Studienwahl Logo

Newsletter 22. Januar 2009

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Anzeige:

Für eine Reihe von Studiengängen werden an den Hochschulen vor Beginn des eigentlichen Studiums so genannte Vor- oder Brückenkurse angeboten. Diese wollen etwaige Wissenslücken - speziell in Mathematik - bis zum Studienstart schließen und so einen reibungslosen Start in das erste Semester ermöglichen. Die Teilnahme ist zwar keine Pflicht, jedoch besonders bei Wahl eines technisch-naturwissenschaftlichen Studiengangs empfehlenswert. Ab sofort können sich Interessenten bei www.studienwahl.de über das Angebot an Vorkursen informieren. Hochschulen haben die Möglichkeit, ihre Vorkurse selbst zu melden.
Weitere Neuigkeiten in Sachen Studien- und Berufswahl erfahren Sie in diesem Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen wünschen
die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl"

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.
Neue Studiengänge
Studium, Ausbildung & Beruf
Projekte, Infos & Tipps
Apropos: Ökotrophologie

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Hochschulinformationsbesuch im Saarland

Unterstützung bei der Studienentscheidung bietet die Veranstaltungsreihe "Hochschulinformationsbesuch 2009" für Schüler/innen, die vom 2. Februar bis zum 3. April an den Saarländischen Hochschulen stattfindet.
Auf dem Programm stehen mehr als 40 Nachmittags-Termine, die jeweils einem bestimmten Studienfach gewidmet sind. Lehrende stellen Inhalte, Anforderungen und Aufbau ihrer Studiengänge vor und beantworten fachliche Fragen. Vorträge zum Studium der Lehrämter, zum Studium im Ausland sowie zur Förderungsmöglichkeit nach BAföG runden das Angebot ab.

Tag der Berufe

Am 18. März veranstalten die Agenturen für Arbeit in Sachsen-Anhalt und Thüringen zum zweiten Mal einen "Tag der Berufe". Eingeladen sind Schüler/innen ab der siebten Klasse, um sich ihren Wunschberuf einmal vor Ort anzuschauen. Es gibt viele verschiedene Berufe in den Firmen zu erkunden - sowohl Studienberufe, als auch Berufe, für die man eine Berufsausbildung absolviert.

Drei Tage volles Programm an der Kieler Uni

Die Landesuniversität Kiel öffnet vom 31. März bis zum 02. April ihre Hörsäle für Studieninteressierte. Angeboten werden Kurzvorträge, Erkundungen, Gruppenarbeiten und Diskussionen zu den Themen Studium, Studiengänge, -fächer und -kompetenzen. Mitarbeiter/innen und Studierende gewähren Einblicke in verschiedene Bereiche: z.B. in die Mathematik und Informatik, die Geowissenschaften, die Kunstgeschichte, das Universitätsklinikum, die Unibibliothek oder den Botanischen Garten.


Anzeige:

Karrieremöglichkeiten bei der Daimler AG.


TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de

nach oben Pfeil

 

Neue Studiengänge

Management und Vertrieb

Globalisierung stellt die Wirtschaft vor vielfältige Herausforderungen bei der Besetzung von Fach- und Führungspositionen. Von besonderer Bedeutung ist die Vertriebsorganisation, denn weltmarktfähige Produkte müssen nicht nur entwickelt und produziert, sondern auch effektiv und effizient zum Kunden gebracht werden. Deshalb hat die Hochschule Heilbronn das Konzept "Management und Vertrieb" mit drei Bachelor-Studiengängen entwickelt: den Studiengang "Management und Vertrieb – Finanzdienstleister", den Studiengang "Management und Vertrieb - Handel" und den Studiengang "Management und Vertrieb - Industrie"
Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester, einschließlich eines Praxissemesters. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

FH OsnabrückFührungskräfte für die Baustelle - Baubetriebswirtschaft Dual

Zum Wintersemester 2009/2010 startet an der Fachhochschule Osnabrück der neue Studiengang "Baubetriebswirtschaft Dual". In dem 8-semestrigen Studium werden neben technischen und rechtlichen Grundlagen umfangreiche Kenntnisse aus den Bereichen Baubetrieb, -abwicklung, -ausführung und Projektmanagement mit einem hohen Praxisbezug vermittelt. Mit diesem dualen Studienmodell können die Studierenden in vier Jahren einen deutschlandweit anerkannten Berufs- und einen international anerkannten Studienabschluss erlangen.

Verkehrswirtschaftsingenieurwesen

Der neue Studiengang "Verkehrswirtschaftsingenieurwesen", den die Bergische Universität Wuppertal ab dem kommenden Wintersemester anbietet, ist eine Kombination aus Verkehrsingenieurwesen und Wirtschaftswissenschaften. Die Studierenden erwerben fachübergreifendes Wissen in dem Wachstumsmarkt "Verkehr" und lernen technische Lösungen zu entwickeln, ohne dabei wirtschaftswissenschaftliche Methoden und Aspekte außer Acht zu lassen.
Das Bachelor-Studium umfasst 6 Semester. Die Online-Bewerbung ist bis zum 15. Juli möglich.

