschlüsse sowie über die Zugangsbedingungen für einen Studienplatz informieren. Neben zentralen Infoveranstaltungen werden auch viele Schnuppervorlesungen angeboten: z.B. Vorlesungen zur Allgemeinen Geologie oder eine Einführung in das Privatrecht.

Treffpunkt Chemie

Am 24. und 25. Januar 2009 findet an der Technischen Universität Clausthal für Schüler/innen der Oberstufe die Veranstaltung "Treffpunkt CHEMIE" statt. Das Seminar ist ein Laborpraktikum und führt in die Arbeitwelt der Chemiker ein.
Die Schüler/innen werden Reisen in atomare Welten unternehmen, sie können unter Anleitung der Wissenschaftler/innen Experimente zur Brennstoffzelle durchführen oder Arzneimittel synthetisieren. Abgerundet wird das Laborpraktikum durch Vorträge zum Aufbau des Chemiestudiums und den Berufsaussichten sowie einer individuellen Studienberatung.


Anzeige:

Karrieremöglichkeiten bei der Daimler AG.


TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de

nach oben Pfeil

 

Neue Studiengänge

Elementare Pädagogik

Erziehung und Bildung von Kindern im Alter von null bis zwölf Jahren - das ist das Thema des 7-semestrigen Studiengangs "Elementare Pädagogik", der im April 2009 an der Evangelischen Fachhochschule Berlin startet. Im Rahmen des modularisierten Studiums können Studierende die beruflichen Kernkompetenzen für die pädagogische Arbeit mit Kindern in Tageseinrichtungen und in der Grundschule sowie für die Unterstützung von Eltern erwerben.
Bewerbungsschluss für den neuen Studiengang ist der 15. Januar eines Jahres.


Anzeige:

ISM – jetzt bewerben!

Wer sich für ein Bachelor-Studium in "International Management", "Tourism & Event Management", "Communications & Marketing"“ oder "Corporate Finance" interessiert, kann sich jetzt noch für das Sommersemester 2009 an der ISM in Dortmund und Frankfurt bewerben.

Letzter Aufnahmetesttermin ist der 09.01.09. Weitere Infos: www.ism.de.


nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

Online-Portal: "Lehrer werden"

Mit dem neuen Portal zur Lehrerausbildung startet der Deutscher Bildungsserver eine bundesweite Informationsplattform zur Lehrerausbildung. Wer sich für ein Lehramtsstudium interessiert, bekommt hier länderspezifische Übersichten über Aspekte des Lehramtsstudiums, zum Vorbereitungsdienst und den Berufseinstieg. Der Wegweiser berücksichtigt alle Schulformen und nennt Ansprechparter vor Ort.
Im eigens eingerichteten "Lehrer werden-Blog" können sich Interessierte zu einem Erfahrungsaustausch treffen.
Zum Portal: www.fwu.de/dbs/lehrer-werden/

Fit in Mathe?

Ob Integralrechnung, Differentialrechnung, Gleichungen und Ungleichungen - Mathekenntnisse sind in vielen Studiengängen eine wichtige Voraussetzung. Darum stellt die Technische Universität Berlin einen Selbsteinschätzungstest zur Verfügung, mit dem Schüler/innen noch vor der Immatrikulation ihre Vorkenntnisse anonym prüfen können. Wer den Test macht, bekommt nach dem Bearbeiten der einzelnen Aufgabenblätter sofort eine Rückmeldung über seinen Wissensstand.
Zum Test: https://cheetah.math.tu-berlin.de/selbsttest

Test für Medizinische Studiengänge

Alle medizinischen und zahnmedizinischen Fakultäten des Landes Baden-Württemberg, die Medizinische Fakultät der Universität Lübeck und die Medizinische Fakultät der Universität Bochum setzen im Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) das Ergebnis eines spezifischen Studierfähigkeitstests (Test für Medizinische Studiengänge TMS) als Auswahlkriterium ein. Die Teilnahme am TMS ist für die Zulassung zum Winteresemester 2009/2010 nicht zwingend vorgeschrieben. Mit dem Testergebnis können die Teilnehmer/innen jedoch die Chance auf einen Studienplatz erhöhen.
Die Anmeldung zur Teilnahme am TMS erfolgt ausschließlich online und ist noch bis zum 15. Januar (24.00 Uhr) gegen eine Gebühr von 50 Euro möglich.

Neues Outfit für studieren-in-niedersachsen.de

Nach umfangreicher Neugestaltung wurde das Portal www.studieren-in-niedersachsen.de wieder eröffnet. Als eine gemeinsame Zentrale Einrichtung der niedersächsischen Hochschulen enthält es alle wichtigen Infos zu über 40 Hauptthemen von "Auslandsstudium" bis "Zweitstudium". Dazu zählen z.B. tagesaktuelle Infos zu den Studienmöglichkeiten und Zulassungsmodalitäten in Niedersachsen, zu den Studienbeiträgen und deren Verwendung.

nach oben Pfeil

Apropos: Ingenieure bei der Bundeswehr

Quelle: Personalamt der BundeswehrDie Bundeswehr bietet auch als ziviler Arbeitgeber für Ingenieure und Naturwissenschaftler eine Welt voller Berufe. Sei es die gemeinsame Arbeit auf nationaler und internationaler Ebene an großen Projekten wie dem Eurofighter, die Entwicklung des Transportflugzeuges Airbus A 400 M oder die Zusammenarbeit von Experten im Rahmen der NATO.
Studienwahl.de zeigt im aktuellen Thema des Monats, welche Karrierechancen sich beim Arbeitgeber Bundeswehr für Ingenieure und Naturwissenschaftler bieten: www.studienwahl.de

nach oben Pfeil

Impressum

Logo HRSG ISSN 1860-1847
Herausgeber: Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion: BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH, Südwestpark 82, 90449 Nürnberg
Sitz der Gesellschaft: Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel
Ansprechpartner in der Redaktion: Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180, Email Symbol stub-news@bwverlag.de
Ansprechpartner der Herausgeber: Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403, Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Derya Uygun / Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-21 / Fax 07131-88851-11 / E-Mail Email Symbol d.uygun@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de (Rubrik Aktuelles – Newsletter – Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 09. Januar 2009.

nach oben Pfeil