Überblick

Lehramts­ausbildung in Hamburg

In Hamburg erfolgt die Lehrer*innenausbildung in fünf verschiedenen grundständigen Studiengängen: Lehramt an Grundschulen, Lehramt für Sekundarstufe I und II (Stadtteilschulen und Gymnasien), Lehramt für Sonderpädagogik – Profilbildung Grundschule, Lehramt für Sonderpädagogik – Profilbildung Sekundarstufe, Lehramt an berufsbildenden Schulen.

Struktur der Lehramtsausbildung

Das Studium erfolgt an der Universität Hamburg sowie in fachbezogener Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT), der Hochschule für Bildende Künste Hamburg (HFBK), der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) und der Technischen Universität Hamburg (TUHH).Die Ausbildung in den Lehramtsstudiengängen findet in konsekutiven Bachelor und Master of Education Studiengängen statt. Der Vorbereitungsdienst in Hamburg dauert für alle Lehrämter 18 Monate.

Für das Studium einiger Lehramtsfächer sind Nachweise über bestandene Eignungsprüfungen oder Sprachkenntnisse erforderlich.

Die Teilnahme an einem anonymisierten Self-Assessment muss bestätigt werden.

Lehramt an Grundschulen

Ausbildungsdauer: 6 + 4 Semester Regelstudienzeit; nach dem Masterabschluss 18 Monate Vorbereitungsdienst.

Praktika: Im Bachelorstudium ein Orientierungspraktikum (4 Wochen); im Masterstudium das Kernpraktikum I und Kernpraktikum II (jeweils semesterbegleitend und mit einem 5- bzw. 4-wöchigen Blockpraktikum in der vorlesungsfreien Zeit).

Fächer und Kombinationen

Das Studium umfasst Erziehungswissenschaft und drei Unterrichtsfächer aus dem Fächerkanon der Grundschule. Verpflichtend müssen Deutsch und Mathematik belegt werden, als drittes Unterrichtsfach kann gewählt werden: Englisch, Evangelische Religion, Katholische Religion, Sachunterricht, Sport. Ein Angebot für Islamische und Alevitische Religion erfolgt unter Vorbehalt. Die Unterrichtsfächer Bildende Kunst und Musik sind eine Ausnahme. Sie werden als Doppelfach studiert und sind ausschließlich mit Deutsch oder Mathematik kombinierbar. Die Regelstudienzeit verlängert sich nicht. Im Bachelorstudium wird zudem ein Freier Studienanteil im Umfang von 9 LP studiert.

Im Masterstudiengang wird eines der drei Unterrichtsfächer zum Schwerpunktfach gewählt und mit fachwissenschaftlicher Vertiefung studiert.

Lehramt für Sekundarstufe I und II

Ausbildungsdauer: 6 + 4 Semester Regelstudienzeit; nach dem Masterabschluss 18 Monate Vorbereitungsdienst. Wird ein künstlerisches Unterrichtsfach gewählt, verlängert sich die Regelstudienzeit im Bachelorstudium auf 8 Semester.

Praktika: Im Bachelorstudium ein Orientierungspraktikum (4 Wochen); im Masterstudium das Kernpraktikum I und Kernpraktikum II (jeweils semesterbegleitend und mit einem 5- bzw. 4-wöchigen Blockpraktikum in der vorlesungsfreien Zeit).

Fächer und Kombinationen

Das Studium umfasst drei Teilstudiengänge: die Erziehungswissenschaft einschließlich der Fachdidaktiken sowie ein erstes und zweites Unterrichtsfach, die aus dem nachfolgenden Fächerkanon grundsätzlich frei wählbar sind: Bildende Kunst, Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Evangelische Religion, Französisch, Geographie, Geschichte, Griechisch, Informatik, Latein, Mathematik, Musik, Philosophie, Physik, Russisch, Sozialwissenschaften, Spanisch, Sport, Arbeitslehre/Technik. Im Bachelorstudium wird zudem ein Freier Studienanteil im Umfang von 9 LP studiert.
Die Unterrichtsfächer Geschichte, Griechisch, Philosophie und Sozialwissenschaften können nicht miteinander kombiniert werden. Musik und Bildende Kunst können formal nicht miteinander kombiniert werden.

Lehramt an berufsbildenden Schulen

Zugangsvoraussetzung zum Studium ist eine abgeschlossene Berufsausbildung in der gewählten beruflichen Fachrichtung oder ein einjähriges einschlägiges Praktikum.

Ausbildungsdauer: 6 + 4 Semester Regelstudienzeit; nach dem Masterabschluss 18 Monate Vorbereitungsdienst.

Praktika: im Bachelorstudium Orientierungspraktikum (4 Wochen); im Masterstudium ein seminarbegleitendes Kernpraktikum (2 Semester) und ein Blockpraktikum (4 Wochen).

Fächer und Kombinationen

Das Studium für das Lehramt an Beruflichen Schulen umfasst das Fach Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik, der Didaktik der beruflichen Fachrichtung sowie der Fachdidaktik des Unterrichtsfaches, eine aus der Fächergruppe a) grundsätzlich frei wählbare berufliche Fachrichtung sowie ein weiteres aus der Fächergruppe b) wählbares Unterrichtsfach:

Fächergruppe a:

  • Bautechnik*, Chemietechnik, Elektrotechnik-Informationstechnik*, Ernährungs- und Haushaltswissenschaften, Gesundheitswissenschaften, Holztechnik*, Kosmetikwissenschaft, Medientechnik*, Metalltechnik*, Wirtschaftswissenschaften.
    * integriert in den Teilstudiengang Gewerblich-Technische Wissenschaften 

Fächergruppe b: 

  • Betriebswirtschaftslehre, Berufliche Informatik, Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Evangelische Religion, Französisch, Geographie, Geschichte, Mathematik, Physik, Sozialwissenschaften, Spanisch, Sport.

Im Bachelorstudium wird zudem ein Freier Studienanteil im Umfang von 9 LP studiert.

Es gibt einige Einschränkungen in den Kombinationsmöglichkeiten von beruflichen Fachrichtungen und Unterrichtsfächern, diese sind:

  • Die Unterrichtsfächer Französisch und Spanisch können nur mit den beruflichen Fachrichtungen Ernährungs- und Haushaltswissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften kombiniert werden.
  • Das Unterrichtsfach Geographie kann nur mit der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften kombiniert werden.
  • Die beruflichen Fachrichtungen Gesundheitswissenschaften und Kosmetikwissenschaft können nicht mit Biologie kombiniert werden.
  • Die berufliche Fachrichtung Chemietechnik kann nicht mit Chemie kombiniert werden.
  • Die berufliche Fachrichtung Elektrotechnik- Informationstechnik kann nicht mit Physik kombiniert werden.
  • Die berufliche Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften kann nicht mit Betriebswirtschaftslehre kombiniert werden.

Lehramt für Sonderpädagogik – Profilbildung Grundschule

Ausbildungsdauer: 6 + 4 Semester Regelstudienzeit; nach dem Masterabschluss 18 Monate Vorbereitungsdienst.

Praktika: Im Bachelorstudium ein Erkundungspraktikum (semesterbegleitend) und ein Orientierungspraktikum (4 Wochen); im Masterstudium das Kernpraktikum I und Kernpraktikum II (jeweils semesterbegleitend und mit einem 5- bzw. 4-wöchigen Blockpraktikum in der vorlesungsfreien Zeit).

Fächer und Kombinationen

Das Studium umfasst die Fächer Erziehungswissenschaft, Sonderpädagogik und ein Unterrichtsfach aus dem Fächerkanon der Grundschule: Deutsch, Mathematik, Englisch, Evangelische Religion, Sachunterricht, Sport.
Es werden sechs sonderpädagogische Schwerpunkte angeboten. Der sonderpädagogische Schwerpunkt „Lernen“ ist verpflichtend, ein zweiter kann frei gewählt werden: Sehen, Hören, Geistige Entwicklung, Sprache, Emotionale und soziale Entwicklung.

Im Bachelorstudium wird zudem ein Freier Studienanteil im Umfang von 9 LP studiert.

Lehramt für Sonderpädagogik – Profilbildung Sekundarstufe

Ausbildungsdauer: 6 + 4 Semester Regelstudienzeit; nach dem Masterabschluss 18 Monate Vorbereitungsdienst. Wird das Unterrichtsfach Bildende Kunst oder Musik gewählt, erhöht sich der Umfang des Bachelorstudiengangs um 60 LP, wodurch sich die Regelstudienzeit um 2 Semester auf 8 Semester verlängert.

Praktika: Im Bachelorstudium ein Erkundungspraktikum (semesterbegleitend) und ein Orientierungspraktikum (4 Wochen); im Masterstudium das Kernpraktikum I und Kernpraktikum II (jeweils semesterbegleitend und mit einem 5- bzw. 4-wöchigen Blockpraktikum in der vorlesungsfreien Zeit).

Fächer und Kombinationen

Das Studium umfasst die Fächer Erziehungswissenschaft, Sonderpädagogik sowie ein Unterrichtsfach aus dem Fächerkanon der Sekundarstufe I und II: Bildende Kunst, Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Evangelische Religion, Geographie, Geschichte, Informatik, Mathematik, Musik, Physik, Sozialwissenschaften, Sport, Arbeitslehre/Technik.
Es werden sechs sonderpädagogische Schwerpunkte angeboten. Der sonderpädagogische Schwerpunkt „Lernen“ ist verpflichtend, ein zweiter kann frei gewählt werden: Sehen, Hören, Geistige Entwicklung, Sprache, Emotionale und soziale Entwicklung.

Im Bachelorstudium wird zudem ein Freier Studienanteil im Umfang von 9 LP studiert.

Weitere Informationen

Hamburger Institut für Berufliche Bildung

Portal der Stadt Hamburg

Informationen über Einstellungschancen
www.hamburg.de/bewerbungen-online/64710/einstellungschancen.html

Informationen über den Vorbereitungsdienst (Referendariat) und die aktuellen Einstellungschancen für den Vorbereitungsdienst in Hamburg finden Sie unter
www.hamburg.de/bsb/vorbereitungsdienst

Zentrum für Lehrerbildung

Gemeinsame Einrichtung der Universität Hamburg und des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung sowie der an der Lehrerausbildung beteiligten Hochschulen mit grundlegenden Informationen über die Lehramtsausbildung.
https://www.zlh-hamburg.de/studium/lehramtsstudiengaenge-ab-wise-2021.html