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

Logo BERUFE.TVVideoportal BERUFE.TV gestartet

BERUFE.TV ist das neue Videoportal der Bundesagentur für Arbeit im Internet, das Filme von typischen Ausbildungs- und Hochschulberufen vorstellt. Das Portal ist barrierefrei unter www.BERUFE.TV zu finden und in allen Berufsinformationszentren (BiZ) der Agenturen für Arbeit. Darüber hinaus ist es mit anderen Internetportalen der Bundesagentur für Arbeit, wie BERUFENET, planet-beruf.de, KURSNET und JOBBÖRSE verknüpft.

abi>> startet Filmreihe rund um Studium, Ausbildung und Beruf

Noch mehr neue Filme zum Thema Berufs- und Studienorientierung werden täglich bis zum 28. Januar auf www.abi.de eingestellt. Die Filme transportieren in drei bis vier Minuten die wichtigsten Infos zu den Themen Studium, Ausbildung, Beruf und Karriere. Mit von der Partie sind die abi-Reporter Tom und Marie. Im ersten Film besuchen die beiden die 13. Klasse des Gymnasiums und wissen noch nicht, wie es nach dem Abi weitergehen soll. In den folgenden Filmen werden die beiden auf ihrem Weg begleitet.

10.000 neue Studienplätze in NRW

In Nordrhein-Westfalen werden mit drei neuen Fachhochschulen und der Erweiterung von acht bestehenden Fachhochschulen 10.000 neue Studienplätze geschaffen. Besonders der MINT-Bereich - also die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - soll ausgebaut werden. Die neuen FHs werden sein: die Fachhochschule Hamm-Lippstadt (Standorte Hamm und Lippstadt), die Fachhochschule Nördlicher Niederrhein (Standorte Kleve und Kamp-Lintfort mit Hauptsitz Kleve) sowie die Fachhochschule Westliches Ruhrgebiet (Standorte Mülheim und Bottrop mit Hauptsitz Mülheim).

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

Cybermentor.deCyberMentorinnen für Mädchen im MINT-Bereich

Um mehr Schülerinnen für MINT-Berufe zu begeistern, startet im März 2009 das deutschlandweite E-Mentoring-Programm "CyberMentor". Mitmachen können Schülerinnen ab der 6. Klasse. Bei dem Programm wird jede teilnehmende Schülerin von einer MINT-Mentorin ein Jahr lang begleitet. Per E-Mail tauschen sich die Schülerinnen mit ihren Mentorinnen über Schule, Studium, Beruf und MINT-Themen aus. Außerdem erwartet die Teilnehmerinnen eine Internet-Community, persönliche Treffen und Ausflüge zu Forschungseinrichtungen und Firmen.

Linktipp: Mixopolis

Das neue Online-Portal Mixopolis richtet sich an Jugendliche mit Migrationshintergrund. Es bietet ihnen Unterstützung bei der Berufsorientierung. Neben vielen Infos zu den Themen Beruf, Gesellschaft und Jugendkultur gibt es auf dem Portal auch Foren, Clubs und Trainingscenter zum Mitmachen.

Die Vorlesung für unterwegs - Freiburg als Podcast-Uni

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ist seit neuestem auf der Podcast-Plattform "iTunes U" vertreten. Sie bietet damit aktuelle Bildungsmöglichkeiten in Form von Video- und Audio-Podcasts oder Skripten. Die Uni Freiburg wird zunächst mehr als 500 Mitschnitte von Vorlesungen, Vorträgen, Konzerten oder Beiträgen des Uni-TV sowie des Uni-Radios freischalten. Das Angebot wird ständig aktualisiert und erweitert.
Die Inhalte können weltweit kostenlos unter www.itunes.uni-freiburg.de geladen beziehungsweise abonniert werden.

nach oben Pfeil

Apropos: Ökotrophologie

Lebensmittel - iStockphoto.com morganlDas Studium rund um die Ernährung

Fachleute für alle Fragen rund um die Ernährung sind die Ökotrophologen - also die Haushalts- und Ernährungswissenschaftler/innen. Die Haushaltswissenschaften befassen sich mit technischen, betriebswirtschaftlichen und sozialen Fragen bei der Führung von Haushalten, Kantinen, Mensen, Krankenhäusern, Heimen oder Anstalten. Schwerpunkte der Ernährungswissenschaften sind die physiologischen, ökonomischen und technologischen Grundlagen einer richtigen, vollwertigen Ernährung als Voraussetzung für Gesundheit und Leistungsfähigkeit.
Studienwahl.de hat sich im aktuellen Thema des Monats angesehen, welche Aufgaben die Spezialisten in Sachen Ernährung haben, wo sie arbeiten und welche Studienmöglichkeiten es gibt: www.studienwahl.de

nach oben Pfeil

Impressum

Logo HRSG ISSN 1860-1847
Herausgeber: Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion: BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH, Südwestpark 82, 90449 Nürnberg
Sitz der Gesellschaft: Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel
Ansprechpartner in der Redaktion: Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180, Email Symbol stub-news@bwverlag.de
Ansprechpartner der Herausgeber: Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403, Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Derya Uygun / Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-21 / Fax 07131-88851-11 / E-Mail Email Symbol d.uygun@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de (Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 06. Februar 2009.

nach oben Pfeil