Studienwahl Logo

Newsletter 12. November 2009

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Neues Spiel, neues Glück – ab kommender Woche beginnt bei der ZVS wieder die Bewerbungsfrist für Studiengänge im allgemeinen Auswahlverfahren bzw. im Serviceverfahren, die zum kommenden Sommersemester starten. Bis einschließlich 15. Januar 2010 können Bewerber/innen einen Online-Antrag stellen. Dazu können sie entsprechende Studiengänge auf www.studienwahl.de auswählen und gelangen mit nur einem Klick zur Online-Bewerbung bei der ZVS.

Von Studienorientierung, Sprachenberufen, Karrieremöglichkeiten bei Bus und Bahn und von vielem anderem Interessanten erfahren Sie in diesem Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen wünschen

die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl".

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

"Uni live!" – Uni-Alltag in Friedrichshafen

Die zeppelin university Friedrichshafen lädt am 18. November zu einem Mitmach-Tag ein. Studieninteressierte erleben "ohne Inszenierung" einen ganz normalen Uni-(All)Tag, an dem sie live mitmachen können. Beispielsweise bei Diskussionen mit Professoren, bei Projektarbeiten in Seminaren oder bei Konzeptentwicklungen. Beim Mittagessen kann dann auch die Mensa "getestet" werden. Die Anmeldung erfolgt online.

Gut geplant ist halb studiert – Studieninfotag in Esslingen

Bild: Studenten © Sebastian Bernhard/www.pixelio.deAm 18. November lädt die Hochschule Esslingen zu einem Studieninfotag an ihren drei Standorten ein.
Interessierte Schüler/innen können Schnuppervorlesungen besuchen, an Laborrundgängen teilnehmen und sich in Gesprächen mit Professoren und Studierenden informieren.

Anmelden kann man sich per Fax (Vorlage auf der Website) oder per E-Mail.

Mädchen "schnuppern" Technik in Aachen

Unter dem Motto "Frauen in die Technik!" veranstaltet die RWTH Aachen im Januar 2010 zwei Schnupperstudientage. Schülerinnen der Oberstufe können am 26. und 27. Januar an Workshops teilnehmen und so in verschiedene Bereiche der Ingenieur- und Naturwissenschaften "reinschnuppern". Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung über ein Onlineformular erforderlich.

TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Neue Studiengänge

medien.gestaltung & produktion

Bild: Designer beim Skizzieren eines Entwurfs - ©iStockphoto.com/nicolasDie Hochschule Offenburg bietet ab kommendem Sommersemester den neuen Bachelor-Studiengang medien.gestaltung & produktion an. Die Studierenden erwerben in sieben Semestern Kenntnisse in Mediengestaltung und –produktion, angewandter Medientechnik, Medienmanagement und Medientheorie.

Um zur Eignungsprüfung zugelassen zu werden, müssen Studieninteressierte bis zum 01. Dezember eine Mappe mit künstlerischen Arbeiten einreichen.

 

TIPP: Infos über Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

Sprachberufe als Schwerpunkt der Expolingua

Bild: Logo Expolingua Berlin Auf der Sprachenmesse Expolingua in Berlin steht in diesem Jahr das Thema "Dolmetschen und Übersetzen" im Mittelpunkt. Vom 20. bis 22. November können sich interessierte Schüler/innen, Auszubildende und Studierende ausführlich über Sprachberufe informieren. Insgesamt stellen etwa 200 Aussteller aus 30 Ländern Angebote zum Fremdsprachenlernen und -lehren vor.
Unter den Ausstellern sind Sprachschulen aus dem In- und Ausland, Sprachreiseveranstalter und Austauschorganisationen sowie Botschaften, Kulturinstitute, Fremdenverkehrszentralen und Verlage. Abgerundet wird die Messe durch zahlreiche Vorträge und ein vielseitiges Kulturprogramm.

Nach dem Abi an die Journalistenschule

Wer unter 24 Jahre alt ist, Journalist/in werden will und sich für Politik und Wirtschaft interessiert, kann zum Oktober 2010 eine Ausbildung bei der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft e.V. beginnen. Die Ausbildung dauert vier Jahre und ist ab dem 2. Semester mit dem Bachelor-Studiengang Volkswirtschaftslehre (Nebenfach Politik) an der Uni Köln verbunden. Vorausgesetzt werden Abitur sowie die erfolgreiche Teilnahme an einem schriftlichen Vortest und einem dreitägigen Qualifikationstest.

