Überblick

Zwischenzeit

Für einen „Zwischenstopp“ vor dem Start ins Studium kann es unterschiedliche Motive geben: Mal war vielleicht die Bewerbung um den Wunschstudienplatz nicht erfolgreich, mal möchte man erst Erfahrungen im Ausland sammeln oder sich für die Gesellschaft engagieren. Und manchmal besteht nach der Schulzeit vielleicht einfach der Wunsch nach einer „Auszeit“, bevor die Entscheidung fällt, wo die berufliche Zukunft liegen soll.

Eine junge Frau mit grauen Strickjacke und ein junger Mann mit Rucksack stehen unter dem überdachten Bereich vor einem Flughafenterminal.
Foto: Martin Rehm / Bundesagentur für Arbeit

Was auch immer der persönliche Grund dafür ist, einen Freiwilligendienst wie das Freiwillige Soziale Jahr oder das Freiwillige Ökologische Jahr, den Freiwilligen Wehrdienst, den Bundesfreiwilligendienst, den Europäischen Freiwilligendienst oder Internationalen Jugendfreiwilligendienst, ein Praktikum im In- oder Ausland oder einen Auslandsaufenthalt als Au-pair zu absolvieren: Neue Erfahrungen und Fähigkeiten sind ein persönlicher Gewinn und hilfreich für den weiteren Ausbildungs- und Berufsweg.

Hinweis

Ein Freiwilligendienst kann fast immer direkt im Anschluss an den Schulabschluss geleistet werden. Da es zwischen den Diensten jedoch Unterschiede hinsichtlich Altersgrenzen, Dienstdauer, Versicherung oder Bewerbungsfristen gibt, sollten Sie sich frühzeitig erkundigen.

Weitere Informationen

Bundesagentur für Arbeit

www.arbeitsagentur.de > Schule, Ausbildung und Studium > Zwischenzeit

abi>> Portal

In der Rubrik "Auszeit" finden Sie Reportagen und Erfahrungsberichte:
www.abi.de/orientieren/auszeit.htm

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

www.bmfsfj.de > Themen > Engagement und Gesellschaft > Freiwilligendienste
www.bundesfreiwilligendienst.de
www.jugendfreiwilligendienste.de
www.ijfd-info.de

Themen

Sie verwenden einen Adblocker bzw. ein Verfahren zur Ausblendung von Werbung. Bitte bedenken Sie, dass diese Internetseite durch Werbung finanziert wird. Mit Blick auf die künftige Aufrechterhaltung des Umfangs und der Qualität der Informationen bitten wir Sie, den Adblocker auszuschalten. Vielen Dank!