Überblick

Forst­wissen­schaften, -wirtschaft

Die Forstwissenschaft und -wirtschaft befasst sich mit dem Ökosystem Wald und seiner planmäßigen Nutzung.

Das Studienfeld im Überblick

Dabei geht es auch um die Bedeutung des Waldes für die Umwelt, insbesondere für die nachhaltige Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes, für das Klima, den Wasserhaushalt, die Reinhaltung der Luft, die Bodenfruchtbarkeit, das Landschaftsbild, die Agrar- und Infrastruktur sowie die Erholung der Bevölkerung.

Die Bedeutung für die Volkswirtschaft ergibt sich u.a. aus der Tatsache, dass ein großer Teil der Fläche Deutschlands mit Wald bedeckt ist. Holz ist als nachwachsender Rohstoff wirtschaftlich wichtig. Die Nutzung dient u.a. der Versorgung der heimischen Holz- und Papierindustrie. Von zunehmender Bedeutung sind Aufgabenfelder im internationalen Bereich. Insgesamt strebt die Forstwirtschaft auf ökologischer Grundlage eine optimale Holzproduktion bei gleichzeitiger Gewährleistung der Schutz- und Erholungsfunktion des Waldes an.

Die vielseitigen Aufgaben von Forstexpert(inn)en fordern nicht nur die Lösung biologischer und ökologischer Probleme, wie die globale Herausforderung des Klimawandels, sondern setzen technisches und wirtschaftliches Verständnis sowie juristisches Wissen, kaufmännische Fähigkeiten und umfangreiche Kenntnisse in der Verwaltung voraus.

Studienangebot

Die Studiengänge in diesem Bereich heißen z.B. Forstwissenschaften, Forstwirtschaft, Waldökologie oder Waldmanagement. Je nach Schwerpunkt beschäftigen sich die Studierenden eher mit wirtschaftlichen, umweltnaturwissenschaftlichen oder ingenieurwissenschaftlichen Themen. Bachelor- und Masterstudiengänge werden an Universitäten und Fachhochschulen angeboten.

Inhalte des Studiums

Im Bachelorstudium erhalten die Studierenden eine naturwissenschaftliche und methodische Basisausbildung in Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement durch Module wie Chemie, Biologie, Bodenkunde, Forstbotanik und -zoologie, Dendrologie (Lehre von den Bäumen und Gehölzen), Klimatologie und Forstrecht.

Im Masterstudium können sie sich durch Studienmodule u.a. auf Forstbetriebsmanagement, Management von Waldressourcen, Waldnaturschutz, Biodiversität, Holztechnologie, Holzwirtschaft, Ökosystemanalyse und Internationale Forstwirtschaft spezialisieren.

Ergänzende Module gibt es zu Themen wie Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Waldpädagogik.

Das Studium der Forstwirtschaft an einer Fachhochschule konzentriert sich stärker auf die praktische Waldbewirtschaftung und die betriebstechnische Durchführung forstlicher Maßnahmen als auf Aufgaben in der Leitung eines Forstreviers.

An Universitäten und Fachhochschulen sind Betriebspraktika oder ganze Praxissemester üblich.

Zulassungskriterien & Studienbewerbung

Je nach schulischer/beruflicher Vorbildung ist an Fachhochschulen meist ein mehrwöchiges Vorpraktikum z.B. bei Forstämtern oder Forstbetrieben Voraussetzung.

Berufsmöglichkeiten nach dem Studium

Absolvent(inn)en der Forstwissenschaft/-wirtschaft arbeiten traditionell bei öffentlich-rechtlichen Arbeitgebern, z.B. in Revierförstereien und Forstämtern, in Forstverwaltungen des Bundes, der Länder oder der Kommunen, in Forstdirektionen, Forstabteilungen bei Regierungen und Ministerien, in forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalten, bei Landwirtschaftskammern und bei Ämtern, Behörden und Anstalten aus dem Bereich Umwelt- und Naturschutz sowie Landschaftspflege. Hinzu kommen Tätigkeiten im privatwirtschaftlichen Umfeld, z.B. in der Holzindustrie und im Holzhandel, bei Ingenieurbüros und Unternehmensberatungen, in großen Privatforstbetrieben, bei botanischen Gärten und Naturparks oder bei forstlichen Interessenverbänden. Auch Dienstleistungen  wie Gutachten, Planungen oder Auslandstätigkeiten bei Wiederaufforstungsprojekten sind denkbar.

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!