Überblick

Lehramts­ausbildung in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern erfolgt die Lehrer(innen)ausbildung für folgende Lehramtstypen: Lehramt an Grundschulen, Lehramt an Regionalen Schulen, Lehramt an Gymnasien, Lehramt für Sonderpädagogik, Lehramt an beruflichen Schulen.

Lehramt an Grundschulen

Studienorte: Rostock U, Rostock HMT (Musik, Theater), Greifswald U.

Ausbildungsdauer: 10 Semester Regelstudienzeit, anschließend 12-monatiger Vorbereitungsdienst.

Praktika im Umfang von 15 ECTS-Punkten: im Grundstudium Sozialpraktikum (3 Wochen) und Orientierungspraktikum I (3 Wochen Hospitationspraktikum); im Hauptstudium Orientierungspraktikum II (3 Wochen Profillinienpraktikum) und Hauptpraktikum (6 Wochen).

Abschlussarbeit im Umfang von 15 ECTS-Punkten

Fächer und Kombinationen

Das Studium umfasst folgende Teilstudien:

  • Bildungswissenschaften (60 ECTS-Punkte) einschließlich Sonderpädagogik (21 ECTS-Punkte),
  • allgemeine Grundschulpädagogik ( 30 ECTS-Punkte),
  • vier Lernbereiche der Grundschule und ihre Fachdidaktiken, darunter Deutsch und Mathematik (Pflichtbereiche) sowie zwei weitere Lernbereiche zur Wahl aus dem folgenden Katalog: Evangelische Religion, Fremdsprachenunterricht wie Englisch, Französisch (Rostock U) und Polnisch (Greifswald U), Kunst und Gestaltung, Musik, Niederdeutsch (Greifswald U), Philosophieren mit Kindern, Sachunterricht, Sport (Rostock U), Theater (Darstellendes Spiel) und Werken (Rostock U). Gesamtumfang: 180 ECTS-Punkte.

Lehramt an Regionalen Schulen

Studienorte: Rostock U, Rostock HMT (Musik, Theater), Greifswald U.

Ausbildungsdauer: 10 Semester Regelstudienzeit, anschließend 18-monatiger Vorbereitungsdienst.

Praktika im Umfang von 15 ECTS-Punkten: im Grundstudium Sozialpraktikum (3 Wochen) und Schulpraktikum I (Greifswald U, 4 Wochen, an einer Regionalen Schule oder einer anderen Schulart) bzw. Orientierungspraktikum (Rostock U, 3 Wochen, nicht an einer Regionalen Schule); im Hauptstudium Schulpraktikum II (Greifswald U, 8 Wochen) bzw. Hauptpraktikum (Rostock U, 9 Wochen) an einer Regionalen Schule.

Abschlussarbeit im Umfang von 15 ECTS-Punkten

Fächer und Kombinationen

Das Studium umfasst folgende Teilstudien:

  • Bildungswissenschaften (60 ECTS-Punkte) einschließlich Sonderpädagogik (21 ECTS-Punkte),
  • Fachwissenschaften des ersten und zweiten Unterrichtsfaches und dessen Fachdidaktiken, beide zusammen im Umfang von 210 ECTS-Punkten. Dabei werden an den Universitäten folgende Fächer ausgebildet: Arbeit-Wirtschaft-Technik (AWT), Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Evangelische Religion, Französisch, Geschichte, Informatik, Mathematik, Musik, Philosophie, Physik (mit Astronomie), Sozialwissenschaften, Spanisch, Sport, Theater (Darstellendes Spiel) (Rostock U) sowie Deutsch, Englisch, Evangelische Religion, Geographie, Geschichte, Kunst und Gestaltung, Philosophie, Polnisch, Russisch (Greifswald U). In Greifswald können Dänisch, Schwedisch und Norwegisch als Drittfächer studiert werden.

Auslandsaufenthalt: Falls eine moderne Fremdsprache (Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Polnisch) als ein Unterrichtsfach gewählt wurde, sollen die Studierenden bis zur 1. Staatsprüfung einen mindestens dreimonatigen ausbildungsrelevanten Aufenthalt im entsprechenden Ausland nachweisen.

Nach der Ersten Staatsprüfung kann auf Antrag eine Erweiterungsprüfung in einem oder mehreren anderen Prüfungsfächern abgelegt werden.

Lehramt an Gymnasien

Studienorte: Rostock U, Rostock HMT (Musik, Theater), Greifswald U.

Ausbildungsdauer: 10 Semester Regelstudienzeit, anschließend 18-monatiger Vorbereitungsdienst.

Praktika im Umfang von 15 ECTS-Punkten: im Grundstudium Sozialpraktikum (3 Wochen), Schulpraktikum I (Greifswald U, 4 Wochen, an einem Gymnasium oder einer anderen Schulart) bzw. Orientierungspraktikum (Rostock U, 3 Wochen, nicht an einem Gymnasium ); im Hauptstudium Schulpraktikum II (Greifswald U, 8 Wochen) bzw. Hauptpraktikum (Rostock U, 9 Wochen) an einem Gymnasium.