Karriere bei Bus und Bahn machen

Bild: Bahnhof bei Nacht ©  www.Rudis-Fotoseite.de/www.pixelio.deDer Verband deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) hat eine neue Website zur Aus- und Weiterbildung bei Verkehrsunternehmen sowie zu Studienmöglichkeiten rund um die Verkehrsbranche online gestellt. Auf dem Karriere- und Bildungs-Portal www.vdv-karriere.de werden mehr als 40 Ausbildungsberufe in diesem Bereich vorgestellt und Infos zu dualen Studiengängen sowie zu Hochschulen und Berufsakademien, die verkehrsspezifische Studiengänge anbieten, gegeben.

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

Working for nature – Börse für "grüne" Praktika

Bild: Nationalpark Belgien © iStockphoto.com/luxxtekFür alle, die ein "grünes" Praktikum in National- oder Naturparks oder in einer Naturschutzorganisation in Europa absolvieren möchten, bietet die kostenlose Online-Stellenbörse Working for nature die Möglichkeit, ein passendes Angebot in den Bereichen Schutzgebietsmanagement und Naturschutz zu finden. Ein solches Praktikum ist hilfreich, wenn man beispielsweise ein Studium im Bereich Umwelt und Naturschutz aufnehmen möchte.

Hat man ein passendes Angebot gefunden, besteht die Möglichkeit, sich gleich online zu bewerben. Daneben werden Links zu Schutzgebieten oder Naturschutzorganisationen angeboten, bei denen man sich auch direkt bewerben kann.

Letzter Aufruf zur Entdeckung neuer Welten

Noch bis 30. November können sich Jungforscher/innen bis zu 21 Jahren für die Teilnahme an der 45. Runde des Nachwuchswettbewerbs Jugend forscht anmelden. Unter dem Motto "Entdecke neue Welten" kann ein frei gewähltes Forschungsthema gewählt werden, welches aber in eines der folgenden Fachgebiete passt: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik oder Technik. Zur Anmeldung reicht es aus, das Thema festzulegen. Bis Anfang Januar 2010 kann dann in der Schule oder zu Hause geforscht und experimentiert werden. Erst danach müssen die Teilnehmer/innen ihre schriftliche Arbeit einreichen.

Hilfe bei der Wahl des richtigen Berufes

Die Entscheidung, wie es nach der Schule weitergehen soll, ist bekanntlich nicht einfach. Information und Orientierung tut not. Im Internet gibt es dazu eine Vielzahl an Tests zur Studien- oder Berufswahl. Das Online-Portal www.studienwahltest.de bündelt die verschiedenen Tests in übersichtlicher Weise und verlinkt auf die Website des jeweiligen Anbieters. So findet man einfach und schnell Tests zur Berufs- und Studienwahl sowie so genannte Assessment Center, in denen man gezielt überprüfen kann, ob der "ausgewählte" Studiengang auch wirklich der Richtige ist.

Aber Achtung: Nicht alle hier aufgelisteten Tests sind kostenlos! Und: Keiner dieser Tests ersetzt eine persönliche Beratung, aber er kann zur ersten Orientierung dienen.

nach oben Pfeil

Apropos: Studium der Oberflächentechnik

Die Hülle macht´s

Bild: Pulverbeschichter © iStockphoto.com/Dainis DericsDass "Rostlauben" im Straßenbild selten geworden sind, liegt nicht zuletzt an neuen Technologien und Verfahren in der Oberflächentechnik. Heutzutage bieten feuerverzinkte Karosserien ein hohes Maß an Korrosionsschutz, und neuartige Lacke sorgen für Glanz und Beständigkeit der Karosserie. Aber auch viele andere Branchen nutzen die Vorteile der Oberflächentechnik.

Diese hat sich, bisher weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit, zu einer der Schlüsseltechnologien in fast allen Industriebereichen und zu einem beachtlichen Wirtschaftsfaktor entwickelt. Für Ingenieure und Ingenieurinnen bieten sich daher gute Einstiegsmöglichkeiten. Studienwahl.de zeigt die verschiedenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten auf und gibt einen Einblick in mögliche Einsatzfelder nach einem Studium in diesem Bereich.

nach oben Pfeil

Impressum und Kontakt

Logo HRSG

ISSN 1860-1847

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:
BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH , Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Sitz der Gesellschaft:
Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel

Ansprechpartner in der Redaktion:
Martin Bauer, Tel. (0911) 9676-215,
Yasmin Onken, Tel. (0911) 9676-180,
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Kerstin Sill/ Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-20 / Fax 07131-88851-11
Email Symbol k.sill@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de
(Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 26. November 2009.

nach oben Pfeil