Abschlussarbeit im Umfang von 15 ECTS-Punkten

Fächer und Kombinationen

Das Studium umfasst folgende Teilstudien:

  • Bildungswissenschaften (30 ECTS-Punkte),
  • zwei der folgenden gleichberechtigten, in der Kombination frei wählbaren Fachwissenschaften der Unterrichtsfächer einschließlich ihrer Fachdidaktiken (insgesamt 240 ECTS-Punkte:
  • Dabei werden an der Universität Rostock folgende Fächer ausgebildet: Arbeit-Wirtschaft-Technik (AWT), Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Evangelische Religion, Französisch, Geschichte, Griechisch, Informatik, Latein, Mathematik, Musik, Philosophie, Physik (mit Astronomie), Sozialwissenschaften, Spanisch, Sport und Theater (Darstellendes Spiel). In Rostock kann Italienisch als Drittfach studiert werden.
  • Weiter können an der Universität Greifswald folgende Fächer studiert werden: Deutsch, Englisch, Evangelische Religion, Geografie, Geschichte, Kunst und Gestaltung, Mathematik, Philosophie, Physik, Polnisch und Russisch. In Greifswald können Dänisch, Schwedisch und Norwegisch als Drittfächer studiert werden.

Auslandsaufenthalt: Falls eine moderne Fremdsprache (Dänisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch) als ein Unterrichtsfach gewählt wird, sollen die Studierenden bis zur Ersten Staatsprüfung einen mindestens dreimonatigen ausbildungsrelevanten Aufenthalt im entsprechenden Ausland nachweisen.

Nach der Ersten Staatsprüfung kann auf Antrag eine Erweiterungsprüfung in einem oder mehreren anderen Prüfungsfächern abgelegt werden.

Lehramt für Sonderpädagogik

Studienort: Rostock U, Rostock HMT (Musik, Theater).

Ausbildungsdauer: 9 Semester Regelstudienzeit, anschließend 18-monatiger Vorbereitungsdienst.

Praktika im Umfang von 15 ECTS-Punkten: im Grundstudium Sozialpraktikum (3 Wochen), Orientierungspraktikum (3 Wochen, nicht an einer Sonderschule); im Hauptstudium Hauptpraktikum I (4 Wochen an einer Sonderschule) und Hauptpraktikum II (5 Wochen an einer integrativen/ inklusiven Schule)

Abschlussarbeit im Umfang von 15 ECTS-Punkten

Fächer und Kombinationen

Das Studium umfasst folgende Teilstudien:

  1. Bildungswissenschaften einschließlich Allgemeiner Sonderpädagogik (60 ECTS-Punkte),
  2. zwei sonderpädagogische Fachrichtungen (Lernen, Emotionale und soziale Entwicklung, Sprache und Geistige Entwicklung) einschließlich ihrer Fachdidaktik (zusammen 120 ECTS-Punkte),
  3. eines der folgenden Unterrichtsfächer einschließlich dessen Fachdidaktik: Biologie, Deutsch, Englisch, Evangelische Religion, Geschichte, Mathematik, Musik, Sport oder Grundschuldeutsch und Grundschulmathematik (60 ECTS-Punkte).

Nach der Ersten Staatsprüfung kann auf Antrag eine Erweiterungsprüfung in einem oder mehreren anderen Prüfungsfächern abgelegt werden.

Lehramt an beruflichen Schulen

Studienort: Neubrandenburg HS, Rostock U

Ausbildungsdauer: 7 Semester Regelstudienzeit Bachelor, 3 Semester Master (nur Rostock U), danach 18-monatiger Vorbereitungsdienst.

Praktika im Umfang von 15 ECTS-Punkten: in den Bachelorstudiengängen Berufspädagogik ein berufspädagogisches Praktikum (Neubrandenburg HS, 4 Wochen) bzw. Orientierungspraktikum an einer berufsbildenden Schule (Rostock U, 3 Wochen); im Masterstudiengang „Berufspädagogik“ und „Berufspädagogik für Gesundheits- und Sozialberufe“ (Rostock U, 6 Wochen); im Bachelorstudiengang Wirtschaftspädagogik Orientierungspraktikum an einer beruflichen Schule oder in einer Institution der beruflichen Bildung (Rostock U, 4 Wochen); im Masterstudiengang Wirtschaftspädagogik Schulpraktische Studien in einer berufsbildenden Schule (Berufsschulische Studienorientierung 6 Wochen) bzw. Berufs- und Betriebspraktische Studien (Wirtschaftswissenschaftliche Studienorientierung 6 Wochen)

Fächer und Kombinationen

Die Hochschule Neubrandenburg bietet den Bachelorstudiengang „Berufspädagogik für Soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik“ und den Bachelorstudiengang „Berufspädagogik für Gesundheitsfachberufe“ an. Beide Studiengänge schließen eine affine Fachrichtung ein. Die Studiengänge werden an der Universität Rostock mit dem Abschluss Master weitergeführt.

Die Universität Rostock hält im Rahmen des wirtschaftspädagogischen Studiums die berufliche Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung als Bachelor- und Masterstudium vor.

Auch wird an der Universität Rostock in die berufspädagogischen Bachelorstudiengänge Elektrotechnik, Informationstechnik, Agrarwirtschaft und Metalltechnik eingeschrieben. Diese Bachelorstudiengänge werden als Masterstudiengänge mit entsprechenden allgemeinbildenden Fächern weitergeführt.

Weitere Informationen

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur